mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Anforderungen an einen Ausbildungsplatz vom 21.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Anforderungen an einen Ausbildungsplatz
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Nimroy
Community Manager
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2004 10:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was hat der Vorgesetzte des Ausbilders unternommen? Wusste er von dem Problem?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gongel

Dabei seit: 26.03.2003
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.06.2004 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir haben alles versucht. Sogar einen Ausbildungsplan geschrieben, bei dem zu festen Zeiten bestimmt Themen "unterrichtet" werden sollte. Aber wirklich interessiert hat das dann auch niemand.
Azubis sind eben eher billige Arbeitskräfte...deswegen hab ich vorhin auch geschrieben, dass man sich trotz der Lage auf dem Arbeitsmarkt die Firma genau anschauen sollte.

Wir bekommen jetzt wieder eine neue Azubine und sie tut mir jetzt schon leid...der Ausbilder will nämlich eigentlich nicht ausbilden, muß es aber machen!


Zuletzt bearbeitet von gongel am Di 22.06.2004 10:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2004 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann hilf ihr. Wir waren damals 4 Azubis im zweiten und zwei im ersten Jahr. Unsere große Stärke war immer, dass wir schon Erfahrungen gemacht haben, die wir an die Neuen weitergeben konnten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2004 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei mir ist es leider so, das ich ehrlich behaupten würde das ich einer (wenn nicht sogar DER) der qualifiziertesten mitarbeiter bin. wir sind hier ne 7 mann internet agentur, wovon 4 azubis, 2 chefs und 1 studenten designaushilfe sind. die chefs sind gelernte ingenieure, und sind, kann man fast sagen, nur durch glück in diese branche geraten.

unser geschäftsfeld besteht zu 97% dadrin internetseiten zu gestalten/bauen. allerdings hat hier nie jemand was von XHTML oder w3c valider webstrukturierung/programmierung gehört, so war mein chef vor einigen wochen ganz erstaunt das es sowas wie nen HTML-Validator oder überhaupt validen html code gibt. obwohl ich fachrichtung design eingetragen bin, bin ich derjenige der sich hier mittlerweile um alle anfallenden javascript/css/html sachen kümmern darf, weil mein chef weiß das ich in der hinsicht der kompetenteste ansprechpartner bin. und das ganze sag ich jetzt nicht weil ich es mir einbilde, ich mir toll vorkomme, oder ich mich überschätze, sondern weil es wirklich so ist!

schade finde ich das zwar schon ein wenig, aber eigentlich auch ganz gut, da ich so gezwungen bin mir die sachen beizubringen, von daher erfüllt die ausbildung schon irgendwie seinen zweck Grins
was ich allerdings schade finde ist, das mein anderer chef, der ausser von word und excel, von überhaupt keinem programm ne ahnung hat und sich eigentlich nur um buchhaltung und akquise kümmert, mir dauernd vorhalten muss, das ich doch nicht immer auf allen möglichen internetseiten rumtreiben soll, was ich allerdings auch nur mache, wenn bzw. weil ich mir dort die infos suche die mir durch meine, in dem fall, echt unfähigen ausbilder nicht vermittelt werden können. aber nun gut, was will man erwarten... ansonsten gefällt es mir gut so wie es ist, auch wenn mir einige sachen die eigentlich vorgesehen waren aus zeitgründen nicht vermittelt werden können. wie beispielsweise php. aber was nich geht, das geht nich, ne? Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
freakbe

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: ulm
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 22.06.2004 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hatte das große glück eine geile ausbildung genießen zu dürfen. für den chef waren wir billige arbeitskräfte (satzabteilung des verlags bestand aus ausbilder und 3 azubis) aber unser ausbilder hatte richtig ahnung! und hat sich auch immer wieder zeit genommen und sachen erklärt. ich bin immernoch traurig dass ich nicht übernommen wurde könnte heut noch viel lernen.

ich habs an meiner berufschulklasse gesehen. da waren wirklich 30 % die texte abtippen mussten und platten putzen und solche sachen.

man braucht echt glück in der branche einen fähigen ausbilder zu finden vorallem weil der beruf (auch heute noch) zu neu ist um echte ausbilder zu finden die nicht im bleisatz steckengeblieben sind.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2004 13:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ beeviz - ihr verdient mit normalen html-seiten noch geld Au weia! ???

ich habe in der selben agentur gelernt wie naranji aber ich war mit meiner ausbildung eigentlich zufrieden. was aber daran liegt das ich im büro war, in dem auch alle ausgelernten gearbeitet haben. die agentur ist in den letzten 2 jahren auftragsbedingt recht gewachsen, so dass ein großteil der leute gezwungenermaßen aus platzmangel in ein anderes büro ausquartiert werden mussten und somit bei der täglichen arbeit niemanden um sich rum hatten der eigentlich kein azubi war. ich konnte halt meine fragen die ich hatte irgenwie in den raum werfen und bekam meist ne kompetente antwort. zumindest was den printbereich anging. nonprint-mäßig war ich auch der einzige der sich in der agentur mit html, php, flash und konsorten auskannte - von dem her musste ich mich da auf eigene faust weiterbilden, was mir aber nix ausgemacht hatte, weil´s nebenbei eh noch mein hobby war und mir von dem her schon einiges daran lag mich da weiterzubilden.

ich denke auch nicht das die größe eines betriebes etwas über die qualität der ausbildung sagen kann. ich hatte bei mir in der klasse leute die waren in großen agenturen (über 100 leute) und haben die ersten 2 ausbildungsjahre nur webseitencontent gepflegt. und dann waren leute die in 3-mann-klitschen gearbeitet haben und mir den souce-code von php-anwendungen im schlaf runterbeten konnten. genauso gab es umgekehrte fälle. von dem her ist es falsch zu behaupten das man in kleinen betrieben nix lernt - ich finde genau da lernt man viel, wenn man sich auf eigene faust drum kümmert! als ich angefangen habe mit meiner ausbildung waren wir inkl. chefs 5 leute - und da blieb dann auch mal zeit sich mal ne stunde mitm kollegen vor die kiste zu setzen und z.b. neue programme auszuprobieren usw.

ich denke auch was viele vergessen - die ausbilder müssen - genauso wie die azubis - jeden tag dazu lernen weil die entwicklung stetig weitergeht. vor 3 jahren hatte keiner meiner kollegen indesign offen gehabt. heute laufen 80 % der printaufträge mit diesem programm. und denen hat´s auch niemand erklärt. klar die basics sollte man vermittelt bekommen - aber dann eben auch mal z.b. ein bischen freizeit opfern und rumprobieren oder ein fachbuch lesen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2004 14:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aber man liest soviel in diesem Forum "Hilfe, was ist RGB" oder ähnliches. Sind das die Ausnahmen, oder ist es der durchschnittliche Azubi heutzutage, der gar keine Lernbereitschaft mehr zeigt, sondern stets die Lösung in appetitlichen Häppchen serviert bekommen will?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.06.2004 14:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
aber man liest soviel in diesem Forum "Hilfe, was ist RGB" oder ähnliches. Sind das die Ausnahmen, oder ist es der durchschnittliche Azubi heutzutage, der gar keine Lernbereitschaft mehr zeigt, sondern stets die Lösung in appetitlichen Häppchen serviert bekommen will?


hm, da sprichst du was an was ich in letzter zeit auch immer öfter feststelle. oder hat schon gemand gemerkt das dieses jahr relativ viele azubis durch die prüfung gefallen sind. ich glaube nicht das diese jetzt so arg viel schwieriger war als die 2 - 3 jahre davor und da hat man hier so gut wie gar nix von mündlicher prüfung oder durchfallen gelesen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Anforderungen
anforderungen?
Anforderungen an Berufsanfänger
Bewebungschancen und Anforderungen
einstellungstest mit zu hohen anforderungen?
Anforderungen? (Was wird von einem Bewerber erwartet?)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.