mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 05:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Pause erst am Ende des Arbeitstages? vom 25.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Pause erst am Ende des Arbeitstages?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
waiu

Dabei seit: 16.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.10.2005 13:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es gibt eine gesetzliche Regelung für Pausenverteilung an Bildschirmarbeitsplätzen. Google mal!
  View user's profile Private Nachricht senden
renkarhu

Dabei seit: 18.10.2005
Ort: Monaco Bavariensis
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.10.2005 13:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

teufelchen hat geschrieben:
Ich muß nicht körperlich arbeiten, sitze den ganzen Tag, kann nebeher Essen und Trinken....


MG ... der Traumjob *ha ha*
man sitzt einfach nur die Zeit ab, muss sich nicht anstrengen und kann zwischendrin sogar noch threaden

nee, Spaß beiseite, soweit ich weiß gibt’s sogar eine Verordnung zur Bildschirmarbeitsplätzen.
War vor Jahren jedenfalls so, dass es eine Verordnung gab, dass du stündlich fünf Min. weg musst.
Google mal „Bildschirmpause“

ansonsten pass auf, dass dir dein Futter nicht in die Tastatur fällt *Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Jerry
Threadersteller

Dabei seit: 30.03.2003
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 25.10.2005 14:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,
konkret sieht es so aus, dass ich bisher immer 6 Std. am Tag gemacht habe - von 9-15h (wenn ich pünktlich gegangen bin). Laut Vertrag mache ich 120 Std. im Monat, wobei nicht festgelegt ist, wann ich die Stunden mache (und wieviele an einem Tag).
Nun hat man mich gefragt, ob ich es nicht so machen könnte, dass ich am Tag mehr als 6 Std. mache (und dafür dann an anderen Tagen, wenn die 120 Std. erreicht sind, nicht arbeite). Da ich bisher keine Pause gemacht habe würde ich somit pro Woche 2,5 Stunden länger in der Firma sein obwohl ich stundenmäßig über den Monat verteilt genauso viel arbeite (immer noch 120 Std).
Ist halt nicht so toll, da ich die Zeit gerne sinnvoller als mit ?nur der Pause wegen nutzlos rumsitzen Däumchen drehen? verbringen möchte.

Die Frage ist also, ob es eine gesetzl. Möglichkeit dazu gibt.
  View user's profile Private Nachricht senden
RickMKK

Dabei seit: 21.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis - Hanau
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.10.2005 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jerry hat geschrieben:
Hallo zusammen,
... Nun hat man mich gefragt, ob ich es nicht so machen könnte, dass ich am Tag mehr als 6 Std. mache (und dafür dann an anderen Tagen, wenn die 120 Std. erreicht sind, nicht arbeite). Da ich bisher keine Pause gemacht habe würde ich somit pro Woche 2,5 Stunden länger in der Firma sein obwohl ich stundenmäßig über den Monat verteilt genauso viel arbeite (immer noch 120 Std).
Ist halt nicht so toll, da ich die Zeit gerne sinnvoller als mit ?nur der Pause wegen nutzlos rumsitzen Däumchen drehen? verbringen möchte.


Also bisher hast du immer 6 Stunden x 5 Tage pro Woche x 4 Wochen im Monat = 120 Stunden gearbeitet.

Jetzt will Dein Arbeitgeber, daß Du auch mehr als 6 Stunden am Tag arbeitest.

Was Du schilderst, ist das übliche Praxisproblem von den "verwöhnten" Teilzeitkräften, die plötzlich merken, daß Vollzeitkräfte eine Pause machen müssen. Au weia!

(Im übrigen bin ich der Meinung, daß Pausen notwendig und sinnvoll sind. Auch wenn sie offiziell angeblich nicht genommen werden, macht jeder nach 6 Stunden schlapp und besorgt sich halt seine Pause innerhalb der Arbeitszeit.... Ein ganz schlechtes Geschäft für den Chef... )

Rechtlich ist die Sache eindeutig: If > 6 Stunden Arbeit Then 30 Minuten Pause. Alles andere läuft unter der Hand.

Wenn sich der Arbeitgeber aber auf das Gesetz zurückzieht, dann hat er die besseren Karten. Du kannst nicht von Deinem Arbeitgeber verlangen, daß er sich gesetzeswidrig verhält! Das ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit bis zu 15.000 Euro strafbewehrt ist! (Wer seinem Chef eins auswischen wollte, könnte dem Gewerbeaufsichtsamt mal nen Tipp geben... * Ich will nix hören... * )

Also: Pack halt Deine Butterstulle ein, mach nen Spaziergang an der frischen Luft oder mach die Beine lang ! *hehe*

Gruß, Rick
  View user's profile Private Nachricht senden
Jerry
Threadersteller

Dabei seit: 30.03.2003
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 25.10.2005 14:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich verlange nicht von meinem Chef, dass er sich gesetzeswidrig verhält... Deshalb die Frage nach Gesetzestexten. (Abgesehen davon macht hier keiner die wegen Bildschirmarbeit vorgeschriebenen Pausen, sogesehen liegen hier sowieso schon Verstöße vor)

Wenn es aber wirklich so ist, dass es keine andere Möglichkeit gibt wäre ich doch "schön blöd" wenn ich meinem Chef freundlicherweise entgegenkomme und meine Arbeitszeiten in dieser Art anpasse. Es ist ja kein Muss für mich, man hat mich nur gefragt, ob ich es "einrichten könnte"; schließlich läuft es schon einige Jahre so wie bisher und alle waren glücklich. Dass ich bei Bedarf auch länger bleibe ist für mich kein Problem, auch das ist bisher gängige Praxis...

Die Zeit, die ich "nach der Arbeit" habe, ist nicht nur mit Freizeit sondern auch z.B. mit ehrenamtl. Arbeit gefüllt. Da fehlen mir dann halt die 2,5 Std. und da ist es doch nicht ungewöhnlich, wenn ich nach einer Möglichkeit suche, es meinem Chef "recht zu machen" und gleichzeitig alles andere wie gewohnt weiterlaufen kann. Aber wenn es nicht geht...


Zuletzt bearbeitet von Jerry am Di 25.10.2005 14:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
RickMKK

Dabei seit: 21.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis - Hanau
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.10.2005 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Jerry!

Na klar ist es prima, wenn man sich mit seinem Chef gut versteht, wenn man sich vernünftig unterhalten kann und wenn beiden die Arbeit Spaß macht.

Und daß es in der Praxis Leute gibt, die auch gerne und gut ohne Pause arbeiten, ist auch schön und gut, wenn beide Seiten damit zufrieden sind. Da sagt sicher kein Mensch etwas.

Wenn im Forum aber nach den offziellen Regeln gefragt wird, dann gibt es nuneinmal ganz eindeutige Regelungen, die einem gefallen oder auch nicht. Je nachdem, wie die Interessenlage ist.

Das Arbeitsrecht ist nämlich ein Feld voller Tretminen, sobald es darum geht, geliebte "Besitzstände" abzubauen und auf die ganz normale gesetzlich geregelten Fälle zurückzugehen.

Jerry hat geschrieben:

Wenn es aber wirklich so ist, dass es keine andere Möglichkeit gibt, wäre ich doch "schön blöd" wenn ich meinem Chef freundlicherweise entgegenkomme und meine Arbeitszeiten in dieser Art anpasse. Es ist ja kein Muss für mich, man hat mich nur gefragt, ob ich es "einrichten könnte"; schließlich läuft es schon einige Jahre so wie bisher und alle waren glücklich. Dass ich bei Bedarf auch länger bleibe ist für mich kein Problem, auch das ist bisher gängige Praxis...


Genau so ein Fall wäre ein Konfliktpunkt, wenn beide Seiten mit dem Kopf durch die Wand wollten.
Hier vergißt Du, daß Du einen Arbeitsvertrag mit Deinem Arbeitgeber hast, der aus zwei Hauptpflichten besteht:
Der Arbeitgeber bezahlt Dein Gehalt und Du hast dafür so zu arbeiten.
Und es ist nunmal so, daß der Arbeitgeber bestimmen darf, wann und wie Du arbeiten gehst.
Ob Du die 30 Stunden an 5 Tagen mit 6 Stunden oder nur an 4 Tagen mit 7,25 Stunden mit dann zusätzlich jeweils 30 Minuten Pause arbeitest, das bestimmt der Arbeitgeber. (Das ist ein großes weites Feld von Arbeitsrechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Teilzeiten, Rückkehr nach Elternzeit etc. etc....)

Also: Ich finde es immer prima, wenn man sich mit dem Chef einigt und alle zufrieden sind.
Aber im Konfliktfall gilt ein ziemlich eindeutiges Arbeitsrecht.

Gruß, Rick
  View user's profile Private Nachricht senden
DanielX11

Dabei seit: 07.09.2002
Ort: Hessen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.10.2005 15:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

renkarhu hat geschrieben:
teufelchen hat geschrieben:
Ich muß nicht körperlich arbeiten, sitze den ganzen Tag, kann nebeher Essen und Trinken....


MG ... der Traumjob *ha ha*
man sitzt einfach nur die Zeit ab, muss sich nicht anstrengen und kann zwischendrin sogar noch threaden

nee, Spaß beiseite, soweit ich weiß gibt’s sogar eine Verordnung zur Bildschirmarbeitsplätzen.
War vor Jahren jedenfalls so, dass es eine Verordnung gab, dass du stündlich fünf Min. weg musst.
Google mal „Bildschirmpause“

ansonsten pass auf, dass dir dein Futter nicht in die Tastatur fällt *Huch*


Das klingt nicht schlecht! Das sollte ich mal einführen * huduwudu! *

Der RickMKK, stolz auf sein MKK und den Löwen hm?? *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.10.2005 18:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

teufelchen hat geschrieben:
RickMKK hat geschrieben:
teufelchen hat geschrieben:

Ich habe einen 8 Stunden Tag. Wir haben uns mit unserem Chef geeinigt die 8 Stunden durchzuarbeiten um dadurch dann früher gehen zu können.


Nur mal eine Nachfrage:

Arbeitest Du dann 8 Stunden am Stück durch, also von 8 bis 16 Uhr.

Oder "schenkt" Euch Euer Chef zusätzlich sogar noch 30 Minuten Pause am Ende, so daß ihr nur 7:30 Stunden, also von 8 bis 15:30 Uhr, arbeiten müsst ???


Ja ich arbeite 8 Stunden am Stück. Also Frühschicht von 6 - 14 Uhr und Spätschicht von 12 - 20 Uhr.

Ich weiß, wie gesagt, das es nicht zulässig ist. Aber ich wollte es ja selber so. Ich muß nicht körperlich arbeiten, sitze den ganzen Tag, kann nebeher Essen und Trinken.... Da brauch ich keine Pause. Nur damit ich nochmal ne Sunde länger hier rumhocke und im Prinzip auch nichts anderst ist!
Ich finde das sehr korrekt von unserem Chef das er das mitmacht.


LG Grins


hmm, war in meiner ausbildung auch so irgendwie. jahrelang. irgendwann hat cheffe wohl dann das gefühl bekommen das wir nach ner pause produktiver wären und hat die regelung gestrichen. oder er hat einfach irgendwie stress mitter ihk bekommen oder so. keine ahnung.

ich fands auf jeden fall super. 8.30h hin, 16.30h nach hause. war auch kein problem da auch ich am pc essen und trinken durfte, und rauchen tu ich auch nich, brauchte also auch keine pause. in der hamwe dann nachdem die zwangsverordnet wurde uns inne küche gesetzt und zeitung gelesen. total schwachsinnig.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Recht] Recht auf ein Arbeitszeugnis als Freelancer
[Recht] Zugangsdaten | Wer ist im Recht?
[Recht] Recht am Logo
Recht am eigenen Bild vs. Recht am eigenen Gesicht
Impressum ohne Ende / Spezialfall
Mitarbeit zu Ende - wer hat die Rechte?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.