mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welches Studium nach Ausbildung Mediengestaltung???? vom 17.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Welches Studium nach Ausbildung Mediengestaltung????
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
radal

Dabei seit: 11.09.2003
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 12:39
Titel

Zittau/Görlitz

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

mal was ganz anderes. wieso nicht "Kommunikationspschychologie" in Zittau. Bekommst einen der besten Marketing-Profs in Deutschland (Renker - war mal Entrepeneur des Jahres, veranstaltet die nürnberger spielzeugmesse, etc. schau bei google unter "Clemens Renker" nach).
Der Studienort ist super, coole ausstattung, keine übefüllte pc-labs, und räume, günstige mieten (in Görlitz), günstige kippen, alles super)

Schau mal unter www.hs-zigr.de nach.

Hab da bwl-studiert und war echt super, besonders die partys. falls fragen, antworte sofort.

freue mich für den osten was zu machen *Huch*))))

Alex
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
reni

Dabei seit: 13.10.2003
Ort: Darmstadt
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 19.02.2004 13:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@rheingauer:

ich würde es nicht abfällig nennen aber ich muss sagen vieles was ich bisher kann hab ich mir nebenher beigebracht ich kann nur sagen dass ich in der ausbildung ganz gute grundkenntnisse bekommen habe (für mehr war nicht zeit weil wir wirklich alles angekratzt haben und so ziemlich jedes programm was es gibt durchgekaut haben), das wars aber auch schon, ganz zu schweigen von der berufsschule das war reine beschäftigungstherapie, die lehrer hatten keinen plan aber absolut nicht... na gut kann auch daran liegen dass der ausbildungszwei damals gerade mal ein jahr alt war, also kein vorwürfe in dem sinn,... ABER ich will dennoch viel mehr in sachen design dazulernen, jawohl *zwinker*
ich denk auch dass ich gerade durch meine ausbildung weiß was ich will und vor allem was ich nicht will *zwinker* joahhh genau
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Daidalus

Dabei seit: 11.09.2003
Ort: Kirchseeon-Eglharting
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 13:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das klingt ja lustig. Nach der Ausbildung mal schnell die Prüfung machen, um dann Kommunikationsdesign zu studieren. Vor meiner Ausbildung habe ich überlegt Komm.design zu studieren, aber die Bewerberzahl im Verhältnis zu den Studienplätzen war unglaublich hoch (in Augsburg). Und die Mitbewerber sind keine Anfänger. Wie war das bei dir AnneKaffeekanne? Ohne Probleme?
  View user's profile Private Nachricht senden
AnneKaffekanne

Dabei seit: 05.02.2003
Ort: hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 19.02.2004 14:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nein auch bei mir ging das nich ratzfatz...mit der mappe und so..hab mich während des abis schon mal inkiel beworben - mappe abgelehnt und zwar völlig zu recht..dann in hamburg beworben (nebenbei war ich für kunst und physik anner uni eingeschrieben und hab praktikum in einer agentur gemacht.) damals hat auch die mappe bestanden und den eignungstest hab ich auch geschafft, aber nicht gut genung - keinen platz bekommen. daraufhin habe ich die ausbildung gemacht, verkürzt und mich im herbst mit einer neuen mappe in HH beworben, im januar abschlussprüfung gemacht und den eignungstest fast ne note besser bestanden und jetzt hats für nen platz gereicht. nein, so eine mappe+bewerbung braucht zeit und fast immer mehrere anläufe, es sei denn man is der absolute crack...
ich denke nicht wirklich abfällig über meine ausbildung aber auch nicht wirklich positiv..wie reni sagt lernt man viel krams oberflächlich auswendig den man oft nicht anwendet..es ist GUT darüber bescheid zu wissen und es ist auf jeden fall PRAKTISCH fürs studium, aber ich hab das gefühl kaum einer weiß was ein mediengestalter ist und kann und wenn man allein schon sieht dass leute aus agenturen, verlagen, druckereien, reprostudios, copyshops (!!!) usw in einer klasse den gleichen beruf lernen, ist es nunmal schwierig da überall den praxisbezug zu bekommen...ich denke das is auch kein problem wenn man sich dessen bewusst ist und sich das was man können will mit eigeninitiative selbst bei bringt aber man kann irgendwie nicht sagen, ich bin jetzt mediengestalter, ich kann alles was ich können muss weil ich ja die prüfung bestanden hab...das ist bei ner banklehre bzw anders, biste fertig kannste in jeder bank deinen job machen. aber mach mal MG in ner agentur und versuch mal dann dein wissen in nem verlag/reproanstalt/druckerei anzuwenden..schwierig schwierig...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Daidalus

Dabei seit: 11.09.2003
Ort: Kirchseeon-Eglharting
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Puh! Da bin ich ja erleichtert, dass es anderen genauso ging wie bei mir. Da das Arbeitsangebot für spezialisierte MGs (mit Studium Komm.design. z.B.) recht gering ist, muss man einer der besten sein. Bei der anderen Kombinationsmöglichkeit ist es wahrscheinlicher etwas zu bekommen. Auf jeden Fall freut es mich, dass du es geschafft hast *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Nietenhase

Dabei seit: 29.01.2004
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hatte mir auch überlegt nach der Ausbildung (Fachrichtung Berater) noch auf die Akademie zu gehen und meinen Medienfachwirt zu machen, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Lust darauf echt vergangen is, seit ich diese Ausbildung mach, wenn ich mir dann vorstell, dass ich dann evtl. noch ein paar Jahre mehr so schwachsinnige Pseudo-Fachidioten, die sich Lehrer schimpfen, ertragen müsste...
Das wäre für mich echt nur verschwendete Zeit Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
rpgo

Dabei seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.02.2004 14:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="rheingauer"]und wenn so ein generalist (ein MG) seine gestaltung auch technisch umzusetzen weiß und dafür weniger gehalt kostet als der hippe komm-des., dann überlege mal wer da wohl eher eingestellt wird...[/quote]

Im zweifelsfalle immer der am besten geeignete für den Job. Wer sagt denn das ein Kommunikationsdesigner technisch nichts umsetzen kann?

Und "generalist" is auch ein ziemlich relativer begriff. Ein "allrondtalent" würde ich z.B. einem "generalisten" vorziehen. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AnneKaffekanne

Dabei seit: 05.02.2003
Ort: hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 19.02.2004 14:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@daidalos

das hat ja ber nix damit zu tun dass man dann ein spezialisierter MG ist, sondern weil es eben generell nich sooo viele arbeitsplätze für grafikdesigner gibt.... und in den anderen ecken (technik usw..) siehts halt entspannter aus..
aber ich denk mal nich dass n MG mit studium schlechtere chancen hat als n "reiner" MG oder student..ausserdem kommts bei dem job sowieso fast NUR darauf an was du vorzeigen kannst an referenzen und initiative und nicht an diplomen und zeugnissen...
ich mache das studium auch nicht weil ich denke dadurch bessere chancen zu haben oder ähnliches sondern weil mir die ausbildung einfach nicht "reicht" und ich noch mehr lernen und ausprobieren will (klar kann man sich auch alleine was beibringen, aber ich denke mal dass mehr passiert wenn man an einer FH mit vielen leuten studiert die lust haben nette projekte zu realisieren...)


Zuletzt bearbeitet von AnneKaffekanne am Do 19.02.2004 14:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ausbildung Mediengestaltung trotz abgeschlossenem Studium?
Mediengestaltung Ausbildung, danach Medienkunst Studium
Studium Mediengestaltung und was nun?
Mediengestaltung-auch Studium?
Studium Mediengestaltung // Mediendesign
[Studium] Mediengestaltung Bauhaus Universität Weimar
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.