mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 03:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wohngeld vom 15.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Wohngeld
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
dIem
Threadersteller

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2005 21:42
Titel

Wohngeld

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das hier genau reingehört, aber ein netter Moderator wirds schon an die richtige Stelle schieben *duck* Au weia!
Ich frage mich momentan, ob ich irgendwie vom Staat Wohngeld beziehen kann. Seit Oktober 2004 mache ich eine Ausbildung zum Mediengestalter. Seit Mai 2004 wohne ich in einer WG, in der an Warmmiete (ohne Strom) 250 Euronen loswerde pro Monat (was billigeres gibts in Freiburg nicht). Da mein Nettogehalt etwa um die 550 Euro beträgt und ich genau 200 Euro über Maximaleinkommensgrenze fürs Kindergeld liege (da kann ich nichts mehr reissen; alles schon versucht), kann man sich denken, dass es relativ kompliziert ist über die Runden zu kommen...
Hat jemand von euch schon eine ähnliche Erfahrung gemacht, bzw. kann mir Tipps geben an welches Amt ich mich genau für Wohngeld wenden muss?

Bin für jede Antwort dankbar!
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2005 21:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ob du Anspruch hast, weiß ich nicht, aber:

Im Rathaus ist für gewöhnlich die Wohngeldstelle.
Sollte normalerweise immer ausgeschildert sein. Notfalls beim Empfang fragen.

Kannst auch mal auf der Website deiner Stadt schauen. Bei manchen Städten sind die Antragsformulare als PDF erhältlich. Dann hast den Papierkram schon zur Hand und musst nicht 2 Mal hinlatschen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
dIem
Threadersteller

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2005 22:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Joa das sieht doch schon mal sehr gut aus. Wenn ich dann bis zu meiner Rente das Antragsformular verstanden hab, ist das Wohngeld hoffentlich nicht mehr nötig =D
Aber das was ich bis jetzt gelesen habe, lässt erwirkt schon ein sanftes Lächeln in meinem Gesicht. Gibt es das Wohngeld auch rückwirkend? Da es bei dem Kindergeld der Fall ist, hoffe ich dann mal auf einen warmen Geldregen nach aufreibendem Kampf <-- Schuld!

Hab jetzt ein "Wohngeldrechner" gefunden. Praktisch Lächel


Zuletzt bearbeitet von dIem am Fr 15.04.2005 22:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
mööp

Dabei seit: 29.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 15.04.2005 22:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

evtl kleinen Kredit bei deiner Bank aufnehmen, um ein Polster zu haben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dIem
Threadersteller

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.04.2005 23:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ne danke.
Ich lebe lieber sparsam *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
mööp

Dabei seit: 29.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 16.04.2005 00:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hast du einen Dispo? Falls ja, hast du ja bereits einen Kredit...falls nein, wäre das eine Möglichkeit, die du vielleicht doch mal in Erwägung ziehen solltest.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
_suffered

Dabei seit: 15.06.2004
Ort: Bremen
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 16.04.2005 10:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

als azubi ist es so, dass du zuerst bab beantragen musst. Wenn dein Antrag auf BaB nicht bewilligt wird, kannst du wohngeld beantragen Lächel

wohngeld wird NICHT rückwirkend gezahlt, sondern ab dem datum an den du deinen Antrag gestellt hast.
solltest du in einer "Bedarfsgemeinschaft" leben, gebe ich dir nen Tipp. Geb keine gemeinschaftlich genutzen
Räume an. Denn wenn eine WG auch nur einen Raum gemeinsam nutzt, gilt die WG als Familie beim Wohngeldamt...
Hättsch auch nich gewusst, wär ich nich an ne echt nette Sachbeabeiterin geraten!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.04.2005 10:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mööp hat geschrieben:
evtl kleinen Kredit bei deiner Bank aufnehmen, um ein Polster zu haben.


Genau! Mach Schulden! Die Bank freut sich. *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Wohngeld während Ausbildungszeit?
Wohngeld oder sonstiges auch für mich?
Anspruch auf BaB oder Wohngeld?
Ab wann Anspruch auf BAB, Wohngeld etc.?
BAB/Wohngeld?! Worauf hab ich gute Chancen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.