mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 11.05.2021 18:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Händler + Mehrwertsteuer vom 20.04.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Händler + Mehrwertsteuer
Autor Nachricht
sunshine-live
Threadersteller

Dabei seit: 20.04.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 20.04.2007 10:23
Titel

Händler + Mehrwertsteuer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Tag,

ich bin momentan Student und spiele mit dem Gedanken ein Gewerbe anzumelden.
Dies soll nicht unter ein Kleingewerbe fallen.
Als Händler kann ich Produkte ohne Mwst bestellen, belaste diese an meinen Kunden weiter und führe diese dem Finanzamt ab.
Wenn ich jetzt für mein Gewerbe einen neuen PC zum nettopreis bestelle (eigennutzung), wie verhält es sich dann mit der mwst? mir ist bekannt das ich das gerät dann über mehrere jahre abschreiben kann.

vielen dank für die auskunft.

mfg carsten
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 20.04.2007 11:53
Titel

Re: Händler + Mehrwertsteuer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sunshine-live hat geschrieben:
Guten Tag,

ich bin momentan Student und spiele mit dem Gedanken ein Gewerbe anzumelden.


Überleg' Dir das nochmal gut, besuche ein Gründerseminar, z.B. bei der IHK. Bekommst Du Bafög oder Kindergeld? Und was für ein Gewerbe überhaupt? Computerhandel? Irgendwie habe ich den Eindruck, Du glaubst, ein Gewerbe sei so etwas wie eine vollautomatische Geldmaschine. Täusche ich mich da? *zwinker*

Zitat:
Dies soll nicht unter ein Kleingewerbe fallen.
Als Händler kann ich Produkte ohne Mwst bestellen,


Nö, kannst Du nicht. Du bekommst zwar unter Gewerbetreibenden den Nettopreis genannt, weil die Mehrwert- oder Umsatzsteuer ein durchlaufender Posten ist, aber natürlich bezahlst Du Deinem Lieferanten den Nettopreis + 19%.

Zitat:
belaste diese an meinen Kunden weiter und führe diese dem Finanzamt ab.


Diese _was_? Häh? Du berechnest Deinen Kunden einen Bruttopreis, ziehst die von Dir bezahlte Umsatzsteuer von der von Dir eingenommenen ab und überweist den Rest, nach zunächst monatlicher Voranmeldung, dem Finanzamt.

Zitat:
Wenn ich jetzt für mein Gewerbe einen neuen PC zum nettopreis bestelle (eigennutzung), wie verhält es sich dann mit der mwst?


Die bezahlst Du Deinem Lieferanten, also den Nettopreis + 19%.

Zitat:
mir ist bekannt das ich das gerät dann über mehrere jahre abschreiben kann.


Und die Frage lautet wie? Lächel Du kannst den PC abschreiben, musst aber den privaten Anteil der Nutzung versteuern. edit: Die von Dir gezahlte Umsatzssteuer verringert die von Dir abzuführende.

c_writer


Zuletzt bearbeitet von am Fr 20.04.2007 12:02, insgesamt 3-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 20.04.2007 13:02
Titel

Re: Händler + Mehrwertsteuer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sunshine-live hat geschrieben:
Als Händler kann ich Produkte ohne Mwst bestellen...

Nein. Auch dir wird die Mwst. belastet, sie
wird bei Händlern oder Gewerbetreibenden
nicht in Angeboten ausgewiesen.

Ausnahme: Innergemeinschaftliche
Lieferungen und UstID.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Mehrwertsteuer abrechnen. Aber wie?
Einzelunternehmen und Mehrwertsteuer
Mehrwertsteuer Abrechnung
Mehrwertsteuer als Einzelunternehmen
Freiberufler und Mehrwertsteuer
Keine Mehrwertsteuer von Vereinen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.