mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 09:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Umschulungen gestrichen - verdammtes Land! vom 06.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Umschulungen gestrichen - verdammtes Land!
Seite: 1, 2, 3, 4 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
Autor Nachricht
Levare Patria
Threadersteller

Dabei seit: 06.01.2004
Ort: Hamburg
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.02.2004 16:46
Titel

Umschulungen gestrichen - verdammtes Land!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin.

Ich könnte k*tzen! Die letzten zwei Monate war ich voller Vorfreude, da mir vom Arbeitsamt so gut wie die Zusage zu einer Umschulung zum Mediengestalter gegeben worden ist. Gleich beworben, von der AEP-Akademie in Hamburg zu Prüfungen eingeladen, Prüfungen bestanden ... heute dort angerufen und erfahren, dass sämtliche Umschulungen in Deutschland gestrichen worden sind! Sagt mal, geht's noch?! Was bietet dieses Land überhaupt noch, was es (er)lebenswert macht?

Gibt es noch andere Wege oder war's das also mit meiner Ausbildung?

vor Wut schnaubender
Levare
  View user's profile Private Nachricht senden
jessiey

Dabei seit: 28.01.2003
Ort: Nähe Münster
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 06.02.2004 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kein Plan....

Könntest du keine komplette Ausbildung zum MG machen?!?!?!?!
Dauert zwar länger, aber.....

Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Levare Patria
Threadersteller

Dabei seit: 06.01.2004
Ort: Hamburg
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.02.2004 16:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ausbildung? Ich glaube die zwei Jahre geplante Umschulung wären Ausbildung genug für einen alten Redakteur, der auf die 30 zu geht ...

Lev
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.02.2004 17:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also wenn du keine finanziellen verpflichtungen hast (familie o.ä.) dann mach die ausbildung auch so wenn das wirlich dein traumjob ist. ok, du bist 29 und es ist sicherlich schwer nochmal 2 jahre einen auf azubi zu machen, aber das wäre doch noch so die letzte möglichkeit, oder? du kannst nämlich wenn du schon ne abgeschlossene berufsausbildung hast gleich auf 2 jahre verkürzen.

ich hab auch mit 21 festgestellt das ich mg werden will. hab auch ursprünglich was kaufmännisches gelernt und da auch gearbeitet und hab die 2. ausbildung gemacht. und ich hab seit ich 18 bin ne eigene wohnung und n eigenes auto (alles selbst und ohne hilfe finanziert).

ich bin dann halt in ne kleinere wohnung umgezogen und hab mein auto gegen was günstigeres eingetauscht um mir die ausbildung leisten zu können. es ist ja ein überschaubarer zeitraum von 2 jahren.

und ich denke auch mal mit 29 sollte man den einen oder anderen euro schon zur seite gepackt haben, dann sollte das ja auch evtl. mit drin sein.

wie gesagt wenn´s wirklich dein traumberuf ist mach´s... aber mach dir keine illusionen das du es mit der ausbildung in der tasche einfach haben wirst. in der medienbranche weht momentan ein rauher wind in dem nur die hartnäckigen und guten auf dauer überleben. und ein vermögen verdient man als ausgelernter auch nicht! das wird denke ich auch der grund sein warum dir das arbeitsamt die umschulung nicht gewährt. viele umschüler zum mg stehen nach erfolgreicher prüfung nämlich wieder arbeitslos auf der straße. dazu kommen natürlich noch die regulären azubis. deswegen denk ich werden die keine oder wenige mg-umschulungen anbieten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jessiey

Dabei seit: 28.01.2003
Ort: Nähe Münster
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 06.02.2004 17:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dann weiß ich es auch nicht .....
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.02.2004 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Welchen Sinn macht aber eine Umschulung, wenn die Chance auf einen Job sehr gering ist? Ich arbeite als Dozent und weiß, wovon ich spreche. Zwar bin ich selber von Streichpolitik des Arbeitsamtes betroffen, unterm Strich ist diese aber absolut notwendig. Von meinem letzten Kurs haben von 25 Schülern 6 eine Stelle bekommen (im Kurs davor wurde niemand vermittelt). Davon ist aber wohl keine Stelle einigermaßen dotiert. Für die wenigen, die dann was bekommen haben, war es unterm Strich ein finanzieller Rückschritt zu ihrem ersten Beruf.

Weitere flächendeckenden Umschulungen zum Mediengestalter machen im Augenblick einfach keinen Sinn. Da bin ich jetzt wirklich mal einer Meinung mit dem Arbeitsamt.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Levare Patria
Threadersteller

Dabei seit: 06.01.2004
Ort: Hamburg
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.02.2004 17:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Problem in diesem schönen von Bürokratie gepeinigten Land ist die Pauschalisierung des Arbeitslosen. Vielleicht hättest Du anders geantwortet, hättest Du meine älteren Einträge Dir mal angeschaut. Ich stehe nämlich so gut wie OHNE jegliche Ausbildung im Leben, da ich damals durch Zufall nach der Schule in den Beruf des Redakteurs reingerutscht bin und mich neun Jahre über Wasser halten konnte. Jetzt stehe ich allerdings ohne Job da, und rate mal, welches Ergebnis die Kombination "Redakteur ohne Ausbildung" und "Medienbranche am Tiefpunkt" hervor bringt ...

Da greife ich lieber auf meine gestalterischen Erfahrungen als Redakteur zurück, mache endlich ne richtige Ausbildung und könnte danach zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, da es zwei sehr artverwandte Berufe sind, die mir beide gefallen. Layouter mit Redakteurserfahrungen werden natürlich gerne genommen - vor allem die kleineren Verlage und Agenturen suchen dann Redakteure, die gleich ihre eigenen Seiten selbst gestalten können.

Na, macht das Sinn? Ja, das macht Sinn. Aber nicht für diesen Staat.

Lev
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.02.2004 17:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Levare Patria hat geschrieben:
Das Problem in diesem schönen von Bürokratie gepeinigten Land ist die Pauschalisierung des Arbeitslosen. Vielleicht hättest Du anders geantwortet, hättest Du meine älteren Einträge Dir mal angeschaut. Ich stehe nämlich so gut wie OHNE jegliche Ausbildung im Leben, da ich damals durch Zufall nach der Schule in den Beruf des Redakteurs reingerutscht bin und mich neun Jahre über Wasser halten konnte. Jetzt stehe ich allerdings ohne Job da, und rate mal, welches Ergebnis die Kombination "Redakteur ohne Ausbildung" und "Medienbranche am Tiefpunkt" hervor bringt ...


Hmmm, ganz ehrlich, ist das Arbeitsamt und unser "von Bürokratie gepeinigtes Land" dafür verantwortlich, dass Du nach der Schule keine Ausbildung gemacht hast? Das war doch wohl Deine persönliche Entscheidung, oder?

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Urlaub gestrichen.
Aus dem Ausland nach D'land => Beruf anerkennen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.