mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mein Anschreiben - kurz und knackig - Was haltet ihr davon ? vom 07.03.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Mein Anschreiben - kurz und knackig - Was haltet ihr davon ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
DavidS_24
Threadersteller

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 18:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DaRealest hat geschrieben:
Lass dir was kreativeres einfallen, nicht so ein Schrott. Was hast du eigentlich an deinem Arbeitsplatz die ganze Zeit gemacht ?


Du kannst doch lesen, oder?!
  View user's profile Private Nachricht senden
DavidS_24
Threadersteller

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 18:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bastiwelt hat geschrieben:
Nix, aber auch gar nix.

Das ist nicht kurz und auch nicht knackig. Das ist lang, langweilig und mit diesem "zukünftigen"-Kram fast schon anmaßend. Du schreibst Sachen, die selbstverständlich sind, die in den Lebenslauf gehören oder die einfach nur dumm ("Die Position des Mediengestalters hat mich vollstens ausgefüllt.") sind. Das letzte Gehalt als P.S. zu erwähnen ist unaussprechlich unprofessionell. Abgesehen davon, dass das Anschreiben ebenso vor Kreativität sprüht wie mein letztes Parkknöllchen, sind auch noch ein paar Komma- und Rechtschreibfehler drin.

Sorry. * Ich geb auf... *


Wenn du jetzt sagst, ich sollte es besser machen: Mach ich, aber das kostet meinen normalen Stundenlohn als Texter. *zwinker*


Nun da hier alle auf mein Anschreiben rumhacken Au weia! habe ich doch irgendwie was richtig gemacht *hehe*. Nunja man kann es eh nicht allen Recht machen! Achja einen Job habe ich durch mein Anschreiben auch bekommen!


Zuletzt bearbeitet von DavidS_24 am Mi 08.03.2006 18:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
DavidS_24
Threadersteller

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 18:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Knalltüte hat geschrieben:
@DavidS_24

Ich muss Dich leider auch kritisieren. Das ist kein Anschreiben sondern hat eher den Charakter eines Do-it-yourself-Zeugnisses.

Ein Anschreiben sollte schon ein wenig persönlicher sein, nicht zu frech und nicht zu spießig. Keine Standardfloskeln sondern eine treffende Wortwahl. In einem Anschreiben redet man nicht im Detail über seine Qualifikationen, das solltest Du in Deinen Bewerbungsunterlagen extra aufführen (ein Verweis auf diesen Teil kann im Anschreiben drin stehen).


DAS nenne ich mal positive Kritik! KEIN Anschreiben?! Frech?! Spießig ?! Verstehe ich nicht. Erkläre es mir es bitte genauer. Danke!


Zuletzt bearbeitet von DavidS_24 am Mi 08.03.2006 18:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
DavidS_24
Threadersteller

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 18:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CrazyGecko hat geschrieben:
Bastiwelt hat geschrieben:
Nix, aber auch gar nix.

Das ist nicht kurz und auch nicht knackig. Das ist lang, langweilig und mit diesem "zukünftigen"-Kram fast schon anmaßend. Du schreibst Sachen, die selbstverständlich sind, die in den Lebenslauf gehören oder die einfach nur dumm ("Die Position des Mediengestalters hat mich vollstens ausgefüllt.") sind. Das letzte Gehalt als P.S. zu erwähnen ist unaussprechlich unprofessionell. Abgesehen davon, dass das Anschreiben ebenso vor Kreativität sprüht wie mein letztes Parkknöllchen, sind auch noch ein paar Komma- und Rechtschreibfehler drin.

Sorry. * Ich geb auf... *


Wenn du jetzt sagst, ich sollte es besser machen: Mach ich, aber das kostet meinen normalen Stundenlohn als Texter. *zwinker*


Dem habe ICH nichts hinzuzufügen ... ein gutes Anschreiben sieht anders aus ...


Naja wie schaut denn deiner Meinung nach ein GUTES Anschreiben aus? Möchte ich gerne mal von Dir wissen! Ich will Fakten, Fakten, Fakten *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 18:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bitte keine Mehrfachpostings! Du hast da oben rechts nen "EDIT"-Button mit dem Du deine Beiträge editieren und erweitern kannst. Danke Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 08.03.2006 19:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DavidS_24 hat geschrieben:
Knalltüte hat geschrieben:
@DavidS_24

Ich muss Dich leider auch kritisieren. Das ist kein Anschreiben sondern hat eher den Charakter eines Do-it-yourself-Zeugnisses.

Ein Anschreiben sollte schon ein wenig persönlicher sein, nicht zu frech und nicht zu spießig. Keine Standardfloskeln sondern eine treffende Wortwahl. In einem Anschreiben redet man nicht im Detail über seine Qualifikationen, das solltest Du in Deinen Bewerbungsunterlagen extra aufführen (ein Verweis auf diesen Teil kann im Anschreiben drin stehen).


DAS nenne ich mal positive Kritik! KEIN Anschreiben?! Frech?! Spießig ?! Verstehe ich nicht. Erkläre es mir es bitte genauer. Danke!


Dein Anschreiben hat keine Einleitung. Du kommst direkt zur Sache mit dem was Du bisher getan hast. Du staffelst Deine Qualifikationen auf wie in einem Zeugnis (Aufgabenbereiche, Programmkenntnisse, Betriebssysteme, Umgang mit stressigen Jobs etc.).

Auch die Wortwahl ist an manchen Stellen kritisch: „Ich arbeite hauptberuflich als MG...“ –d.h. Du machst noch andere Jobs, das gefällt nicht jedem Arbeitgeber (außer Du bewirbst Dich als Freiberufler).

Lieber zukünftiger Arbeitgeber“ sowie „Ihr zukünftiger Arbeitnehmer“ klingt zu aufdringlich, würde ich weg lassen (zu frech).

Dein Anschreiben macht zudem den Eindruck, dass Du zwar eine Menge kannst, aber nur auf dem Level arbeiten möchtest. Bist Du bereit für neue Herausforderungen? Du möchtest dir zwar Java- und Flash-Programmierung aneignen, aber bist Du auch für andere Dinge offen?

Dieses Wissen fehlt Dir und das schreibst Du schon gleich in Dein Anschreiben hinein. Solltest Du nicht tun, sonst wird gar nicht erst weiter gelesen. Daher macht es Sinn, in einem Anschreiben nicht im Detail auf seine Qualifikationen einzugehen – das kann abschrecken.

Zudem solltest Du kurze Sätze bevorzugen und Dein Anschreiben um die hälfte Kürzen.

Auch formulierst Du Deine Sätze so, wie man sie sprechen würde. Auf diesem Niveau können WIR uns von Mediengestalter zu Mediengestalter unterhalten, aber in einer Bewerbung sollte es etwas gewählter sein.

Mit „nicht zu frech – und nicht zu spießig“ meine ich, Du solltest keine Standardfloskeln hinein schreiben wie „Hiermit bewerbe ich mich...“ (spießig) und zu frech wäre es, wenn Du eine zu direkte Ansprache wählen würdest. Z.B. „zukünftiger Arbeitgeber“ und „zukünftiger Arbeitnehmer“ ist zu großspurig.

Generell würde ich Dir gerne raten wollen, Deine Qualifikationen wie Programmkenntnisse, Aufgabengebiete und Kundenliste als separates Beiblatt in Deine Bewerbung mit aufzunehmen. Ich würde es tabellarisch auflisten damit es sich leichter lesen lässt.

In Deinem Anschreiben weist Du dann auf diese Anlage hin.

In einem Anschreiben soll die Firma einen ersten Eindruck von Dir als Mensch bekommen. Natürlich darfst Du gerne auch ein bisschen von Dir als Mitarbeiter erzählen. Überlege aber, was ist selbstverständlich und was zeichnet Dich tatsächlich als DER Bewerber aus. Übertreibe dabei aber auch nicht. Es kommt auch immer gut, wenn Du Dich über diese Firma schlau gemacht hast und ein paar Fakten dieser Firma mit einbringst und somit Interesse zeigst. (Kundenstamm, Business etc.)

Den Gehaltswunsch solltest Du in Deiner Bewerbung nur dann rein schreiben wenn es gewünscht ist. Wenn es gewünscht ist, würde ich es im Lebenslauf oder in Deinen Qualifikationen unterbringen (im Anschreiben mit Verweis). So bekommst Du den Leser dazu, Deine Bewerbung durchzulesen... „Ihrem Wunsch entsprechend finden Sie meine Gehaltsvorstellung in der Anlage „Qualifikationen“ (oder so ähnlich).

Ich hoffe das war jetzt deinem Wusch entsprechend - etwas genauer Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Bea86
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 08.03.2006 19:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dies solltest du auf jeden Fall ändern:

- Datum kommt nach rechts
- Wies schon genannt wurde, lass "zukünftiger Arbeitgeber und .-nehmer" weg
- Sachsen in Klammern: lass es auch weg, müsste eigentlich jeder wissen, wo Dresden ungefähr liegt
- Mach die Fettformation weg, sieht nicht gut aus
- Bei dem Satz "für die mich völltig neue PHP Programm." Lass es nicht so aussehen, als hättest du das noch nie gehört und breite deine Schwächen nicht so sehr aus.

Viel Glück Grins
 
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 20:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DavidS_24 hat geschrieben:


Nun da hier alle auf mein Anschreiben rumhacken Au weia! habe ich doch irgendwie was richtig gemacht *hehe*. Nunja man kann es eh nicht allen Recht machen! Achja einen Job habe ich durch mein Anschreiben auch bekommen!


Gestern um 14:37 zur Rezension gepostet und heute 18:35 schon den Job durch das Anschreiben bekommen?

Wow, das ging aber schnell *balla balla* , obwohl ich es eigentlich auch total Scheisse finde.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Was haltet ihr davon?
Mein Bewerbungsschreiben, was haltet ihr davon?
[Bewerbung] Bewerbungsanschreiben // Was haltet Ihr davon?
Meine Kreativ Bewerbung - was haltet ihr davon?
Freie Mitarbeiter - Agentur, was haltet ihr davon?
Was haltet ihr von diesem Anschreiben?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.