mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 01.08.2021 20:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wer von Euch ist denn so richtig „heiß" auf QuarkXPress '21? vom 09.06.2021


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Wer von Euch ist denn so richtig „heiß" auf QuarkXPress '21?
Autor Nachricht
Martin Schneider
Threadersteller

Dabei seit: 27.01.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 09.06.2021 11:48
Titel

Wer von Euch ist denn so richtig „heiß" auf QuarkXPress

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo.

Seit vielen Jahren eingespielt auf QuarkXPress stellt sich die Frage, ob wir demnächst von QXP 2017 auf die in Kürze erscheinende 2021er Version updaten. QXP2017 reicht zwar eigentlich von den Funktionalitäten völlig aus, allerdings ist die Kompatibilität nur bis Mac OS 10.14. gegeben, so dass dies unser Engpass wird.

Und wie jedes Mal stellt sich die Frage, ob das eigentlich v.a. in Anbetracht des nicht vorhandenen Services noch clever ist... Das Produkt überzeugt grundsätzlich, aber bei Problemen ist man ja ziemlich alleine gelassen. In unserem Firmenkonto, wo alle QXP-Versionen registriert sind, gelingt es bspw. nicht, unsere Umfirmierung einzutragen. Nur per Mail erreichbarer Support kann/will da auch nicht helfen. Da schwingt dann schon die Sorge mit, dass irgendwann die gekauften Vorgängerversionen im Quark-Orkus verschwinden...

Da Indesign wegen des Abomodells und 10 Arbeitsplätzen, die aber nur temporär für Print-Publishing genutzt werden (5% p.a.), nicht wirklich reizvoll ist, wäre Affinity eine Alternative - also: ist Affinity eine Alternative zu QXP?
Wie intuitiv ist der Umstieg (ist tatsächlich wichtig, wenn man nur selten, dann aber intensiv am Print-Publishing arbeitet)?

Und wie schätzt Ihr die Zukunft von QXP ein? Soll ja einen neuen CEO geben.

Ist der Sprung von 2017 auf 2020 respektive 2021 eigentlich signifikant und bringt echte Vorteile? Bspw. im Erstellen von E-Papern?

Beste Grüße
Martin
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.06.2021 08:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie soll man das entscheiden?

Ein Support, der nicht funktioniert, 3rd Party Unterstützung schrumpft...

Ganz ehrlich, halte ich Quark für ein totes Pferd.
Affinity ist mE in weiten Teilen noch nicht ausgereift.

Ich würde mir überlegen, in das Adobe Programm zu wechseln.
Dann kauft ihr zb 3 Lizenzen, und je nachdem wer arbeitet, kann man die auf andere Rechner frei transferieren.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 10.06.2021 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Frage ist halt, was du an Features brauchst. Es kann durchaus sein, dass sich Euer Bedarf mit Affinity-Reihe abdecken lässt wie es auch Firmen gibt, die nicht mehr brauchen als eine CorelDRAW-Suite.

Das kannst du dir aber nur selbst beantworten, hier weiß keiner, welche Aufgaben bei euch erledigt werden müssen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen heiß - und kaltfixierende Farben , der feine Unterschied
Probleme zwischen QuarkXPress 6 und QuarkXPress 7
QuarkXpress 6.0 in QuarkXpress 4.0 umwandeln!
QuarkXPress
QuarkXPress 8
QuarkXpress 5 in 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.