mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 14:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: AP Winter 2006 [Praxis] Design/Print vom 13.12.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis -> AP Winter 2006 [Praxis] Design/Print
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Autor Nachricht
olee

Dabei seit: 06.04.2005
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.12.2006 17:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@LaOla:
Wo bitte ist denn definiert, wo der Text hinkommt? Welcher Text für die Mappe bzw. für die Zettel gedacht ist, hab ich auch schon rausgefunden, aber es geht darum, wie man die 5 Absätze des Zettel-Textes auf den drei Seiten unterbringt.
Ich druck meine Mappe und die Zettel auf unserem Proofgerät. da muss ich dann zwar die Seiten gegeneinanderkleben, aber was solls, das Druckergebnis ist immernoch besser als ein Digitaldruck – zumindest als die Drucke, die ich bisher von den Druckereien hier bekommen hab.

@felicity:
Da der Text 5 Abschnitte hat und nicht logisch in 3 Teile unterteilt werden kann, bin ich davon ausgegangen, dass die drei Zettel als zusammenhängend betrachtet und somit hintereinander "gelesen" werden sollen. Dass der Text zusammenhängend ist, zeigt sich ja schon dadurch, dass sich die erste Überschrift auf die folgenden Abschnitte bezieht und nicht nur auf den einen danach. Ich hab die ersten beiden Absätze auf die erste Seite gapackt, die beiden folgenden Absätze auf den zweiten Zettel und die Preisübersicht auf den dritten Zettel. Das ist für mich die logischste Lösung. Das muss dann nur im Konzept erläutert werden, denke ich...
  View user's profile Private Nachricht senden
LaOla

Dabei seit: 28.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 16.12.2006 18:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

olee hat geschrieben:
@LaOla:
Wo bitte ist denn definiert, wo der Text hinkommt? Welcher Text für die Mappe bzw. für die Zettel gedacht ist, hab ich auch schon rausgefunden, aber es geht darum, wie man die 5 Absätze des Zettel-Textes auf den drei Seiten unterbringt.
Ich druck meine Mappe und die Zettel auf unserem Proofgerät. da muss ich dann zwar die Seiten gegeneinanderkleben, aber was solls, das Druckergebnis ist immernoch besser als ein Digitaldruck – zumindest als die Drucke, die ich bisher von den Druckereien hier bekommen hab.

bzgl. aufteilung des textes hast du recht, ich meinte mit meiner aussage die ersten posts in diesem thread.

was die qualität der arbeiten und des des druckes angeht, da habe ich vor der prüfung noch meinen lehrer gefragt, der im prüfungsausschuss sitzt. er meinte, dass die arbeiten so aussehen müssten, wie man die dem kunden vorlegen würde, d.h. nicht die seiten zusammenkleben (weil die sich wellen könnten) und so gut wie geht sauber arbeiten (beschnitt, falz usw). ausserdem reicht es nicht aus z.b. in der konzeption bestimmte sachen zu beschreiben, die auf dem ausdruck aber nicht ausführen zu können. aber wer weiss, vielleicht sieht es nur unser prüfungsausschuss so *Schnief*

also ich habe bis jetzt nur eine (!) einzige druckerei bei mir in der nähe gefunden, die meine größe und auflage drucken könnte und würde, das aber auch auf nem proof-digitaldrucker und max. 230 gr, für 35€ pro ausdruck. zwar wäre da ein probeausdruck, nutung und beschnitt mitdrin, aber irgendwie, hm...

alles in einem finde ich die aufgabe eigentlich ganz easy, nur die sachen mit dem geforderten format, der grammatur und des drucks machen mir sorgen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Maze03

Dabei seit: 06.09.2004
Ort: Muenchen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.12.2006 19:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo??? wer sagt das wir den mist produzieren lassen müssen?
ich weiß ja nich wie das bei euch läuft aber wir geben die konzeption ab bauen nächstes jahr den mist bei der ihk nach und basteln 2 dummys die wir dann abgeben und das wars... also warum der stress mit ner druckerei?
  View user's profile Private Nachricht senden
LaOla

Dabei seit: 28.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 16.12.2006 20:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Maze03 hat geschrieben:
hallo??? wer sagt das wir den mist produzieren lassen müssen?
ich weiß ja nich wie das bei euch läuft aber wir geben die konzeption ab bauen nächstes jahr den mist bei der ihk nach und basteln 2 dummys die wir dann abgeben und das wars... also warum der stress mit ner druckerei?

eben. es ist in jedem bundesland anders, ganz zu schweigen von den ihk's innerhalb eines bundeslandes. wir müssen DEN MIST spätestens am 27. dezember abgeben. nix jetzt nur konzeption und nächstes jahr nachbauen.

:/
  View user's profile Private Nachricht senden
313

Dabei seit: 09.05.2006
Ort: Potsdam
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.12.2006 20:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

LaOla hat geschrieben:

was die qualität der arbeiten und des des druckes angeht, da habe ich vor der prüfung noch meinen lehrer gefragt, der im prüfungsausschuss sitzt. er meinte, dass die arbeiten so aussehen müssten, wie man die dem kunden vorlegen würde, d.h. nicht die seiten zusammenkleben (weil die sich wellen könnten) und so gut wie geht sauber arbeiten (beschnitt, falz usw). ausserdem reicht es nicht aus z.b. in der konzeption bestimmte sachen zu beschreiben, die auf dem ausdruck aber nicht ausführen zu können. aber wer weiss, vielleicht sieht es nur unser prüfungsausschuss so *Schnief*

als das finde ich von deinem lehrer irgendwie traurig. wenn dort steht wird dürfen sonderfarben, veredelung etc benutzen, soll ich sie dann sein lassen, weil sie im digitaldruck nicht gerade günstig bzw gar nicht zu realisieren sind?!

mal ne andere frage. im briefing steht man darf den text nicht redaktionell verändern. zählt dazu auch die korrektur?
  View user's profile Private Nachricht senden
LaOla

Dabei seit: 28.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 16.12.2006 21:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

313 hat geschrieben:
LaOla hat geschrieben:

was die qualität der arbeiten und des des druckes angeht, da habe ich vor der prüfung noch meinen lehrer gefragt, der im prüfungsausschuss sitzt. er meinte, dass die arbeiten so aussehen müssten, wie man die dem kunden vorlegen würde, d.h. nicht die seiten zusammenkleben (weil die sich wellen könnten) und so gut wie geht sauber arbeiten (beschnitt, falz usw). ausserdem reicht es nicht aus z.b. in der konzeption bestimmte sachen zu beschreiben, die auf dem ausdruck aber nicht ausführen zu können. aber wer weiss, vielleicht sieht es nur unser prüfungsausschuss so *Schnief*

als das finde ich von deinem lehrer irgendwie traurig. wenn dort steht wird dürfen sonderfarben, veredelung etc benutzen, soll ich sie dann sein lassen, weil sie im digitaldruck nicht gerade günstig bzw gar nicht zu realisieren sind?!

tja, ist alles richtig. das habe ich meinem lehrer auch gesagt, worauf ich nur ein schulterzucken als antwort bekommen habe. das beste war, auf meine frage, ob das was in der konzeption geschrieben wird denn auch wirklich gelesen wird, meinte der besagte "naja..., kaum, wenn, dann nur stichwortartig, hauptsache der gesamteindruck stimmt".

aber es ist ja generell so, dass die anforderungen an die prüfung etwas fern der realität sind.

@text: ich denke, korrektur ist sogar zwingend nortwendig, sollten offensichtliche fehler in der rechtschreibung sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
Lauthörer

Dabei seit: 27.11.2004
Ort: g´zell
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.12.2006 21:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

olee hat geschrieben:

Da der Text 5 Abschnitte hat und nicht logisch in 3 Teile unterteilt werden kann, bin ich davon ausgegangen, dass die drei Zettel als zusammenhängend betrachtet und somit hintereinander "gelesen" werden sollen. Dass der Text zusammenhängend ist, zeigt sich ja schon dadurch, dass sich die erste Überschrift auf die folgenden Abschnitte bezieht und nicht nur auf den einen danach. Ich hab die ersten beiden Absätze auf die erste Seite gapackt, die beiden folgenden Absätze auf den zweiten Zettel und die Preisübersicht auf den dritten Zettel. Das ist für mich die logischste Lösung. Das muss dann nur im Konzept erläutert werden, denke ich...


Absolut meine Meinung. Der Einlegetext umfasst nur ein Teilgeschäft des Unternehmens und ist daher zusammenhängend zu betrachten und zu gestalten. Ich verteile die Absätze auch wie oben genannt. (Dann bin ich wenigstens nicht allein falls ich durchfalle *Thumbs up!* ).

Mal eine Frage an die Münchner IHKlinge: Kann ich Daten, speziell meine Fonts, in die Prüfung mitnehmen? Wenn ja, wie ist das genaue Vorgehen? Die Sachen müssen ja vorher von den Aufpassern gecheckt werden. * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
PixelMaus
Threadersteller

Dabei seit: 29.11.2005
Ort: Hannover
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 17.12.2006 22:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lauthörer hat geschrieben:

Absolut meine Meinung. Der Einlegetext umfasst nur ein Teilgeschäft des Unternehmens und ist daher zusammenhängend zu betrachten und zu gestalten. Ich verteile die Absätze auch wie oben genannt. (Dann bin ich wenigstens nicht allein falls ich durchfalle *Thumbs up!* ).

Mal eine Frage an die Münchner IHKlinge: Kann ich Daten, speziell meine Fonts, in die Prüfung mitnehmen? Wenn ja, wie ist das genaue Vorgehen? Die Sachen müssen ja vorher von den Aufpassern gecheckt werden. * Keine Ahnung... *


Du darfst & sollst alle erstellten Daten, d.h. Logos und vielleicht auch das layout der Mappe und die Schriften mit in die W3-Prüfung nehmen...Is sogar verlangt (zumindest logo+fonts) ...wie sonst solltest du deine arbeit machen?! <-- Schuld!

Aber mal was ganz anderes.....ich muss mal echt der IHK nen fetten dank für dieses richtig fette scheißformat aussprechen *ups* * Ich bin ja schon still... * ...naja, sehr schwierig für die meißten das ganze als dummy zu basteln ohne dass es nach ner totalen katastrophe aussieht Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [AP Praxis Winter 2006] Operator Non-print
AP Praxis Winter 2006 - Mediendesign Non-Print
AP Praxis 2006/2007 Operating Print
[AP Winter 2006] Mediendesign - Print
[AP Winter 2006] Medienoperating – Print
[AP Winter 2006] Medienberater – Print
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.