mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 23:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ist das Anschreiben gut? vom 09.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Ist das Anschreiben gut?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
derdiedasMaddin
Threadersteller

Dabei seit: 08.01.2006
Ort: München
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.08.2006 15:51
Titel

Ist das Anschreiben gut?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo...

Ich soll ner Agentur ein paar Arbeiten von mir senden, dazu gehört natürlich auch ein Anschreiben.
Wollte euch mal fragen, was ihr von meinem haltet, ist aber noch die Rohversion.

Es kommt noch ein wenig hinzu, warum die Agentur, ich will Werbegrafiker werden, kann sofort
arbeiten und son Unsinn.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich bin schizophren, mit mehreren Köpfen in einem Kopf denkend. Den Alltag als
pure Inspiration aufnehmen, jedes Detail beachten, das Rollenspiel nutzen
um auf einen ungewöhnlich Pfad zu kommen.
Aus diesem Lebensstil entwickelte sich eine Ausbildung zum Mediengestalter für
Digital und Printmedien im Printbereich. In einer Werbeagentur an der Ostsee.
Mit 90 von 100 Punkten in der Konzeption und Gestaltung und in der Kommunikation
mit 95 von 100 Punkten schloss ich die Ausbildung ab.

Den Wissensdurst hatte ich ein wenig gestillt, nur war der Hunger nach mehr
größer. Webdesign, Screendesign Grundlagen der Programmierung in HTML, PHP/XML,
SQL und Projektmanagement brachten mich in einer Ausbildung zum
Multimediaspezialisten ein Stück weiter.

Auch weiter im geografischen Sinn, in Werbeagenturen in Vicenza Italien und München arbeitete ich.
Eigenständige Logoentwicklung, Corporate Designs, Screendesign, Werbebanner, Flyer und Broschüren
waren mein tägliches Vergnügen.
Selbständiges arbeiten und Einsatzbereitschaft bilden den Zenit der
guten Zusammenarbeit, der O-Ton meiner täglichen Motivation.

Die Wissbegierigkeit geht in einer Agentur für Marketing und Sales in München
weiter, durch Promotion lernte ich die Zielgruppen und die Wirkungen verschiedener
Werbekanäle kennen. Als Teamleiter eines sechs-köpfigen Teams analysierte und
betreute ich ein Shopdesignrelaunch von O2.
Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsstärke sind die Zutaten der guten
Kommunikation im Team.

Die Stadt des Designs zog mich anfang 2006 in Ihren Bann, Berlin. Problemlösungsfähigkeit
und Initiative fordert hier meine Freiberufliche Tätigkeit als Grafiker.
Sozialkompetenz und die Briese der Menschenkenntnis bewegen mich durch den Tag.
Durch diese Art des Lebens ist ein hohes eigenes Engagement gefragt.
Dem ich Tag für Tag mit einem Lächeln entgegen blicke.


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Grüße von Maddin
  View user's profile Private Nachricht senden
Kuttlick

Dabei seit: 05.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 09.08.2006 15:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

liest sich mehr wie ein Gedicht als ein Anschreiben * Ich bin ja schon still... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
nanu

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.08.2006 16:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Schreibstil ansich gefällt mir schon
aber insbesondere die Einleitung wirkt schon etwas sehr durchgeknallt.

Ich dachte zuerst, was für ein durchgeknallter Traumtänzer..

Aber alles im allen macht der Text schon neugierig..
es kommt ja auch schon mal vor, dass jemand einfach so aus Neugier zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird.

Für ein Anschreiben ist es aber seeehr lang.
  View user's profile Private Nachricht senden
Bastiwelt

Dabei seit: 21.02.2004
Ort: Wiesbaden
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.08.2006 16:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zuviele Worte.

Mach das weniger beängstigend in der Hälfte der Wörter.
Ok, dann würde es mir immer noch nicht gefallen - aber dann könnte ich mir schon vorstellen, dass es jemand anderem gefällt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
derdiedasMaddin
Threadersteller

Dabei seit: 08.01.2006
Ort: München
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.08.2006 17:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi und Hallo...

Danke für die Antworten.

Die Einleitung... haut schon fast hin bei mir, also sie ist nicht gelogen.

Bin aber auch der Meinung, das es insgesamt straffer und nicht zu selbstherrlich werden
muss.

Im Normalfall lässt man ja eine Einleitung weg und konzentriert sich im ersten Part auf
das Nachweisbare können und geht dann über in den Part in dem man sein Lehrweg schildert.
Danach dann die ich will bei euch arbeiten Zeilen, weil ihr alle so geil seit.

Es ließt sich zwar wie ein Gedicht, ich mag es gerne so zu schreiben, nur denke ich mir
das ein Personaler keinen Sinn dafür hat.

Scheiße - Ich bau das Ding noch mal um.

Nur möchte ich den poetischen Schreibstil nicht ganz weglassen, ich muss
den Spagat zwischen kurzen Fakten und fabulierten Sätzen schaffen.
Und das Alles in ca. 1700 - 2000 Zeichen verpacken.

Na mal schau...

Für weitere Anregung von euch bleibt mein Powerbook offen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Haribo_gold

Dabei seit: 03.08.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.08.2006 20:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich finde, dass im ersten absatz der kontrast zu stark ist.. erst ein wirklich schönes sätzchen und dann plötzlich knallharte fakten in form deiner punkte. Irgentwie müsste sich das auch "weicher" machen lassen

ansonsten finde ich die art des anschreibens sehr gut... sowas liest der personaller bestimmt nicht oft und er merkt das du dir schon damit richtig arbeit gemacht hast

allerding möchte ich bei solchen sachen immer dazu sagen das ich (noch) keine MGin bin und alles nur nach meinen nicht beeinflussten auffassungen widergebe
  View user's profile Private Nachricht senden
carlo

Dabei seit: 21.07.2006
Ort: -
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.08.2006 21:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich find's gut - ich denke auch, noch nicht viele "Entscheider" haben solch eine Bewerbung gelesen. Klar, eigentlich zu viel Text - aber mir hat das Lesen Spaß gemacht. Aus meiner Sicht: ein Vorstellungsgespräch wäre das Mindeste, was dabei rauskommt. Du solltest nochmal die Rechtschreibung überprüfen, einige Fehler haben sich eingeschlichen. Solch ein Text hat Fehlerfreiheit verdient. Trau dich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mZy

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.08.2006 22:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Den ersten Satz würde ich weglassen...ist etwas zu hart für den Anfang.
Aber der Rest beeindruckt - gefällt mir.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Anschreiben
Anschreiben
Anschreiben
mein Anschreiben
Anschreiben
Anschreiben so ok?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.