mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 02:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Photoshop] Beschneidungspfad – Kurvennäherung? vom 15.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Photoshop] Beschneidungspfad – Kurvennäherung?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 15.08.2005 07:54
Titel

[Photoshop] Beschneidungspfad – Kurvennäherung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
habe folgende Frage: Was bedeutet Kurvennäherung - Gerätepixel (was geb ich da ein?) * Keine Ahnung... *

Danke



Titel editiert
> verschoben nach Software-Print
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mo 15.08.2005 16:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
nike

Dabei seit: 11.05.2003
Ort: stgt
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.08.2005 08:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

0.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 15.08.2005 08:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nike hat geschrieben:
0.


Danke für die tolle Antwort! *zwinker*
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.08.2005 08:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Wert gibt eine Berechnungstoleranz für den Belichter ein. Das ist heute aus technischer Sicht nicht mehr erforderlich.

Wie im übrigen der ganze Dialog nicht mehr unbedingt gebraucht wird. Mittlerweile kennt jedes Layoutprogramm eine Funktion mit der vorhandene Pfade aktiviert bzw. deaktiviert werden können. Wer also nicht mehr mit Quark 3.3 arbeitet, kommt auch gut ohne die Funktion "Beschneidungspfad" klar.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 15.08.2005 08:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Der Wert gibt eine Berechnungstoleranz für den Belichter ein. Das ist heute aus technischer Sicht nicht mehr erforderlich.

Wie im übrigen der ganze Dialog nicht mehr unbedingt gebraucht wird. Mittlerweile kennt jedes Layoutprogramm eine Funktion mit der vorhandene Pfade aktiviert bzw. deaktiviert werden können. Wer also nicht mehr mit Quark 3.3 arbeitet, kommt auch gut ohne die Funktion "Beschneidungspfad" klar.

Gruß

Achim


Durch eine Ungenauigkeit bist du wohl auf dem falschen Dampfer. Der Anfang stimmt wohl aber den Beschneidungspfad braucht man trotzdem, frag mich nicht wieso. Ich kriege von meiner Ausbilderin nur
ein Ja oder Nein und leider nicht die Antwort. Aber trotzdem Danke.

Gruß

Krisztina
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.08.2005 08:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Krisztina hat geschrieben:
Der Anfang stimmt wohl aber den Beschneidungspfad braucht man trotzdem, frag mich nicht wieso. Ich kriege von meiner Ausbilderin nur ein Ja oder Nein und leider nicht die Antwort. Aber trotzdem Danke.


Nein, meine Aussage stimmt schon. Früher ging's tatsächlich nicht ohne Beschneidungspfad. Heute kann ein Bild mehrere Pfade haben und man kann sie je nach Bedarf als Beschneidungspfad aktivieren.

In InDesign: Objekt -> Beschneidungspfad
In QuarkXpress: Objekt -> Ausschnitt (o. Ausschneiden)

Früher funktionierte ein Beschneidungspfad auch nur mit EPS-Bildern. Auch das ist Geschichte, längst lassen sich auch TIFF-Bilder mit Pfaden problemlos ausgeben.

Probier's einfach aus. Du wirst sehen, dass es geht.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 15.08.2005 08:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Krisztina hat geschrieben:
Der Anfang stimmt wohl aber den Beschneidungspfad braucht man trotzdem, frag mich nicht wieso. Ich kriege von meiner Ausbilderin nur ein Ja oder Nein und leider nicht die Antwort. Aber trotzdem Danke.


Nein, meine Aussage stimmt schon. Früher ging's tatsächlich nicht ohne Beschneidungspfad. Heute kann ein Bild mehrere Pfade haben und man kann sie je nach Bedarf als Beschneidungspfad aktivieren.

In InDesign: Objekt -> Beschneidungspfad
In QuarkXpress: Objekt -> Ausschnitt (o. Ausschneiden)

Früher funktionierte ein Beschneidungspfad auch nur mit EPS-Bildern. Auch das ist Geschichte, längst lassen sich auch TIFF-Bilder mit Pfaden problemlos ausgeben.

Probier's einfach aus. Du wirst sehen, dass es geht.

Gruß

Achim

Ich habe davon eh keine Ahnung, aber ich muss es wohl so machen, wie sie es will Menno! Aber danke für den Tip. Kannst du mir jetzt irgendwie nochmal erklären wie das mit der Kurvennäherung ist? Das hat also etwas mit der Belichtung zu tun. Muss ich da etwas eingeben oder nicht. Was bezweckt das? Danke das du dir so ne Mühe machst. Lächel
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.08.2005 09:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Krisztina hat geschrieben:
Ich habe davon eh keine Ahnung, aber ich muss es wohl so machen, wie sie es will Menno! Aber danke für den Tip. Kannst du mir jetzt irgendwie nochmal erklären wie das mit der Kurvennäherung ist? Das hat also etwas mit der Belichtung zu tun. Muss ich da etwas eingeben oder nicht. Was bezweckt das? Danke das du dir so ne Mühe machst. Lächel


In seeligen Zeiten als noch PostScript-Level 1-Belichter ihren Dienst taten, gab es zuweilen das Problem das die Rechner bzw. RIPs, die Ausgabe steuern, bei komplexen Berechnungen ihren Dienst verweigerten. Die Kurvenannäherung war eine Möglichkeit, den Rechenaufwand zu reduzieren. Statt den Pfad pixelgenau zu berechnen, konnte man die Berechnung durch eine geringfügig gröbere Annäherung vereinfachen. Bleibt das Feld leer, gilt die eingestellte Toleranz des Belichters.

Das ist aus heutiger Sicht Geschichte. Da aber Photoshop abwärtskompatibel sein will, müssen solche Dialoge bleiben. Schließlich möchte vielleicht jemand bei einem älteren Bild diesen Wert ändern oder löschen oder jemand arbeitet noch mit einem Belichter-Urahn (viele Alt-Geräte von hier haben ihren Weg ja in Richtung Osteuropa angetreten).

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Photohshop] Beschneidungspfad und Kurvennäherung
Beschneidungspfad in Photoshop CS 3
Beschneidungspfad in Photoshop CS3
Photoshop/FreeHand: Beschneidungspfad weiterbearbeiten
Aus Beschneidungspfad - Konturpfad machen !
beschneidungspfad (ps cs2)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.