mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 11:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Bewerbung] Bewerbungsanschreiben // Was haltet Ihr davon? vom 03.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> [Bewerbung] Bewerbungsanschreiben // Was haltet Ihr davon?
Autor Nachricht
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 03.03.2006 02:01
Titel

[Bewerbung] Bewerbungsanschreiben // Was haltet Ihr davon?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo an alle,

aus aktuellem anlass habe ich mich
nochmal hingesetzt und eine zweite version
eines bewerbungsschreibens ausgearbeitet.
da ich jeden satz mittlerweile schon fast 100
mal gelesen habe und das schreiben so akzeptabel finde,
wollte ich nun euch frage,was ihr davon haltet.

vorweg einige erläuterungen:
-"Schreibtischbesetzer" / auf der webseite steht die
stlelen ausschreibung so "um diesen schreibtisch zu besetzen,
sollte der/die bewerber/in folgende...."
- schulischen leistungen / habe abgangszeugnis der mss
jedoch sämtliche noten unter 5punkten. das aber nur
weil ich dafür nichts getan hab. aber das issn anderes thema.



Code:
Guten Tag Herr Lichterloh,

bei der Suche nach Ausbildungsplätzen zum Mediengestalter stieß ich
auch auf die Stellenausschreibung Ihrer Agentur.

Mein Interesse wuchs mit der Zahl Ihrer Projekte, die ich begutachtete.
Nun bewerbe ich mich in Ihrer Agentur, weil mich der Stil in dem Sie die
Kundenprojekte realisieren (sowohl optisch als auch pragmatisch),
mehr als begeistern konnte. Begeistern, weil die verschiedenen Konzepte
stets einen eigenen Charakter haben, dabei jedoch einer durchgehenden Linie folgen.

Die bedingten Eigenschaften des potentiellen »Schreibtischbesetzers« decken
sich soweit mit den Meinen. Desweiteren konnte ich meine   Teamfähigkeit während
meiner Tätigkeit nach Beenden der Schule erfolgreich unter Beweis stellen und aus
langsam erlangter Überzeugung resultiert meine kontinuierliche Leistungsbereitschaft.
Was unter anderem meine Affinität zu Neuen Medien anbelangt, bitte ich Sie mein   
»Online-Egozentrum« zu besuchen, wo Sie ausführliche Informationen erhalten.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit dem Internet und habe später auch damit
begonnen eigene Inhalte zu Entwickeln, dies jedoch nur autodidaktisch. Mit der Zeit habe
ich mir so ein breitgefächertes Grundwissen angeeignet, was sowohl die gestalterische
als auch die technische Seite abdeckt. Ich möchte eine Ausbildung als Mediengestalter
absolvieren, um mein Wissen so gut es geht zu vermehren und um eine Basis zu schaffen,
auf der ich aufbauen kann. Mein Ziel ist es Medien inventiv und professionell zu gestalten.
Mein Praktikum in einer Werbeagentur bestärkte mich in diesem Vorhaben.

Auf den folgenden Seiten finden Sie meinen geordneten Lebenslauf und ein Abbild meines
Abschlusszeugnis. Im zweiten Teil dieser Bewerbungsmappe sind Auszüge meiner bisherigen
Arbeiten sowie mein fachliches Profil einzusehen. Ich denke, dass ich mit meinen Vorkenntnissen
und Interessen gut in Ihr Team passe und mit Sicherheit eine Bereicherung darstelle.

Meine schulischen Leistungen sprechen zwar für sich, aber ich bitte Sie, diese einem
persönlichen Vorstellungsgespräch nicht im Weg stehen zu lassen. In diesem Sinne
freue ich mich auf ein persönliches Gespräch und verbleibe


mit freundlichen Grüßen


ich bleibe in bezug auf meine vorkenntnisse möglichst
allgemein,weil ich auf sie in meinem onlineportfolio und in
meinem fachlichen profil weit genug eingehe.
ich habe auch irgendwie nich explizit herausgestellt
wieso ich ausgerechnet mg werden möchte. aber das
führe ich im onlineportfolio weit genug aus.
ich find es auch nich so prickelnd wenn im anschreiben
sowas steht wie "schon immer dodal kreativ und farblich
gut unterwegs" oder "seit meiner kindheit wuchs meine
rechte hand mit meinen malutensilien zusammen".

ich hab ja geschrieben,dass ich mir im rahmen eines
praktikums einen eindruck von dem arbeitsalltag
gemacht hab und mich diese erfahrung nicht von dem
weg abgebracht hat. und dass ich schon einige zeit
mit webinhalten zu tun habe und ich von daher
einiges an eindrücken/erfahrungen gesammelt hab.

also,was meint ihr...?

gruss ;oete


Zuletzt bearbeitet von 213db am Fr 03.03.2006 05:59, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 03.03.2006 08:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

//

hallo


ist das ein brief oder eine bewerbung? die einführung würde ich weglassen, der bezug (stellenausschreibung) ist überflüssig. auf erklärungen würde ich verzichten, anstelle der eigenschaften würde ich echte kompetenzen aufführen.
die schmeichelhaften agenturbewertungen würde ich sofort streichen. auf fakten beschränken, wirkt glaubwürdiger! insgesamt dringend umformulieren, klingt teilweise fürchterlich affektiert. floskeln vermeiden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Stillnezz

Dabei seit: 27.03.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.03.2006 09:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
und aus langsam erlangter Überzeugung resultiert meine kontinuierliche Leistungsbereitschaft

das spricht nicht unbedingt für dich!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.03.2006 09:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du schreibst nirgends ausdrücklich, dass Du Dich bei dem Laden bewirbst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.03.2006 09:49
Titel

Re: [Bewerbung] Bewerbungsanschreiben // Was haltet Ihr davo

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Code:
Guten Tag Herr Lichterloh,


"Sehr geehrter Herr Lichterloh" oder kennste den Herrn bereits?

Code:
bei der Suche nach Ausbildungsplätzen zum Mediengestalter stieß ich
auch auf die Stellenausschreibung Ihrer Agentur.


"auch" Hmm...?!

Code:
Nun bewerbe ich mich in Ihrer Agentur,


Ach Hmm...?! Du erzaehlst hier was, das schon klar ist.

Code:

Desweiteren konnte ich meine  Teamfähigkeit während
meiner Tätigkeit nach Beenden der Schule erfolgreich unter Beweis stellen und aus
langsam erlangter Überzeugung resultiert meine kontinuierliche Leistungsbereitschaft.
´

Au weia! Irgendwie versuchst Du Dich besonders "gut" auszudruecken, schaffst aber das Gegenteil

Setz Dich einfach noch mal ran und schreibs ganz locker - stells hier rein und dann kann man noch mal weiter gucken.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavinia

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 03.03.2006 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schmeiß doch nicht mit Wörtern um dich, die du evtl und die anderen auch nicht kennen, das ist total überheblich und klugscheißerich. Und wenn du sie unbedingt benutzen willst, dann wende sie auch an wo sie passen und versuch nicht krampfhaft die irgendwo unterzubringen.
Grundsätzlich schmeiß die ganzen Fremdwörter raus, du sollst schließlich damit auch unter Beweis stellen, dass du dich gut ausdrücken kannst, willst du später auch Werbung machen, die keiner versteht? Schließlich machst du hier auch Werbung für dich, aber das einzige was am Ende deines "Briefs" übrig bleibt ist nur blabla, keiner kann sich diesen Inhalt behalten!

Ansonsten beachte was Mischpult gesagt hat!

Und das mit dem Schreibtischbesetzer hast du meiner Meinung nach auch falsch verstanden, die lachen sich ja tot, wenn du das so schreibst, sie suchen wohl einen Mediengestalter, der den leeren Schreibtisch besetzen kann, mit anderen Worten bei ihnen ist halt ein Platz frei! Tu mir und dir den Gefallen und schreib nciht "Schreibtischbesetzer"!

Zitat:
Begeistern, weil die verschiedenen Konzepte
stets einen eigenen Charakter haben, dabei jedoch einer durchgehenden Linie folgen.

Entscheide dich, entweder so oder so, aber so hört es sich an als wüsstest du nicht wovon du redest.

Zitat:
Inhalte zu Entwickeln

entwicklen klein schreiben!

Zitat:
autodidaktisch, Affinität, pragmatisch, inventiv

blabla, raus!

Zitat:
Ich möchte eine Ausbildung als Mediengestalter
absolvieren, um mein Wissen so gut es geht zu vermehren und um eine Basis zu schaffen,
auf der ich aufbauen kann. Mein Ziel ist es Medien inventiv und professionell zu gestalten.

Sorry, aber was du willst interessiert nicht! Meine Meinung: Du musst das machen was sie dir sagen! Das hört sich so an als würdest du die Firma nur für deine Zwecke nutzen wollen.

Zitat:
Auf den folgenden Seiten finden Sie meinen geordneten Lebenslauf und ein Abbild meines
Abschlusszeugnis. Im zweiten Teil dieser Bewerbungsmappe sind Auszüge meiner bisherigen
Arbeiten sowie mein fachliches Profil einzusehen.


Warum erwähnst du das? Ist doch selbsverständlich, dass so was in der Mappe ist, außerdem führst du das sowieso nochmal unter "Anhang" auf, oder?

Zitat:
Meine schulischen Leistungen sprechen zwar für sich

Das würde ich SO nicht formulieren, dass heißt nämlich, ja meine schulischen Leistungen waren schlecht, weil ich faul war. (also zu Recht!)
Schreib das lieber ohne eine Wertung, zB. Ich bitte Sie, meine schulischen Leistungen einem persönlichen Vorstellungsgespräch nicht im Weg stehen zu lassen.
Oder sag gar ncihts dazu, denn dann stupst du sie auch nicht noch extra mit der Nase drauf.

Und nicht "In diesem Sinne"... das kann man doch nciht schreiben!?

Sorry, war ganz schön viel, vielleicht auch etwas mies, aber du wolltest die ehrliche Meinung, und die ist, schreib das Ding um!

PS: Wegen "Brief" da oben, es ist viel zu lang, da hat keiner Lust es zu lesen und es bleibt nix hängen!
  View user's profile Private Nachricht senden
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 03.03.2006 21:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

okay,danke erstmal für die beteiligung.

@ventura: gut,dass ich hier besser fakten/kompetenzen auf den tisch legen
sollte dachte ich mir heut mittag als ich das schreiben nochmal
übberlas auch. die teilweise affektiertheit kommt nicht von ungefähr,
ich befinde mich momentan in einer großen persönlichen krise, und
irgendwie möchte ich nur unterstreichen wie ernst es mir mit
diesem entschluss (ausbildung) ist. und dass es nicht wie in vielen
anderen fällen ein eher oberflächlich angedachter entschluss ist.
das hat dann dazu geführt,dass ich einige dinge zu sehr (und wie du/ihr
findet zu übertrieben) beschrieben habe.

@stillnezz: junge,wenn du meine noten sähest dann
wüsstest du,weshalb ich es so formuliert habe. ich habe
die schule abbrechen müssen (knapp 1 jahr vorm abi).
und einige zeit danach habe ich das vergangene
überdacht und hab einige entschlüsse gefasst. unter anderem
dass ich ALLES in meine berufliche zukunft investieren werde.
und dass ich mir erst die gedanken machte NACHDEM es
mit der schule zu spät war,möchte ich damit nochmal herausstellen.
ich möchte damit verdeutlichen,dass ich meine einstellung grundlegend
geändert habe.

@radschlaeger:
Zitat:
...Projekte, die ich begutachtete.
Nun bewerbe ich mich in Ihrer Agentur, weil...


@mischpult: nein,ich kenne den herren noch nicht
persönlich. aber ich habe einige mal gelesen,dass man versuchen
sollte in der bewerbung einen persönlicheren stil zu verwenden,
um sich von der breiten masse der DIN'ler abzuheben.
meine bewerbung ist auch schon von der gestaltung her nicht gleich
mit der klassischen dina4 hochformatierung.

weshalb ich im ersten satz das wörtchen "auch" verwende...hmm..gute
frage. die kacke entfern ich wohl besser schnell.

ich erzähle hier was,das schon klar ist? -> s. stellungnahme ggüber radschlaeger.
jaa,der ewiglange satze is nich so das wahre. zumal ja auch ein
thematischer bruch drin is..sollte ich die beiden softskills weniger ausführen
oder sie reduzieren?

@lavinia: also mylady...ich finde nicht,dass hier übermäßig viele
fremdwörter drin sind. wenn du nicht glaubst,dass sie sinngemäß
angebracht sind,dann schau mal bei wikipedia nach. das hab ich grad mal
gemacht. und sie stehen für das,was ich zum ausdruck bringen wollte.
dass ich mich nicht so gut in worte fassen kann,damit hast du recht.
irgendwie liegt mir das nicht so. aber sieh dir mal
die stellungnahme ggüber ventura an. da steht weshalb ich
es teilweise zu schwermütig formuliert hab. das versuch ich zu ändern.

zum thema "schreibtischbesetzer": ja,das stimmt. aber ich wollte das
auch etwas mit humor rüberbringen. in der stellenbeschreibung ist ein
interaktiver grundriss auf dessen fläche man die schreibtische anklicken
kann um so zu sehen was da abgeht. auf dem einen steht halt:
"Wir suche für das Jahr 2006 einen Azubi MGx für diesen Schreibtisch.

Voraussetzungen: Gute Ideen, Engagement und Belastbarkeit,
keine Scheu vor Technik und hohe Affinität zu Neuen Medien"

jetzt weisst du auch,weshalb ich das Wort "Affinität" verwendet habe.
dass ich mir das wissen im selbststudium und im learningbydoing-verfahren
angeeignet habe,das lässt sich doch wohl mit dem wörtchen autodidaktische
am prägnantesten beschreiben. dass mich die realisierten konzepte der agentur
sowohl optisch als auch pragmatisch begeistern konnten - wenn du
die beiden worte nachgeschlagen hast,weisst du was ich damit
sage. * grmbl *
und dass ich medienlösungen auf experimentelle und inventive
weise earbeiten will...was ist daran schlimm? ich kann mich
im werbebüro heinzkunz was sich nur auf die aufbereitung
von gemeindezeitungen und frontpage-seiten mit wordarts
spezialisiert hat, damit nicht bewerben. das stimmt. aber
das möcht ich auch nicht.

was ich möchte interessiert nicht?! kann ich nur bedingt zustimmen,
aber wenn sich die ziele eine bewerbers mit den firmeneigenen decken
könnten ist meiner meinung nach auch ein plusfaktor. würde das an deiner stelle mal bedneken.


----------------------------------------------

@alle: ich werde die hinweise bedenken und
meinen text nochmal überarbeiten. und die fremdwörter
ersetzen. aber was meint ihr
am besten zum ausdruck bringe,dass mein entschluss
und meine arbeitseinstellung überaus ernst sind?
und dass ich vollsten einsatz und engagement einbringen
will?

ich werde heut nacht die bewerbungsmappe fertigstellen.
falls es nicht klappen sollte,dann poste ich auf jedenfall
nochmal den überarbeiteten text. hoffe auf
weitere unterstützung... thanks a lot!

:peter


Zuletzt bearbeitet von 213db am Sa 04.03.2006 03:10, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Tweety2101

Dabei seit: 29.10.2004
Ort: MYK
Alter: 34
Geschlecht: -
Verfasst Sa 04.03.2006 00:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klar soll man von der Allgemeinheit abstechen, logisch, denn man soll ja für sich werben. Aber... Was nützt dich eine super durchgestaltete Bewerbung mit super tollen richtig platzierten Fremdwörtern, wenn alles nichts aussagt??? Du sollst für dich werben, was bedeutet, du sollstest auch ein bisschen von dir in der Berwerbung wieder geben.

Kann mich noch dran erinnern, während meiner Lehrzeit haben wir eine Bewerbung zu einer Ausbildungsstelle bekommen. Die sah echt super geil aus. In einer Druckerei gedruckt, mit Prägung und allem PiPaPo. So ein bisschen wie nen Flyer also Werbung. Aber als der zum Vorstellungsgespräch kam hat man gesehen das Mami oder Papi alles gemacht haben. Der hat sich nämlich strohdoof schon im Freehand angestellt.

Lange Rede kurzer Sinn. Bitte bring mehr von dir ein. Und bleib ruhig bei der DIN Form, die wurde nicht umsonst eingeführt. Und als Mediengestalter sollte man sich auch damit auskennen!!!

Das bekommst du schon hin. Kenn einen der hat mit nem Durchschnitt 4,5 ne Lehrstelle bekommen. Praktikas anbieten. Wenn du es drauf hast holen sie dich. schule scheiß egal.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Meine Kreativ Bewerbung - was haltet ihr davon?
Was haltet ihr davon?
Mein Bewerbungsschreiben, was haltet ihr davon?
Mein Anschreiben - kurz und knackig - Was haltet ihr davon ?
Freie Mitarbeiter - Agentur, was haltet ihr davon?
Initiativ Bewerbung - Bewerbungsanschreiben & Bewerbungsfoto
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.