mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 03:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Umschulungen gestrichen - verdammtes Land! vom 06.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Umschulungen gestrichen - verdammtes Land!
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.02.2005 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Levare Patria hat geschrieben:
Hallo?!? Meine Postings sind ja beinahe uralt! Mittlerweile stecke ich doch in einer Umschulung, arbeite in einer renommierten Full-Service Werbeagentur und merke vor allem in der Schule, WARUM so viele Mediengestalter nach der Ausbildung arbeitslos sind: 90% von euch kann nichts bis gar nichts! * Applaus, Applaus *

Ganz ehrlich, schon bei meinem Einstieg in die Schule sahen meine bisherigen Arbeiten, die ich privat erbastelt hatte, besser aus, als die Gestaltungen von Azubis im dritten Lehrjahr. Und nun kann es nur noch besser werden. In der Schule lernt man fast ausschließlich bullshit, den kaum jemand in der Praxis braucht. Wie ich es erwartet hatte. Meine Abneigung gegen unser billiges Schulsystem wurde nach 10 Jahren Schul-Abstinenz erneut bestätigt. Es kümmert mich darum auch gar nicht, die Ausbildung um 1 Jahr zu verkürzen. Der Stoff ist superschnell nachgeholt.

Mitunter habe ich deshalb auch aus diesen Gründen nach der Ausbildung überhaupt keine Angst, keinen Job zu bekommen - falls ich nicht eh übernommen werde. Den meisten von euch fehlt zudem der gefühlte Zugang zu den Kunden. Meistens ist das ein Erfahrungsprozess gestiegenen Alters, oder in meinem Fall, die Erfahrungen aus meinem bisherigen Job.

Ich könnte jetzt noch viel erzählen, warum es so viele arbeitslose MGs gibt ... aber ich will nicht zu böse sein. Lächel Natürlich hat es AUCH was mit der Schwemme zu tun ... Fakt ist: Wer wirklich was kann, der kriegt auch nen Job!

lev


auch wenn ich mich jetzt hier bei vielen unbeliebt mache: du hast recht - zumindest teilweise. in meiner berufschulklasse "damals" (is ja so lange noch net her) hab´s vielleicht 5 leute, die was drauf hatten. der rest (und da waren alle umschüler, aber auch viele "normale" lehrlinge dabei) hattens nicht mal im entferntesten drauf. gut der mega kreativling muss man net sein in dem beruf, aber zumindest sollte man nach 3 jahren ausbildung sein handwerkszeug sauber beherrschen. bei manchen hab ich mich echt gefragt, was die wohl den ganzen tag in der agentur so treiben.

dennoch find ich es gut, das die umschulungen zum mg gestrichen wurden. wer den job machen will, der macht halt ne normale ausbildung. ich bin jetzt zwar noch net so alt, arbeite aber seitdem ich 15 bin. d.h. 1. lehre, zivi und dann 3 jahre voll im leben stehen mit vollem gehalt. aber ich wollte damals umbedingt in den medienbereich und hab in den sauren apfel gebissen und nochmal ne 2. lehre zum normalen azubigehalt gemacht... und ich sags euch - mit eigener wohnung, eigenem auto und vorher jeden monat 1300 € aufm konto sind das verdammt harte 2 jahre, wenn man auf einmal wieder nur 500 € inner tasch hat! was ich damit sagen will ist, das ich es gut finde, das nicht jeder schreiner ne umschulung zum mg bekommt, nur weil´s vielleicht n cooler job is. sondern eben nur die leute den job lernen, die auch wirklich motiviert sind!

zum kundenumgang: es kommt halt hier immer stark auf die agentur an. es gibt welche, da sitzen die mg´s den ganzen tag inner grafik und haben eigebntlich keinen kundenkontakt - das geschieht dann über hausinterne mitarbeiter. und dann (meist die kleineren) gibts welche, bei denen der mg mehr oder weniger fast alles managed.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shakadi
Griller Killer

Dabei seit: 21.12.2003
Ort: SHA
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.02.2005 10:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
...aber zumindest sollte man nach 3 jahren ausbildung sein handwerkszeug sauber beherrschen. bei manchen hab ich mich echt gefragt, was die wohl den ganzen tag in der agentur so treiben.

dennoch find ich es gut, das die umschulungen zum mg gestrichen wurden. wer den job machen will, der macht halt ne normale ausbildung. ich bin jetzt zwar noch net so alt, ... was ich damit sagen will ist, das ich es gut finde, das nicht jeder schreiner ne umschulung zum mg bekommt, nur weil´s vielleicht n cooler job is. sondern eben nur die leute den job lernen, die auch wirklich motiviert sind!

zum kundenumgang: es kommt halt hier immer stark auf die agentur an. es gibt welche, da sitzen die mg´s den ganzen tag inner grafik und haben eigebntlich keinen kundenkontakt - das geschieht dann über hausinterne mitarbeiter. und dann (meist die kleineren) gibts welche, bei denen der mg mehr oder weniger fast alles managed.


unterschreib.

// abgeändert. punkte die ich unterschreiben kann


Zuletzt bearbeitet von shakadi am Do 10.02.2005 10:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cachaca

Dabei seit: 17.11.2004
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 10.02.2005 10:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shakadi hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
Levare Patria hat geschrieben:
Hallo?!? Meine Postings sind ja beinahe uralt! Mittlerweile stecke ich doch in einer Umschulung, arbeite in einer renommierten Full-Service Werbeagentur und merke vor allem in der Schule, WARUM so viele Mediengestalter nach der Ausbildung arbeitslos sind: 90% von euch kann nichts bis gar nichts! * Applaus, Applaus *

Ganz ehrlich, schon bei meinem Einstieg in die Schule sahen meine bisherigen Arbeiten, die ich privat erbastelt hatte, besser aus, als die Gestaltungen von Azubis im dritten Lehrjahr. Und nun kann es nur noch besser werden. In der Schule lernt man fast ausschließlich bullshit, den kaum jemand in der Praxis braucht. Wie ich es erwartet hatte. Meine Abneigung gegen unser billiges Schulsystem wurde nach 10 Jahren Schul-Abstinenz erneut bestätigt. Es kümmert mich darum auch gar nicht, die Ausbildung um 1 Jahr zu verkürzen. Der Stoff ist superschnell nachgeholt.

Mitunter habe ich deshalb auch aus diesen Gründen nach der Ausbildung überhaupt keine Angst, keinen Job zu bekommen - falls ich nicht eh übernommen werde. Den meisten von euch fehlt zudem der gefühlte Zugang zu den Kunden. Meistens ist das ein Erfahrungsprozess gestiegenen Alters, oder in meinem Fall, die Erfahrungen aus meinem bisherigen Job.

Ich könnte jetzt noch viel erzählen, warum es so viele arbeitslose MGs gibt ... aber ich will nicht zu böse sein. Lächel Natürlich hat es AUCH was mit der Schwemme zu tun ... Fakt ist: Wer wirklich was kann, der kriegt auch nen Job!

lev


auch wenn ich mich jetzt hier bei vielen unbeliebt mache: du hast recht - zumindest teilweise. in meiner berufschulklasse "damals" (is ja so lange noch net her) hab´s vielleicht 5 leute, die was drauf hatten. der rest (und da waren alle umschüler, aber auch viele "normale" lehrlinge dabei) hattens nicht mal im entferntesten drauf. gut der mega kreativling muss man net sein in dem beruf, aber zumindest sollte man nach 3 jahren ausbildung sein handwerkszeug sauber beherrschen. bei manchen hab ich mich echt gefragt, was die wohl den ganzen tag in der agentur so treiben.

dennoch find ich es gut, das die umschulungen zum mg gestrichen wurden. wer den job machen will, der macht halt ne normale ausbildung. ich bin jetzt zwar noch net so alt, arbeite aber seitdem ich 15 bin. d.h. 1. lehre, zivi und dann 3 jahre voll im leben stehen mit vollem gehalt. aber ich wollte damals umbedingt in den medienbereich und hab in den sauren apfel gebissen und nochmal ne 2. lehre zum normalen azubigehalt gemacht... und ich sags euch - mit eigener wohnung, eigenem auto und vorher jeden monat 1300 € aufm konto sind das verdammt harte 2 jahre, wenn man auf einmal wieder nur 500 € inner tasch hat! was ich damit sagen will ist, das ich es gut finde, das nicht jeder schreiner ne umschulung zum mg bekommt, nur weil´s vielleicht n cooler job is. sondern eben nur die leute den job lernen, die auch wirklich motiviert sind!

zum kundenumgang: es kommt halt hier immer stark auf die agentur an. es gibt welche, da sitzen die mg´s den ganzen tag inner grafik und haben eigebntlich keinen kundenkontakt - das geschieht dann über hausinterne mitarbeiter. und dann (meist die kleineren) gibts welche, bei denen der mg mehr oder weniger fast alles managed.


unterschreib.


unterschreib.


das gleiche wie audiofreak habe ich auch gemacht, ein paar jahre schon in der agentur fest angestellt und dann trotz des guten willens 2 1/2 Jahre für Azubi Gehalt gearbeitet, aber ich bereue es nicht, auch wenns mit der wenigen Kohle am Anfang schwer war. Und wenns nach mir ginge, würde ich nur im Auswahlverfahren MGs ausbilden, um einen gewisses Niveau zu halten und von vorne rein, auszusortieren. Denn es ist nunmal so das 70 - 80 % in dem Beruf rein gar nichts verloren haben. Und mich kotzt es wirklich an wenn ich sehe was teilweise in den Schulen und von anderen Azubis verbrochen wird, dann darf man sich auch nicht beklagen wenn der ganzen Berufsstand total verwässert und den bach runter geht. Ich vergleich es immer gerne mit anderen Berufen, da mags es reichen seinen 9 -5 Job zu erledigen, im Medienbereich, heißt es aber sich immer ein Stück weiter zu pushen und zu entwickeln und auch abends sich in allen Bereichen weiterzuentwickeln, und wenn mir dazu der Bezug fehlt, dann sollte man wirklich was anderes lernen.
  View user's profile Private Nachricht senden
JuliSue

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Augsburg
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.02.2005 10:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich geb dir da auch recht!
Bei uns waren auch welche die bei den Log-Rechnungen nicht mehr mitgekommen sind, oder welche die halt in der BS waren, um halt ne Ausbildung zu machen, aber ich wehre mich dagegen, wenn man alle über einen Kamm schert.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.02.2005 10:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JuliSue hat geschrieben:
Ich geb dir da auch recht!
Bei uns waren auch welche die bei den Log-Rechnungen nicht mehr mitgekommen sind, oder welche die halt in der BS waren, um halt ne Ausbildung zu machen, aber ich wehre mich dagegen, wenn man alle über einen Kamm schert.


das tut ja auch keiner - aber wie schon gesagt - was die mendienbranche am wenigsten gebrauchen kann sind weitere schreiner, maurer und metzger (alles ehrenwerte berufe - in meiner ersten ausbildung hab ich auch n 3/4 jahr in ner metzgerei gearbeitet!), die auf teufel komm raus auf staatskosten zum mg umgeschult werden.

wer den job machen will, muss halt einfach den "normalen" weg gehen - entweder über die ausbildung, über ein studium oder als quereinsteiger, wobei letztere mittlerweile kaum noch ne chance haben, etwas zu finden, weils einfach zu viele qualifiziert ausgebildete leute gobt, die ohne job sind.


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Do 10.02.2005 10:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rabb.it

Dabei seit: 25.02.2003
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.02.2005 11:44
Titel

Re: Umschulungen gestrichen - verdammtes Land!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Levare Patria hat geschrieben:
Moin.

Ich könnte k*tzen! Die letzten zwei Monate war ich voller Vorfreude, da mir vom Arbeitsamt so gut wie die Zusage zu einer Umschulung zum Mediengestalter gegeben worden ist. Gleich beworben, von der AEP-Akademie in Hamburg zu Prüfungen eingeladen, Prüfungen bestanden ... heute dort angerufen und erfahren, dass sämtliche Umschulungen in Deutschland gestrichen worden sind! Sagt mal, geht's noch?! Was bietet dieses Land überhaupt noch, was es (er)lebenswert macht?

Gibt es noch andere Wege oder war's das also mit meiner Ausbildung?

vor Wut schnaubender
Levare



wurde auch mal zeit dass das gestrichen wurde - das Arbeitsamt hat viel zu lange Umschüler in diesen überlaufenen Bereich gedrückt!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 10.02.2005 14:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzthörtdochmalaufkrzifxnoamal!

Zitat:
...aber zumindest sollte man nach 3 jahren ausbildung sein handwerkszeug sauber beherrschen. bei manchen hab ich mich echt gefragt, was die wohl den ganzen tag in der agentur so treiben.


jaja, blahbla
Zitat:
wurde auch mal zeit dass das gestrichen wurde - das Arbeitsamt hat viel zu lange Umschüler in diesen überlaufenen Bereich gedrückt!

und sowieso blihblahblubb

Zitat:

das tut ja auch keiner - aber wie schon gesagt - was die mendienbranche am wenigsten gebrauchen kann sind weitere schreiner, maurer und metzger (alles ehrenwerte berufe - in meiner ersten ausbildung hab ich auch n 3/4 jahr in ner metzgerei gearbeitet!), die auf teufel komm raus auf staatskosten zum mg umgeschult werden.

und ceterum censeo laberrhabarber...

wenn ihr alle so geil wäret, wie ihr hier schwätzen tut, dann geht doch mal ins nonprint-board und beantwortet meine fragen, anstatt hier immer auf dem gleichen instrument zu spielen * Ich bin müde... *
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.02.2005 14:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Jetzthörtdochmalaufkrzifxnoamal!

Zitat:
...aber zumindest sollte man nach 3 jahren ausbildung sein handwerkszeug sauber beherrschen. bei manchen hab ich mich echt gefragt, was die wohl den ganzen tag in der agentur so treiben.


jaja, blahbla
Zitat:
wurde auch mal zeit dass das gestrichen wurde - das Arbeitsamt hat viel zu lange Umschüler in diesen überlaufenen Bereich gedrückt!

und sowieso blihblahblubb

Zitat:

das tut ja auch keiner - aber wie schon gesagt - was die mendienbranche am wenigsten gebrauchen kann sind weitere schreiner, maurer und metzger (alles ehrenwerte berufe - in meiner ersten ausbildung hab ich auch n 3/4 jahr in ner metzgerei gearbeitet!), die auf teufel komm raus auf staatskosten zum mg umgeschult werden.

und ceterum censeo laberrhabarber...

wenn ihr alle so geil wäret, wie ihr hier schwätzen tut, dann geht doch mal ins nonprint-board und beantwortet meine fragen, anstatt hier immer auf dem gleichen instrument zu spielen * Ich bin müde... *


dir wäre es also lieber, wenn das arbeitsamt munter weiter mg´s umschult, die dann nach der lehre arbeitslos werden? bist n ganz großer Grins

und das es mehr als genug kasper gibt, die diese ausbildung machen, aber eigentlich besser was anderen geworden wären, dürfte ja wohl auch net falsch sein...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Urlaub gestrichen.
Aus dem Ausland nach D'land => Beruf anerkennen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.