mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 23:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: IKEA Vorstellungsgespräch Mitbringsel ? vom 08.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> IKEA Vorstellungsgespräch Mitbringsel ?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Paynetothemax
Threadersteller

Dabei seit: 29.09.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 08.01.2007 09:59
Titel

IKEA Vorstellungsgespräch Mitbringsel ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich habe Freitag einen Brief von IKEA bekommen das ich mich bei denen im Februar vorstellen kann bzw. im Auswahlverfahren drin bin.

Nun steht da: "Für die geplante Vorstellungsrunde benötigst Du einen Gegenstand oder eine Zeichnung, der/ die gut zu Dir passt und mit dem Du Dich uns vorstellen möchtest"


Ich mein is ja klar nicht mit nem IKEA-Katalog da zu erscheinen aber was könnte man machen um die zu überzeugen ?
  View user's profile Private Nachricht senden
s-lab

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Bei Bielefeld, NRW
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.01.2007 10:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ähm, kann mir grade garnicht vorstellen, was du meinst?

Was wirst du? Um was bewirbst du dich?

Ein Gegenstand oder eine Zeichnung? - Kannst ja nun nicht deinen Lieblingsteddy mitnehmen, oder wie? o0


Gruß,
- Dennis
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.01.2007 10:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eimer und lappen.

Für was hast du dich denn beworben?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.01.2007 10:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja kommt denk ich mal ganz stark drauf an, als was du dich da bewirbst...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Joernsen

Dabei seit: 10.10.2006
Ort: Arnsberg
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.01.2007 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In der zehnten klasse hatenn wir mal etwas ähnliches.
Uns besuchte damals eine frau vom Arbeitsamt. Wir sollten uns anhand eines gegenstandes vorstellen. Ist das so etwas ?

Interressieren würd es mich auch, als was du dich da bewirbst

PS: Gegenstand war auch frei wählbar
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.01.2007 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

'n Dildo und 'ne Flasche Bier?

Blödes Spielchen.
  View user's profile Private Nachricht senden
prepress_girl

Dabei seit: 03.11.2006
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 08.01.2007 10:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke mal, es ist so gemeint, dass du einen Gegenstand mitbringst, der dir persönlich nahe liegt, der eine Bedeutung für dich hat, der eine Geschichte erzählen kann. Was weiß ich...einen Glücksbringer, den du schon auf Reisen mit hattest ein Stofftier, dass seit deinen jungen Kindertagen nicht von der Seite gewichen ist und was du mit dem schon alles "erlebt" hast, eine Zeichnung, die du angefertigt hast, die was ganz Persönliches übermittelt, oder mit der du Ereignisse oder Gefühle verbindest.
Die wollen einfach nur dein wahres Ich kennenlernen.
  View user's profile Private Nachricht senden
MEISTER OBERCHEF

Dabei seit: 01.12.2006
Ort: Mailand, Paris, New York
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.01.2007 10:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Prinzipiell ist es wahrscheinlich egal was du mitnimmst. Es geht in diesen Vorstellungsrunden lediglich um eine ruhige und persönliche Atmosphäre zwischen den einzelnen Teilnehmern. Wenn du einen Kanarienvogel mitnimmst, ist dass auch okay, sofern er irgendetwas mit Deinen charakterlichen Eigenschaften zu tun hat. Ihr werdet im Einrichtungshaus im Konferenzraum sitzen, zusammen mit Bewerbern aus allen Bereichen, egal ob für die Küche (IFS) oder fürs Einrichtungshaus als Verkäufer. (War zumindest bei mir so, Ikea hat aber soweit ich informiert bin, internationale Routinen die überall gleich sind.)
Euch wird zuerst etwas über Ikea erzählt werden, ihr werdet gleich das Ikea-übliche "du" angeboten bekommen, die offenen Stellen werden nocheinmal aufgezählt, du hast nochmal die Möglichkeit dir zu überlegen für welchen Bereich du dich interessierst und bewerben möchtest. Blätter werden ausgeteilt auf denen du persönliche Angaben zu Eigenschaften machen sollst und vorallem wieso du dich bei Ikea beworben hast usw... blablabala

Ich hab mal ne zeit lang in dem Laden gearbeitet und empfehle dir im Vorstellungsgespräch nicht nur zu schreiben "ich will bei Ikea arbeiten weil ich Ikea einfach so toll finde". Die die das bei mir damals gemacht haben wurden allesamt nicht genommen. Schreib was über die tolle Atmosphäre, das gute Arbeitsklima, die Ikea-Philosophie, das hören die gerne. Musst du halt mit eigener Kreativität etwas ausschmücken.

Und vorallem, das gilt aber für jede Arbeitsstelle - ich wills nur erwähnt haben, lass dich von der persönlichen Atmosphäre und der Duzerei, du darfst auch alle vorgesetzten duzen, nicht täuschen. Ikea ist ein Betrieb wie jeder andere auch, und wenn denen dein Gesicht nicht gefällt wirst du auch dort gerne kurzfristige verabschiedet ohne das vorher, wie in einer Ikea Mitarbeiterbroschüre angekündigt, über alle eventuellen Probleme gesprochen wird.

Rückblickend bin ich persönlich froh dort nicht mehr beschäftigt zu sein, wenn du deinen Weg machst und aufpasst und dir nicht nur Honig vom "Ikea hat euch so lieb" Konzept um den Mund schmieren lässt, kannst du dort aber durchaus angenehm arbeiten. Sei halt etwas kritisch, es ist eine Firma wie jede andere auch. Ikea verlangt auch von Dir dass du dich zu 100% für die Firma einsetzt, also die Arbeit dort immer im Vordergrund steht, für nebenbei ists dort eher schlecht zu arbeiten, da die Arbeitszeiten von der Arbeitgeberseite aus recht flexibel sind. Ich wollts neben der Schule machen, hat sich aber sehr schlecht miteinander vereinbaren lassen.

Aber wenns dir gefällt und es Dein Wunsch ist dort Karriere zu machen, kanns durchaus sein dass du dort gut aufgehoben bist. Die Geschmäcker sind aber unterschiedlich.


Zuletzt bearbeitet von MEISTER OBERCHEF am Mo 08.01.2007 10:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Vorstellungsgespräch & "Mitbringsel"
Ganz was anderes: Handelsfachwirt bei IKEA
Vorstellungsgespräch
Vorstellungsgespräch
Vorstellungsgespräch
Vorstellungsgespräch....
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.