mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 15:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welches Grafiktablett? vom 28.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Welches Grafiktablett?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Autor Nachricht
catty

Dabei seit: 25.07.2006
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 14.11.2006 18:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ExMD hat geschrieben:
gibts nicht ne möglichkeit mal ein, zwei brettchen für ein paar wochen zu testen?
dann weiß man doch eher, was einem liegt?
kennt doch bestimmt einer ne firma


würde mich auch mal interessieren...


@corelkasper

hmm ich würde gerne beides machen...Bearbeitung von Bilder und Zeichnen...aber das Zeichnen würde zurzeit an erster stelle stehen, deshalb tendiere ich zum Intuos3.

Kannst du mir was über die Größe sagen, also A5 oder A4? Was ich da so alles gehört hab verwirrt mich total...
alleine deswegen würd ich so ein Ding gerne mal ausprobieren...
  View user's profile Private Nachricht senden
Corelkasper

Dabei seit: 17.09.2003
Ort: am Ende des Lichts
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.11.2006 19:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@catty

Also wenn Du wirklich zeichnen möchtest, würde ich dir das Intuos II oder III nahelegen.
II ist günstiger, III hat eine bessere Übersetzung des Stiftes und eine höhrere Auflösung.

Um auf den Punkt zu kommen Grins
Wenn Zeichnen dann Intous II oder III am besten in DIN A4 Größe.
Je größer das Tablet ist, desto reeller wirkt das zeichnen, da der zurückgelegte Weg nicht kürzer ist, als das gezeichnete Bild (hoffe man versteht mein Kaudawelsch)
Wenn man es als Mausersatz und Photopinsel nimmt, würde ein DIN A5 besser passen, da hier die Verkürzung der Wege sinnvoll ist und nicht so aufs Handgelenk geht. (beim zeichnen versetzt man automatisch das Tablet zur Zeichenhand.)

Mein Chef hat das Intuos III DIN A4 oversize und es ist der Oberhammer(für den angestellten gibs nur Graphier A5 * Du kannst mich mal... * )

Nur der Preis ist wirklich zu hoch

Das einzigste was mir zum Testen einfällt, ist der Stand auf der DRUPA, weiß aber gerade nicht wann die wieder ist.

Da kann man auch das Leckersche CINTIQ testen, stand 1 1/2 Stunden davor, konnten mich da gar nicht weg kriegen *ha ha*


Zuletzt bearbeitet von Corelkasper am Di 14.11.2006 19:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
dennis

Dabei seit: 23.08.2002
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.11.2006 19:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

seit 2 wochen arbeite ich mit einem a4 wacom
und muss sagen, dass es schon sehr geil ist.
nun arbeite ich viel lockerer und genauer,
vor allem photoshop betreffend (pinselstärke etc.).
ich arbeite an 2 17zoll monitoren und dafür ist ein a4 ganz gut.
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.11.2006 23:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Corelkasper hat geschrieben:
Das Intuos II ist meiner Meinung nach das preisgünstigste und beste Zeichentablett von Wacom und hat alle wichtigen Features. (heißt: es ist geeignet, um Zeichnungen Scribbles und Colorierung)

Das Intuos III hat eine höhere Auflösung definierbare buttons und scrollbars. Optisch sieht es natürlich auch hochwertiger aus. Das Große Minus ist der Preis, welcher meiner Meinung nach wirklich zui teuer ist.


Zum ersten Punkt kann ich nur zustimmen, zum zweiten... kennst du irgendwen der die Tasten nicht nach ein paar Stunden Arbeit deaktiviert hat? Ich dachte auch erst die sind voll toll, aber man kommt ständig aus Versehen drüber, das is total nervig.
Jeder den ich kenne hat die aus gemacht weil ihm das selbe passiert ist. Die höhere Auflösung is sicherlich ne feine Sache, aber die vom Intuos 2 is nu auch nich so schlecht, dass man dafür unbedingt viel mehr bezahlen muss.
Dazu kommen noch ein paar rein subjektive Dinge, den Stift find ich nich so gut geformt wie den Intuos2 Stift, der liegt (zumindest mir) besser in der Hand und das Intuos 2 ist ist auch robuster, nach ein paar Monaten Arbeit mit dem Intuos 3 fängt es an den Rändern an zu quietschen wenn man das Gewicht des Unterarms ein wenig darauf verlagert, find ich nervig sowas.
Würde eher zum A5 tendieren, was aber daran liegt, dass ich einfach nicht so viel Platz auf meinen Schreibtischen habe, dass ich Tastatur, Wacom und Maus vernünftig bedienien kann ohne ständig irgendwas umzuräumen.

:edit: quote richtig gemacht -.-


Zuletzt bearbeitet von Neox am Mi 15.11.2006 09:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madeleinchen

Dabei seit: 13.03.2006
Ort: aachen
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 14.11.2006 23:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich habe mir vor einem halben jahr das graphire 4 classic xl zugelegt in a5.

Ich bin sehr zufrieden damit und da ich als anfänger sowieso nich viel vertrauen
in mein künstlerisches geschick diesbezüglich hatte, dachte ich mit dem besten
tablett kann man nichts reissen wenn nicht das können aufweist,...
von daher sprach das auch dafür, dass meine wahl letzten endes auf
das graphire fiel für den anfang anstatt für das kostspieligere intuos.

Im vordergrund stehen zwar aufwendigere zeichnungen, aber ich kann immernoch
später in das intuos investieren.

Ich war von Anfang an sehr zufrieden damit und im groben und ganzen reicht es vollkommen aus,
auch vom Format...was man ja zuerst garnicht denkt. Ich kann nur bestätigen dass ein a5 tablett
nicht zu verachten ist. Und das Preis/Leistungsverhältniss ist meiner meinung nach gut.


Zuletzt bearbeitet von Madeleinchen am Di 14.11.2006 23:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
catty

Dabei seit: 25.07.2006
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 15.11.2006 06:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

der corelkasprer sagte...
ein graphire wäre eher für die Bildbearbeitung und das Intuos für die Zeichner...Ich kenn mich ja jez nicht so aus, aber ich könnte mit dem Intuos jetzt auch Bilder ganz gut bearbeiten? nur ebend nicht so gut wie mit dem graphire?
  View user's profile Private Nachricht senden
Madeleinchen

Dabei seit: 13.03.2006
Ort: aachen
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 15.11.2006 09:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also für mich hat für den anfang das graphire gereicht. Aber es kommt natürlich nich an das intuos ran.
Wenn du soviel geld locker machen kannst dann investier in das intuos als zeichner.
  View user's profile Private Nachricht senden
Corelkasper

Dabei seit: 17.09.2003
Ort: am Ende des Lichts
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.11.2006 09:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ Neox, mit dem besseren Stift, meinte ich die ganze Intuos Reihe im gegensatz zur graphire 3 reihe, habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt *Schnief* , wie gesagt, ich kann nur vom graphire 3 berichten und da ist der Stift mies. Habe ihn schon mit Latex Überzug eines alten Kullies gepimpt *ha ha*

@catty, das mit dem graphire ist so zu verstehen das es etwas abgespeckter ist als ein Intuos. Natürlich kannst du mit einem Intuos auch Bildbearbeitungen durchführen.

Also Intuos 2 ist meiner Meinung nach die beste Lösung. Ich werde wenn es mir auch kaufen, sobald ich Geld überhabe.
Werde auch auf ein DIN A5 zurückgreifen, da es mehr in meinem finanziellen Rahmen liegt.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen grafiktablett - ja oder nein?
Grafiktablett
Grafiktablett
Grafiktablett
Grafiktablett
Grafiktablett intensivität????
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.