mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 11:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Abgemalte Filmszenen verkaufen? vom 05.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Abgemalte Filmszenen verkaufen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also von Mercedes und Audi weiss ich mit Sicherheit, dass sie 3d Grafiker abmahnen die ihre Autos modellieren, alles 100% selbst gemacht, nicht mal nach original Blueprints sondern auch nach vielen Fotos modelliert, mit sicherheit nich 100% korrekt aber augenscheinlich realistisch. Wieso sollte sich das also bei einem umgemalten Foto anders verhalten? Da wurde ja nicht nur das Recht des Herstllers untergraben sondern auch noch das Recht des Fotografen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 13:20
Titel

Re: Abgemalte Filmszenen verkaufen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Neox hat geschrieben:
Saucers Kommentar bezog sich jetzt nicht unbedingt auf das Thema hier, sondern eher darauf, dass du, egal was du fürn Käse erzählst, eine Urheberrechtsverletzung begehst, wenn du anderer Leute Arbeit auf deiner Webseite veröffentlichst, ob nun Entwurf oder nicht.

Jetzt schmeiss mal nicht meine Frage hier mit den Filmbilder mit dem blöden CD-Cover, dass schon lange aus dem Netz ist, zusammen. Was reitest Du denn da immer drauf rum?
Neox hat geschrieben:
Wer weiss wieviele Werke noch ohne die Zustimmung des Erstellers bei dir verwurstet wurden, nur weil ein Großteil deiner Kunden oder potenziellen Kunden nicht wissen, dass es sich dabei auch 100% um deine Arbeit handelt...

Bei mir wird gar nichts "verwurstet". Die Arbeiten auf meiner Website sind meine Gestaltung. Bei einer Imagebroschüre oder Mitarbeiterzeitschrift z. B., die ich im Portfolio habe, ist es ja wohl klar, dass die Fotos nicht alle unbedingt von mir sind. Dann hat der Kunde, der das Projekt bei mir in Auftrag gegeben hat, die Nutzungsrechte daran. Und ich frage ihn auch, ob ich die Arbeit in ein Portfolio stellen darf. In manche Arbeiten sind auch Bilder, die ich z.B. von photocase habe, auch da sind die Nutzungsrchte geklärt und es gibt auch Beispiele, wo ich selber die Fotos oder Illustationen gemacht habe. Jetzt hör endlch damit auf, dich an diesem blöden CD-Cover aufzuhängen.
Neox hat geschrieben:
...dass es sich dabei auch 100% um deine Arbeit handelt, mindert es nicht den Fakt der Urheberrechtsverletzung deinerseits, mach die Augen auf verdammt, ich werd dich sicher nicht anzeigen, eine Straftat ist es dennoch, und dass du anderer Leute Arbeit als deine ausgibst ist auch Fakt, da bei dir auf der Seite einfach mal nicht steht was von dir ist und was nicht, wie soll das ein potenzieller Kunde denn deuten? * Ööhm... ja? *

Ich gebe nicht anderer Leute Arbeit als meine aus aber nach deiner Aussage dürfte ich nur Arbeiten einstellen, wo ich 100% alles gemacht habe. Was ein Schwachsinn. Ich präsentiere mich hier als Grafik-Designer und Illustrator und da ist es doch wohl klar, dass ich nicht zwingend das Titelfoto einer Kundenzeitschrift geschossen habe, dessen Layoutkonzept ich aber entwickelt habe. Das ist übrigens auch einem potentiellen Kunden klar, der sich mein Portfolio anschaut.
Ich kenne genug Online-Portfolios von Designern und Agenturen, wo nicht explizit drinsteht, das Tielfoto ist von Fotograf A und das nächste Bild von Fotograf B. Hier wird eine Gesamtgestaltung präsentiert, was eben auch die Bildauswahl von Fremdfotografen beinhaltet ohne diese auch zu erwähnen.
Würde ich mich als reiner Fotograf präsentieren und würde nur Einzelbilder zeigen, dann müssen die natürlich auch von mir sein. So handhabe ich das ja auch in meinem Illustrations-Portfolio.


Beeblebrox hat geschrieben:
Für mich stand immer der Grad der Abstraktion im Vordergrund...
also wenn das Bild durch die Malerei eine völlig andere Wirkung erfährt...

Eben genau darum geht es mir. Aus einem Filmfoto z.B. ein Comicframe von 1,5 x 1m zu machen - nur eben mit dem selben Bildinhalt.


Zuletzt bearbeitet von SL-Design am Do 30.11.2006 13:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 13:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[img]nach deiner Aussage dürfte ich nur Arbeiten einstellen, wo ich 100% alles gemacht habe.[/img]
Wenn du die Nutzungsrechte nicht hast, bedeutet das EXAKT das, allein aus Anstand wäre es für mich Pflicht, den Originalkünstler zumindest zu erwähnen, es macht den Umstand der Urheberrechtsverletzung nicht ungeschehen!
Es geht ja hier nich um 10% oder 20% des Gesamtwerkes, sondern darum, dass 90% der Fläche des Gesamtwerkes nicht aus deiner Feder stammen, dein Arbeitsaufwand lag stark vereinfacht darin das Bild zu drehen, umzufärben und Schrift drüber zu ballern, natürlich brauchst du dafür die Nutzungsrechte, so ist es einfach. Das ist kein Schwachsinn, das ist Urheberrecht, demnächst nehm ich auch eines deiner Bilder drehe es und schreib was anderes drauf, ist ja egal was du davon hältst, schliesslich hab ich ja die Gestaltung gemacht * Ich geb auf... *

Zitat:
Was reitest Du denn da immer drauf rum?

Du hast dich vorher um Nutzungsrechte nen Scheiss geschert, also was interessiert es dich jetzt? Mach doch einfach, haste vorher ja auch schon getan...
Es wird sich eh keiner die Mühe machen dich abzumahnen.


Zuletzt bearbeitet von Neox am Do 30.11.2006 13:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 13:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Neox hat geschrieben:
Wenn du die Nutzungsrechte nicht hast, bedeutet das EXAKT das, allein aus Anstand wäre es für mich Pflicht, den Originalkünstler zumindest zu erwähnen, es macht den Umstand der Urheberrechtsverletzung nicht ungeschehen!

Und nochmal, bei dem CD-Cover mit dem Roboter habe ich über die Nutzungsrechte nicht nachgedacht, weil es nur ein Entwurf war. Ich wurde zurecht darauf aufmerksam gemacht und habe das Bild entfernt. Und das war ein Einzelfall. Kapiert?
Neox hat geschrieben:
Es geht ja hier nich um 10% oder 20% des Gesamtwerkes, sondern darum, dass 90% der Fläche des Gesamtwerkes nicht aus deiner Feder stammen, dein Arbeitsaufwand lag stark vereinfacht darin das Bild zu drehen, umzufärben und Schrift drüber zu ballern...

Was soll der Schwachsinn mit den Prozenten? Danach dürfte man also kein CD-Cover oder Broschürentitel als sein Design zeigen, der aus einem Stockfoto und einem Schriftzug besteht, weil 95% des Bildinhaltes von einem anderen besteht? Selten so einen Blödsinn gehört. Dann dürften ja eine Menge guter Designer und Agenturen ihre Arbeiten nicht veröffentlichen. Schon mal darüber nachdacht, dass die Bildauswahl auch zur Gestaltung gehört?
Neox hat geschrieben:
Das ist kein Schwachsinn, das ist Urheberrecht, demnächst nehm ich auch eines deiner Bilder drehe es und schreib was anderes drauf, ist ja egal was du davon hältst, schliesslich hab ich ja die Gestaltung gemacht * Ich geb auf... *

Jetzt schmeiss nicht wieder die Nutzungsrechte und den Arbeitsaufwand einer Arbeit zusammen. Dass ich für ein CD-Cover die Nutzungsrechte brauche, wenn ich fremdes Bildmaterial verwende, ist eindeutig klar und das habe ich auch deutlich gemacht. Aber ob ich für ein Cover nun eine eigene Illu, ein eigenes Foto mache oder "nur" ein Stockfoto einbaue, hat doch null mit der gestalterischen Qualität zu tun. Aufs Endergebnis kommt es an.
Neox hat geschrieben:
Du hast dich vorher um Nutzungsrechte nen Scheiss geschert, also was interessiert es dich jetzt? Mach doch einfach, haste vorher ja auch schon getan...
Es wird sich eh keiner die Mühe machen dich abzumahnen.

Was für eine saublöde Aussage. Da habe ich einmal einen Fehler gemacht und berichtigt und Du machst mich hier zum Bilderdieb und Plagiator. Ich sags nochmal: halt verdammt nochmal den Ball flach mit so einer Scheisse.

Hast Du übrigens bei Amblin oder TriStar nachgefragt, ob du den Zorro in 3d nachmodelieren und online stellen darfst?


Zuletzt bearbeitet von SL-Design am Do 30.11.2006 14:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 14:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PN Maedels ?! Hmm...?!

Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Do 30.11.2006 14:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 14:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn sich hier das Niveau ganz schnell wieder auf ne sachliche Ebene bewegt, ist hier schneller Ende als ihr dreimal Kujau sagen könnt! * grmbl *

Neox, SL - wenn ihr was zu klären habt macht das vor der Tür oder per PN.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 14:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mischpult hat geschrieben:
PN ?! Hmm...?!

Bedingt. Lächel
Den Scheiss mit dem CD-Cover könnte man per PN diskutieren, aber ich hoffe, das ist jetzt erledigt.
Der Rest könnte durchaus von allgemeinem Interesse sein, oder? Lächel

Nimroy hat geschrieben:
Neox, SL - wenn ihr was zu klären habt macht das vor der Tür oder per PN.

Von meiner Seite muss ich zu Neox Vorwürfen an meine Person nichts mehr hinzufügen


Zuletzt bearbeitet von SL-Design am Do 30.11.2006 14:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
radnik

Dabei seit: 30.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 30.11.2006 18:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Prinzipiell geht es da im Urheberrecht um die "Schöpfungshöhe", dh wie weit Dein Werk eigenständig ist. Ich nehme mal an, dass es auch unterschiedlich bewertet würde, ob Du Material zB aus dem neuen Bond nimmst oder Szenen aus einem Hitchcock. Das Urheberrecht ist da etwas wischiwaschi formuliert. Nur ein paar Photoshopfilter anzuwenden ist jedenfalls sicher etwas anderes, als mit Pinsel und Farbe eine "Neuinterpretation" zu machen.
Abgesehen davon: Du musst Dir eher darum Gedanken machen, ob Dir die Filmfirma Ärger macht, das Persönlichkeitsrecht des Schauspielers ist da eher unwichtig.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen ebook verkaufen
Buch verkaufen
Vektorgrafiken verkaufen?
3D Animation verkaufen
Semesterarbeit verkaufen
Bildlizenz verkaufen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.