mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16.12.2017 00:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Existenzgründer - Fragen über Fragen vom 22.08.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Existenzgründer - Fragen über Fragen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
eva_creative
Threadersteller

Dabei seit: 10.07.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 22.08.2014 09:54
Titel

Existenzgründer - Fragen über Fragen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Ihr Lieben,

ich rolle jetzt bestimmt wieder ein Thema auf, das es hier im Forum schon öfters gegeben hat, aber nach längerem Suchen habe ich leider noch nichts hilfreiches gefunden.
Ich habe mich vor kurzem als Kleinunternehmer selbstständig gemacht und habe daher noch wenig bis fast keine Erfahrungen gesammelt.

Die Frage, die sich mir momentan stellt, ist: Wie läuft es ab, wenn ich für einen Kunden die Druckabwicklung übernehme? Dann zahle ich das im Voraus und verrechne es dann in der Rechnung, die an den Kunden geht? Muss ich dabei irgendetwas beachten?
Und muss ich zwingend dem Kunden ein schriftliches Angebot vorlegen, oder reicht es, wenn das alles mündlich abgeklärt wird (bei kleinen Aufträgen)?

Vielleicht hat der ein oder andere von euch ein paar hilfreiche Tipps für mich! VIELEN DANK schon mal an euch Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 116623
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 22.08.2014 10:05
Titel

Re: Existenzgründer - Fragen über Fragen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eva_creative hat geschrieben:

Ich habe mich vor kurzem als Kleinunternehmer selbstständig gemacht und habe daher noch wenig bis fast keine Erfahrungen gesammelt.


"als Kleinunternehmer selbstständig gemacht" heisst, du beanspruchst die ausschließlich (!) umsatzsteuerlich relevante KU-Regelung? Oder was verstehst du darunter?

Zitat:
Die Frage, die sich mir momentan stellt, ist: Wie läuft es ab, wenn ich für einen Kunden die Druckabwicklung übernehme?


Was genau meinst du mit "Druckabwicklung"? Die reine Abwicklung oder auch das Vorstrecken der Kosten?

Zitat:
Dann zahle ich das im Voraus und verrechne es dann in der Rechnung, die an den Kunden geht? Muss ich dabei irgendetwas beachten?


Wenn du Freiberuflerin bist, darfst du die Druckabwicklung gar nicht übernehmen, weil das eine gewerbliche Leistung ist.

Ansonsten ist eben die Frage, was du machen willst. Die Druckrechnung für deinen Kunden übernehmen, also in Vorlage gehen oder die reine Abwicklung als Leistung berechnen ...

Zitat:
Und muss ich zwingend dem Kunden ein schriftliches Angebot vorlegen, oder reicht es, wenn das alles mündlich abgeklärt wird (bei kleinen Aufträgen)?


Das kann reichen, muss aber nicht - schau dich hier im Forum um, wie oft es dann zu Streit kommt, weil der Kunde nicht bezahlen will ... und wenn du dann auch nocht den DRuck schon bezhalt hast ...

Zitat:
Vielleicht hat der ein oder andere von euch ein paar hilfreiche Tipps für mich!


Ja, formuliere deine Fragen so präzise wie möglich und liefere alle Informationen, die jemand braucht, deine Fragen ohne 'Wenn ... dann'-Anteile zu beantworten.
 
Anzeige
Anzeige
Nefliete
Moderator

Dabei seit: 05.07.2007
Ort: Fu**ing Eifel
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.08.2014 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und bei den Fragen hast du hier im Forum nichts gefunden?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
worshipper

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.08.2014 10:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

darf ich fragen mit was du dich selbstständig gemacht hast?


Du kannst auch der Druckerei sagen, dass die Druckrechnung an den Kunden geht... und dem kunden stellst du halt eine Rechnung. Wäre wohl etwas sicherer...

Ein schriftliches Angebot ist nicht erforderlich. Aber es hilft um Probleme bei der Abwicklung aus dem Weg zu räumen. Dann hast du schon mal eine Basis auf denen sich beide verlassen können...
  View user's profile Private Nachricht senden
eva_creative
Threadersteller

Dabei seit: 10.07.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 22.08.2014 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für eure Antworten und entschuldigt gleichzeitig die sehr oberflächlichen Fragen.
Ich habe ein Kleingewerbe angemeldet und bin als Mediengestalterin tätig. D.h., ich weise keine Umsatzsteuer aus.
Unter Druckabwicklung habe ich eigentlich verstanden, dass ich den Druck (bei einer (Online-)Druckerei) organisiere und die Kosten vorstrecke.
-> Habe ich denn einen Vorteil davon, wenn ich die Kosten vorstrecke? Habe hier im Forum gelesen, dass man dann einen Prozentsatz drauf schlagen kann...

Ich habe mir grundsätzlich Gedanken wegen dem Rechnung-Schreiben gemacht... ich habe die Befürchtung, irgendwelche groben Fehler zu machen und am Ende vom FA Ärger zu bekommen *zwinker*

Ich hätte jetzt ganz einfach die Druckkosten vorgestreckt und dann dem Kunden eine Gesamtrechnung geschrieben mit den Entwurfskosten und der "Druckabwicklung"...ist das so richtig?

Und die Druckkosten halte ich in meiner Bilanz als Ausgaben fest oder als "Weiterberechnung"?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nefliete
Moderator

Dabei seit: 05.07.2007
Ort: Fu**ing Eifel
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.08.2014 11:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundsätzlich gibt es kein Kleingewerbe (ist aber umgangssprachlich gebräuchlich, dennoch falsch), ein Gewerbe ist ein Gewerbe. Die Kleinunternehmerregelung hast du ja in Anspruch genommen.

Dann macht es aber wenig Sinn mit Druckkosten in Vorleistung zu gehen. Du bleibst auf der Umsatzsteuer sitzen. Wenn überhaupt, dann musst du deinem Kunden (mach so etwas IMMER schriftlich und lass es dir unterzeichnen) mindestens die Druckkosten plus einem Obolus für deine Arbeit berechnen. 15-30 % Aufschlag sind üblich.

Ich würde es aber wie Worshipper sagt, deinem Kunden die Druckkosten direkt überlassen.

Du musst keine "Bilanz" machen. *zwinker* Bilanzieren ist etwas anderes. Du musst natürlich die Druckkosten als Ausgaben rechnen. Wenn du sie vom Kunden zurück bekommst, dann kommen sie auch in die Einnahmen und werden bei der Einkommensteuer gegengerechnet.

Edit: Bei der Druckabwicklung handelt es in erste Linie nur um Datenversand und Absprachen mit der Druckerei als reiner Service. Du kannst diesen Service auch noch um die Vorleistung erweitern. Musst du aber nicht.


Zuletzt bearbeitet von Nefliete am Fr 22.08.2014 11:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
eva_creative
Threadersteller

Dabei seit: 10.07.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 22.08.2014 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi nefliete,

danke für die Antwort. Wenn ich nun die Druckkosten direkt dem Kunden zahlen lasse, wie kann ich dann einen Aufschlag berechnen? Oder fällt das dann weg?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 37983
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 22.08.2014 11:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Viele dieser Fragen wurden hier schon zig mal gestellt und beantwortet.

Einen Kleinunternehmer gibt es nicht, so wie Someonesdaughter schreibt, ist es richtig. Es gibt viele Leitfäden im Netz, was auf eine korrekte Rechnung drauf muss, was du drauf schreibst, wenn du eben die KU in Anspruch nimmst und keine MwSt ausweist etc. Auch das Finanzamt selber hilft weiter.

Ich würde immer alles schriftlich festhalten und vom Kunden unterzeichnen lassen. Vorher fange ich nicht an. Und warum willst du das finanzielle Risiko auf dich nehmen, nicht du selber nicht bezahlt zu werden sondern auch noch in Vorleistung bei der Druckerei gegangen zu sein? Du kannst den Aufwand/Zeit berechnen, den du für die Korrespondenz mit der Druckerei benötigst, für das Anlegen der Daten, für Telefongespräche etc. Aber alles würde ich nicht vorstrecken wollen. Meine Meinung.

Sehe gerade, Nefliete war schneller Lächel
 
 
Ähnliche Themen WDA Innsbruck - Fragen Fragen Fragen
Fragen über Fragen, Ausbildung? Bitte lesen
Fragen über Fragen - Schüler bittet um Hilfe
fragen über fragen Hilfe und Beratung gesucht
Fragen über Fragen :(
Fragen über Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.