mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 14:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wann macht Drucklack Sinn? vom 15.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Wann macht Drucklack Sinn?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
dede
Threadersteller

Dabei seit: 29.04.2002
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.08.2006 21:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wat issen UV-Lack genau?
  View user's profile Private Nachricht senden
Dennis703

Dabei seit: 06.10.2003
Ort: Augsburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.08.2006 21:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ist ein spezieller Lack der unter Einwirkung von UV-Licht trocknet.
Dabei gibt es UV-Lacke die radikalisch härtend sind, dh => sehr schnelle Trocknung
und UV-Lacke die kationisch härtend sind dh der Lack wird von UV-Licht aktiviert ist dann aber nicht sofort hart sondern kann unter Lichtausschluss weiterhärten

Vorteile sind sehr hoher Glanz höher als bei allen anderen und man erreicht sehr dicke Schichten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
KCie

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: München / Schwabing
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.08.2006 01:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab schon mehrere 80 bis 120-seitige Prospekte mit
partiellem UV-Lack auf den Bildern drucken lassen.

So teuer ist das garnicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 18.08.2006 07:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

bevor man entscheidet welchen Drucklack man verwenden soll ist es sinnvoll zu hinterfragen, was Du damit bezwecken willst. Möchtest Du eine Schutzfunktion, eine Aufwertung des Produktes, eine Gestalterische Note (partielle Lackierung) oder Alles.

Der herkömmliche Drucklack hat keine guten Schutzeigenschaften und eignet sich nicht besonders für langlebige Produkte, da dieser zum vergilben neigt.

Der Dispersionslack wertet das Produkt auf und bietet Schutz. Hier muss das Druckverfahren berücksichtigt werden da hier eine oxidative Trocknung statt findet.

Der UV-Lack ist der hochwertigste und teuerste Lack. UV-Lack hat sehr gute Schutzeigenschaften und veredelt sehr schön.

Aber bei der Wahl des Lackes musst Du auch das Material berücksichtigen, welche Farben verwendet werden, und ob sich Material, Farbe und Lack vertragen, sonst kann es zu unschönen Ergebnissen kommen!

Da Du Silber verwendest würde ich Dir UV-Lack empfehlen da durch eine oxidative Trocknung des Lackes auch die Farbe Silber beeinflusst wird!
  View user's profile Private Nachricht senden
nike

Dabei seit: 11.05.2003
Ort: stgt
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.08.2006 08:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

btw. es macht kaum sinn, den drucklack als spotlackierung einzusetzen, da er dafür zu dünn ist und wirklich nur dafür gedacht ist, fingerabdrücke zu vermeiden. beim dispolack gibt es andere probleme. für einen spotlack benötigt man ein separates klischee, das deutlich teurer ist als eine normale platte. also auch hier ist ein vollflächiger auftrag u.u. günstiger. wenn das geld dafür da ist, probiers mit nem richtigen uv-lack. seit einiger zeit gibt es hybrid-druckmaschinen, die in der lage sind auch uv-lack im offset-druckverfahren gleich mit aufzubringen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.08.2006 09:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du sowieso Silber verwendest als Sonderfarbe sollte diese auf alle Fälle lackiert werden, da sonst die Gefahr des Abriebs besteht, bzw. Verwischer. Wenn der Drucklack/UV-Lack dann sowieso schon verwendet wird, ist das ein Arbeitsgang, ergo man könnte sich durchaus überlegen ob man nicht noch zusätzlich die Bilder, bzw. Fonts (Headlines/Titel) drucklackiert !!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Bastiwelt

Dabei seit: 21.02.2004
Ort: Wiesbaden
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.08.2006 09:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab bei nem sehr hochwertigen Salesfolder für einen neuen Bierkasten einer Premiummarke im gesamten Folder immer nur die Kasten (die genauen Umrisse) und die Headline mit Drucklack gemacht. Sah sehr geil aus und hat sich genial vom tief dunkelblauen Hintergrund abgehoben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 10
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 18.08.2006 12:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn es um ein unikat geht, kannst du dir auch spruehfilm (5,34€) aus dem fachhandel besorgen. is zwar hauptsaechlich fuer acryl, oel-und temperabilder geeignet, macht sich aber auch bei printprodukten ganz gut, ich habs schon probiert. entweder vollflaechig oder nach wunsch als "dispersionslack"verwendbar (einfach abdecken).der transparente spruehfilm hat ne hohe glanzkraft, ist wasserabstossend, stoß-und kratzfest, haftet gut. man darf nur net so viel auftragen, sonst weicht es durch..- die mischung machts. *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Halbtöne mit Drucklack
Drucklack vs Dispolack
Drucklack anlegen
[print] Dispersionslack vs. Drucklack
Visitenkarten mit partiellem Drucklack
Anbieter f. partiellen Drucklack
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.