mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 15:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Drucklack vs Dispolack vom 11.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Drucklack vs Dispolack
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
applewasabi35
Threadersteller

Dabei seit: 11.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.01.2007 13:15
Titel

Drucklack vs Dispolack

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo erstmal an alle Forumteilnehmer!

Bin das erste mal dabei. Hätte einen Tipp zur Kontrolle von fertigen Druckerzeugnissen von euch gebraucht.

Wir spezifizieren für unsere Druckwerke vorwiegend Dispersionslack, weil abriebfester, weniger Gelbstich, bessere Eigenschaften bei der Weiterverarbeitung usw.
Jetzt kommt es ab und zu vor das der Kunde kurzfristig die Druckerei wechselt weil diese wie aus heiterem Himmel noch ein günstigeres Angebot nachschießt. Da ich das günstigere Angebot nicht mehr zu sehen bekomme kann ich nicht mehr feststellen ob alle Spex eingehalten wurden oder ob die Druckerei sich durch kalkulieren von Drucklack statt Dispolack sich einen Auftrag "erschlichen" hat.
Hat jemand von euch einen Tipp wie ich am fertig gedruckten Druckwerk noch feststellen kann ob die Vorgaben eingehalten wurden - also ist wirklich Dispolack drauf - oder wurde mit Drucklack gemogelt. Rein haptisch ist es fast nicht möglich dies zu erkennen.

Danke schon im Voraus für eure Antworten
  View user's profile Private Nachricht senden
nike

Dabei seit: 11.05.2003
Ort: stgt
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.01.2007 13:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

normalerweise fühlt man den unerschied zwischen druck- und dispolack.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
MikeG

Dabei seit: 18.05.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.01.2007 19:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

"Normalerweise" ist ein Drucklack in aller Regel rauher. Liegt auch daran, weil Drucker beim Drucklackieren mehr Puder fahren muss und dieser in der Lackoberfläche eingeschlossen ist.

Ansonsten mal dran riechen (kein Witz), Drucklack riecht anders als Disp-Lack.

Desweiteren: falls Weissanteil des Papieres noch sichtbar: Produkt eine zeitlang unter UV-Licht legen, da Drucklack zum vergilben neigt wird das Produkt gelblicher, beim Displack eher nicht.
Insgesamt ist es schwieriger geworden diese Lacke zu unterscheiden, vor allem weil die glänzenden Drucklacke in den letzten Monaten doch wesentlich besser geworden sind.
Gruss
  View user's profile Private Nachricht senden
druckschlampe

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Hamburg/SH/DK
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.01.2007 20:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmmm der hinweis geruchsprobe ist gut.....also drucklack eher in die ecke aromatischer kohlenwasserstoffe/harze...und dispersionslack eher in die ecke ammoniakduft.....erschlichen aufgrund des preises wohl kaum......drucklack ist in der regel wesentlich teurer als dispersionslack (mal von iriodin/duft-lacksytemen abgesehen)...übrigens:man kann auch beide lackarten kombinieren um bestimmte effekte zu erzielen (dripp-offl-lacke).........denke aber die preisschwankungen liegen woanders begründet.....
  View user's profile Private Nachricht senden
druckschlampe

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Hamburg/SH/DK
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.01.2007 20:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oh ich vergass......bestimmte papiersorten(natur) insbesondere leichte grammaturen unter 100 gramm/m² lassen sich zwar bedrucken mit dispersionslack.....aber bilden rollen in der auslage (liegt wohl an der spannung die der lack beim trocknen bildet und das naturpapier mehr saugt....ich hatte auch schon rollen in der auslage bei 250gr/m² naturpapier....da bleibt dir nur drucklack (nicht schön wegen des vergilbens) oder bei fetten flächen ruckzucktrochnende druckfarbe (folienfarbe)....hoffe dir geholfen zu haben.......sonst mal die lackhersteller anmorsen (sunchemical,basf,etc)
auch die art des verfahrens den dispersionlack aufzubringen kann einfluss haben.......kammerrakel oder dosierwalze....aber auch das gummituch im lackwerk (quickrelease-eigenschaften).........
  View user's profile Private Nachricht senden
applewasabi35
Threadersteller

Dabei seit: 11.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.01.2007 13:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke erstmal für eure Tipps. Ich glaub damit kann ich schon mal was anfangen.
Das mit dem Geruchstest hab ich auch schon von anderer Seite gehört, da scheint wirklich was drann zu sein.
Gleich mal den Schnuppertest machen *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
annabell

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.01.2007 09:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

druckschlampe hat geschrieben:
..erschlichen aufgrund des preises wohl kaum......drucklack ist in der regel wesentlich teurer als dispersionslack ...


Für Dispersionslack braucht man ein Lackwerk, Drucklack kann man in jedes Farbwerk schaufeln. Deswegen kann auch jeder Pimpel, den niederwertigen Drucklack in seiner 0815-Maschine verarbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden
druckschlampe

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Hamburg/SH/DK
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.01.2007 21:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ annabell: pimpel klingt abfällig..........denke es kommt immer auf den menschen an der an der maschine steht......entgegen deiner meinung braucht man kein extra-lackwerk für dispersionslack.......früher hat man über die feuchtung lackiert....das reinigen dürfte aber so zeitaufwe(ä)ndig sein,dass man damit keinen blumentopf mehr rentabel erdrucken kann......vom prinip also nicht ganz recht....aber vom heutigen usus ja.........trotzdem ist drucklack an sich teurer im bezug auf den kilopreis......wie das über die maschine auf den bedruckstoff kommt ist doch erstmal egal........oder????denke man muss immer so einiges bedenken bevor man in die produktion geht......gell?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Halbtöne mit Drucklack
Drucklack anlegen
[print] Dispersionslack vs. Drucklack
Visitenkarten mit partiellem Drucklack
Wann macht Drucklack Sinn?
Anbieter f. partiellen Drucklack
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.