mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Photoshop/InDesign CS2] Sonderfarbe + Transparenz vom 17.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Photoshop/InDesign CS2] Sonderfarbe + Transparenz
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.06.2006 13:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

hast du mal meinen Post gelesen?

In welchem Farbraum liegt denn das
Bild vor? Duplex, Mehrkanal, CMYK?

Sonderfarben in Verbindung mit
Transparenzen bzw. wenn sie reduziert
werden, sind kompliziert zu verarbeiten.
Einfacher wäre es hier, statt der Sonder-
farbe einfach einen der CMYK-Kanäle
zu verwenden und dieses Bild dann
einzubauen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
continuum

Dabei seit: 28.09.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.06.2006 18:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

antonio_mo hat geschrieben:


Ich hoffe es ist etwas deutlich bzw. verständlich beschrieben?!

antonio


Ja, danke.


Das Problem von Panda interessiert mich allerdings auch:

Panda hat geschrieben:
Okay, dann vielleicht nochmal kurz zu meinem eigentlichen Problem: verwende ich eine PSD mit einem transparenten Objekt aus Sonderfarbe, wird dies in Indesign zwar korrekt dargestellt, aber beim PDF-Export nicht mehr. Da wo sich das transparente Objekt mit anderen Objekten überschneidet, ist die Farbe des Objektes plötzlich weiß statt Sonderfarbe.


Einen ähnlichen Fall hatte ich auch. Eine weiße Fläche mit 50% Transparenz über einer Fläche bzw. einem Bild mit Sonderfarben in InDesign CS2 wird nach dem PDF Export nur als weiße Fläche angezeigt. Wenn man in Acrobat allerdings die Ausgabevorschau aktiviert, wird es korrekt dargestellt.
Ist damit auch die korrekte Darstellung im Druck gesichert?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.06.2006 18:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Um PDFs richtig beurteilen zu können, sollte
man auf JEDEN FALL die Überdruckenvorschau
in Acrobat aktivieren.

Die PDFs werden dann richtig im Druck wieder-
gegeben, wenn der Dienstleister das RIP korrekt
konfiguriert hat und somit diese Einstellungen
honoriert werden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Panda
Threadersteller

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: 64372 Ober-Ramstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 18.06.2006 19:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
hast du mal meinen Post gelesen?

In welchem Farbraum liegt denn das
Bild vor? Duplex, Mehrkanal, CMYK?


Habe schon alle Varianten durch... Mehrkanal erlaubt nur eine auf Hintergrund reduzierte Ebene, damit fällt diese Möglichkeit schonmal flach. Duplex und CMYK mit Sonderfarbenkanal erzeugen beide die selben Probleme, nämlich daß die Sonderfarben-Flächen, die andere Elemente überdecken, im Acrobat weiß dargestellt werden. Allerdings ist die Darstellung in der Separationsvorschau und Überdruckenvorschau ("Ausgabevorschau" konnte ich im Acrobat 6 nicht entdecken...) korrekt. Kann man dann davon ausgehen daß es im Druck schon ok geht?

Zitat:
Einfacher wäre es hier, statt der Sonder-
farbe einfach einen der CMYK-Kanäle
zu verwenden und dieses Bild dann
einzubauen.


Wie meinst du das? Angenommen ich lege das was als Sonderfarbe gedruckt wird im Cyan-Kanal an, wie kann ich dann sagen, daß es nicht Cyan sondern als Sonderfarbe gedruckt werden soll?
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.06.2006 20:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Überdruckenvorschau kann man in diesem Fall schon
Glauben schenken. Link

Außerdem kannst du ja noch nen Formproof
(also inhaltsgetreu) anfordern.


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am So 18.06.2006 20:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 18.06.2006 21:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Panda hat geschrieben:
Okay, dann vielleicht nochmal kurz zu meinem eigentlichen Problem: verwende ich eine PSD mit einem transparenten Objekt aus Sonderfarbe, wird dies in Indesign zwar korrekt dargestellt, aber beim PDF-Export nicht mehr. Da wo sich das transparente Objekt mit anderen Objekten überschneidet, ist die Farbe des Objektes plötzlich weiß statt Sonderfarbe. Nur wenn ich statt der Transparenz einen Beschneidungspfad anlege, paßt es, aber der Pfad ist halt ein schlechter Kompromis wegen der z.T. weichen Kanten. Ich habe inzwischen das Gefühl, daß man Sonderfarbe und Transparenz nicht kombinieren sollte, aber ich lasse mich gern eines besseren belehren...


Tritt das Problem auch auf, wenn du die Überdruckenvorschau in Acrobat einschaltest?
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.06.2006 21:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht könntest du eine Beispieldatei zur Verfügung stellen?

Probiere mal die PSD-Datei ohne maximale Dateikompatibilität zu speichern und als
PDF-Einstellung PDF/X-1a zu nutzen.

Soweit ich das jetzt nachvollziehen kann, interpretiert InDesign das Zusammenspiel
von CMYK und Sonderfarbe falsch und legt unter die Sonderfarbenelemente der
PSD-Datei noch einmal die enthaltene CMYK-Farbe.

Alle weiteren Mischungen und Transparenzen mit Sonderfarben und CMYK-Farben,
die in InDesign angelegt wurden, funktionieren einwandfrei.


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Mo 19.06.2006 21:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Static85

Dabei seit: 14.12.2005
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.06.2006 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie lustig, eben gerade habe ich dieses Thema gefunden das genau das selbe Problem beschreibt wie meines.
Und irgendwie bin auch ich mittlerweile der Meinung das Transparenz (auch durch Masken) und Sonderfarben sich besser nicht begegnen sollten. Ätzend! * Ich muß mich mal kurz übergeben... *

Wer evtl. Lust hat sich mein Problem mal näher anzuschauen der schaut unter "Print allgmein" nach dem Thema "Sonderfarbe + Transparenz = Probleme"
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Indesign CS2: Transparenz mit Photoshop Objekt
Sonderfarbe in Photoshop CS2
InDesign CS2 Sonderfarbe anlegen für partielen uv-lack?
InDesign CS2 Verlauf in Transparenz
InDesign CS2 - Transparenz wird nicht gedruckt
Transparenz der Linie und der Fläche bei Indesign CS2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.