mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 15.10.2019 15:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Canon Legria FS 200, Premiere Pro CS3 und Youtube in 16:9 vom 03.03.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Canon Legria FS 200, Premiere Pro CS3 und Youtube in 16:9
Autor Nachricht
Reddenz
Threadersteller

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Montabaur
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.03.2010 22:56
Titel

Canon Legria FS 200, Premiere Pro CS3 und Youtube in 16:9

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

ich betrete mit der Videobearbeitung Neuland, und daher stehen nach Konsultierung versch. FAQs und Tutorials immer noch ein paar Fragen im Raum.

Als Gerät verwende ich eine Canon Legria FS 200 und nehme in der höchsten Qualitätsstufe auf mit 9 Mb/s. Geplant sind Videos zu Produktreviews, die ich bisher nur mit Bildern unterstützt habe.
Wichtig sind mir hier Details, die im Rohformat der Videos (mit Ausnahme des Interlacens) schon sehr gut gefallen. Format der Videos ist 720 x 576, welche allerdings nicht als 16:9 dargestellt werden in VLC und Co, obwohl sie lt. Kamera in diesem Format aufgezeichnet werden. Damit das erste Problem.

Nun zum zweiten. Die Sachen kriege ich auch problemlos bisher mit Premiere Pro CS3 geschnitten. Hier geht es aber nun um einen sinnvollen Export der Dateien, möglichst verlustfrei in ein Format, das für den Youtube Upload als 480p / 320p geeignet ist. Aber eine Dateigröße bietet die noch einen Upload ermöglicht (irgendwas in der Größenordnung 10-20mb pro Minute).

Bisher habe ich den Adobe Media Encoder verwendet, einmal als H264, was mir etwas verwaschene Details gebracht hat, und auch im WMV Format.
Leider liegt hier aber ein Magenta/Gelb-Grünlicher Schleier über den Bildern, der aussieht wie das invertierte Bild verschoben über dem eigentlichem Bild. Möglichkeiten dies zu beheben?

Vielen Dank vorab,
  View user's profile Private Nachricht senden
Dexter Paris

Dabei seit: 28.05.2008
Ort: Wien
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.03.2010 00:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab Deinen Post schon auf slashcam entdeckt ... Grins

1) Das ist schon 16:9 nur wird das mit quadratischen Pixeln dargestellt und sieht aus wie 4:3. Entweder in Premiere auf 16:9 stretchen oder folgendes Tool verwenden um das "16:9 Flag" zu setzen (musst ein wenig nach der aktuellen version forschen): http://digitalvideoschnitt.de/forum/sonstige-software/43355-diskusssion-zum-sdcopy-tool.html

2) Wegen der Exporteinstellungen könntest Du Dich an folgendem Link orientieren, hat mir bei ein paar Tests schon sehr gute Ergebnisse geliefert: http://www.vegasvideo.de/component/content/article/43-tutorials/99-youtube-videos-mit-movie-studio-platinum-9.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Reddenz
Threadersteller

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Montabaur
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 04.03.2010 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das 16:9 Tool ist praktisch und hat schon mal geholfen.

Beim Export ist das nur Ansatzweise hilfreich, da das ganze auf Sony Vegas ausgelegt ist und ich das nur bedingt im Premiere nachahmen kann.

Aber vielen Dank, wenn noch jemand was weiß, bin ich ganz Ohr.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Canon Legria HF 200 + WTS + Premiere CS4 ?
Premiere CS3
maske in premiere cs3
Premiere CS3 - Projektlänge einstellen?
Adobe Premiere CS3 kompatibilität?
Farbkorrektur in Premiere Pro CS3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.