mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 17:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Anschreiben verfeinern vom 03.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Anschreiben verfeinern
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
Kemi

Dabei seit: 20.07.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 04.10.2005 13:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist mir noch aufgefallen:

Zitat:
Auch im bereich Screendesign für Internetauftritte


Schreib mal "Bereich" mit großem "B"


Zitat:
mit dem Acrobat Distiller zum erstellen von druckreifen PDF Dateien


Bin mir nicht ganz sicher, ob "erstellen" nicht auch groß geschrieben wird, oder ob das nach neuer Rechtschreibung ok ist? * Keine Ahnung... *

Zitat:
Das Bearbeiten und Erstellen von Bildern, Grafiken und Illustrationen gehört zu meinem Arbeitsspektrum.


Klingt meiner Meinung nach eher ewtas passiv. Vorschlag: Ich erstelle und bearbeite Bilder, Grafiken und Illustrationen ...

Kemi
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 04.10.2005 20:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

neee, "Erstellen" muss das schon groß.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
magua

Dabei seit: 19.05.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 04.10.2005 20:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ei, ei ... hier ist ja noch 'ne Menge passiert.
Ich grase jetzt einfach mal die einzelnen Abschnitte so ab:


Sehr geehrte Damen und Herren,

als gelernter Mediengestalter für Digital- und Printmedien liegen meine fachlichen Stärken im Bereich Layout, Anzeigen- und Textgestaltung sowie der Reinzeichung.


Die Gestaltung von Anzeigen und Texten ist doch eine Form von "Layout" und darum klingt das m.E. 'doppelt gemoppelt'.
Entweder würde ich das komplett allgemein halten (also nur "Layout und Reinzeichnung" schreiben) oder ich würde das "Layout" konkretisieren und mit den Anzeigen verbinden.
z.B. "... liegen meine fachlichen Schwerpunkte im Layout von (Akzidenzen, Magazinen oder was auch immer), Anzeigen und Texten sowie der Reinzeichung".


Das Bearbeiten und Erstellen von Bildern, Grafiken und Illustrationen gehört ebenfalls zu meinem Arbeitsspektrum.

Was meinst du mit "Erstellen" von Bildern? Fotografie?
Falls nicht, so würde ich mich auf auf das "Bearbeiten von Bildern" beschränken und die Formulierung "Erstellen" auf die Grafiken und Illustrationen beziehen.
z.B.: Die digitale Bildbearbeitung und das Erstellen von Grafiken und Illustrationen gehören ebenfalls zu meinem Arbeitsspektrum.

Die Arbeiten, die ich von dir gesehen habe, zeigen deutlich, dass du in Photoshop sehr, sehr fit bist. Vielleicht kannst du das irgendwie in die Bildbearbeitungsgeschichte einfließen lassen. Stell dein Licht nicht unter den Scheffel, du bist gut, in dem was du tust. Sag denen das! Lächel


Im Bereich Screendesign für Internetauftritte habe ich mir grundlegende Kenntnisse angeeignet.

Das ist wenig informativ. Bezieht sich das nur auf das "Design"? Oder hast du Kenntnisse in entsprechenden Programmen? HTML etc.?
Möglicherweise wird das aber auch aus deinem Lebenslauf und/oder deinen Referenzen deutlich ...?

Falls du entsprechende Programme beherrschst, hast du auch gleich einen schönen Übergang zum folgenden Punkt "Programme":

Ausgebildet wurde ich speziell am Satzprogramm QuarkXPress, in der Creative Suite von Adobe und in der Arbeit mit dem Acrobat Distiller zum erstellen von druckreifen PDF Dateien.
Alle gängigen Programme beherrsche ich auf Windows und Macintosh Betriebssystemen, auch die Arbeit mit der Microsoft Office Produktreihe ist gewohntes Terrain für mich.


Hier würde ich es halten wie oben bei der "Layout-Geschichte".
Entweder du hältst es allgemein und schreibst, dass du "alle gängigen DTP Programme auf Windows und Macintosh Betriebssystemen beherrschst, oder du wirst konkret und gibst dann explizit an, wo deine Schwerpunkte liegen.
Wenn du Acrobat erwähnst, solltest du auch ein Vektorprogramm aufzählen.
Sollte das aber alles aus deinem Lebenslauf deutlich werden, würde ich es an dieser Stelle eher allgemein halten.
Auf jeden Fall aber: zum Erstellen von druckreifen PDF-Dateien"


Ich verfüge außerdem über gute Kenntnisse über die Musikproduktion im Heimstudio, in der Gestaltung mit Tönen und Soundeffekten für Webauftritte und Präsentationen.

Da gibt es nix zu meckern. Höchstens das doppelte 'über' (über gute Kenntnisse ... über die Musikproduktion).


Meine persönlichen Stärken liegen in meinem natürlichen, sympathischen und sicheren Auftreten, was mir im Bereich Kommunikation und Kundenkontakt genauso zu Gute kommt wie beim Entwerfen von Texten, Anschreiben oder Slogans.

Den Satz würde ich irgendwie teilen: Nach "Meine persönlichen Stärken liegen in meinem natürlichen, sympathischen und sicheren Auftreten." auf jeden Fall ein Punkt.
Bei der Formulierung des zweiten Teils 'stört' mich das "zu Gute kommen". Das klingt 'altbacken', aber ich habe gerade gar keine Idee, wie man das besser schreiben kann ... mache mir aber noch ein paar Gedanken ...

*seufz*

Soweit erst Mal. Ich hoffe, du fasst das nicht als totale Klugscheißerei auf. Es ist natürlich wesentlich leichter, einen Text von jemand anderem zu zerpflücken, als sich hinzusetzen und selbst etwas zu formulieren (vor allem über sich selbst).
Meine Kritik soll auch lediglich hier und dort als 'Denkanstoß' dienen.
Vielleicht hat noch jemand anderes hier eine Idee und knallt mir mein Geschreibsel um die Ohren.

Ich wünsche dir auf alle Fälle alles, alles Liebe und Gute und ganz doll viel Glück bei der Jobsuche.
  View user's profile Private Nachricht senden
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.10.2005 02:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Formulierungen an sich find ich schon ziemlich gelungen eigentlich. Aber irgendwie hört sich das teilweise so zusammenhanglos und zusammengewürfelt an für mich. Hier schreibste noch was von Deinen Tätigkeiten, da schreibste das Du auch Internetauftritte machst (was? Design? Technische Umsetzung?), dann schreibste wieder was zu Deinen Printtätigkeiten, später bei der Musik erwähnste wieder die Internetprojekte und Präsentationen (Ah! das war also mit den Kenntnissen für Internetauftritte gemeint?).

Schieb das n bißchen rum und arrangier das mal richtig, dann würd ich sagen *Thumbs up!*


Zuletzt bearbeitet von beeviZ am Mi 05.10.2005 02:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.10.2005 07:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab jetzt den Thread nicht im Detail gelesen, aber ich glaube die Fachrichtung hast Du überhaupt nicht angegeben. Mir als potenziellem AG würde das dann irgendwie fehlen. Ist schon relativ klar, dass Du Designer bist, aber ich würds der Vollständigkeit halber mit aufnehmen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Anschreiben
Anschreiben
Anschreiben
mein Anschreiben
Anschreiben
Anschreiben so ok?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.