mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25.07.2017 18:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: PDF X1 aus InDesign CS5 (Mac) vom 16.05.2017


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> PDF X1 aus InDesign CS5 (Mac)
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 16.05.2017 21:28
Titel

PDF X1 aus InDesign CS5 (Mac)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe ein A0-Plakat in InDesign CS 5 erstellt.
Headline, fast formatgroßes Foto (RGB-tif, 7800 x 8000 Px.), Farbbalken und Claim.
Da es beim Proofen Farbabweichungen gab, die CMYK-Werte des Farbbalkens (der Kritikpunkt) aber korrekt waren sowie das vorgegebene Farbprofil eingehalten wurde, habe ich mal aus Neugier ein völlig unkomprimiertes X1-PDF geschrieben.
Bei Komprimierung habe ich "keine Neuberechnung", bei Bildqualität "Maximum" und bei Komprimierung "ohne" (statt wie vorgegeben "Automatisch JPG") eingestellt, bei Transparentreduzierung "hohe Auflösung".
Das platzierte RGB-tif (nur eine Ebene) hat immerhin eine Größe von 414MB, das wie oben beschriebene X1-PDF hat aber nur 124 MB. Wie kommt das?
Schliesslich habe ich doch jegliche Komprimierung abgeschaltet - oder?

Mit JPG-Reduzierung (bikubische Neuberechnung auf 300 Pixel/Zoll) hat das X1-PDF sogar nur 6,5 MB.
Finde ich bei so einem großen Bild auch erstaunlich wenig.

Selbst bei abgeschalteter Komprimierung muss doch irgendwo eine stattfinden, weiss jemand wo?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gjet

Dabei seit: 09.10.2008
Ort: Graz, Österreich
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.05.2017 08:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
zwei Möglichkeiten kann ich mir vorstellen:

1. Du hast "Bilddaten auf Rahmen beschneiden" aktiviert und es fällt einiges vom Originalbild weg.. eher unwahrscheinlich, dass 2/3 wegfallen..

2. Da wird klammheimlich eine verlustfreie Lauflängenkompression im tiff verwendet...

--> importiere das PDF in Photoshop und wähle beim Importdialog nur das Bild aus - dann siehst du ob es beschnitten wurde - bzw die Auflösung/Pixelzahl gleich ist wie im Original

lg
markus
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.05.2017 09:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gjet hat geschrieben:
1. Du hast "Bilddaten auf Rahmen beschneiden" aktiviert ...

Habe ich, der Ausschnitt im Plakat war aber eher überschaubar, es fehlt vielleicht ein Drittel an den Rändern.

gjet hat geschrieben:
--> importiere das PDF in Photoshop und wähle beim Importdialog nur das Bild aus - dann siehst du ob es beschnitten wurde - bzw die Auflösung/Pixelzahl gleich ist wie im Original...


Habe ich mal gemacht. Das Bild ist natürlich von der Pixelzahl etwas kleiner, weil etwas beschnitten, und wenn ich das wieder als .tif speichere, hat es überraschenderweise nur 45MB.
Das ist fast nur ein Zehntel obwohl das original-.tif 7800 x 8000 Px. (414 MB) hat und das aus dem PDF importierte die Größe von 5000 x 6000 Px. (45 MB)
Das ist natürlich von der Auflösung eine Ecke kleiner aber der Dateigrößen-Unterschied ist trotzdem beachtlich.

Was ist den eine Lauflängenkompression?
Beim Original-.tif wie beim Importierten war übrigens die LZW-Komprimierung aktiviert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nefliete
Moderator

Dabei seit: 05.07.2007
Ort: Fu**ing Eifel
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.05.2017 09:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sind im Original-Tiff vlt noch Ebenen gespeichert die im PDF reduziert werden? Bei der Originalgröße komme ich in PS auf 178 MB fürs Tiff.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.05.2017 09:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nefliete hat geschrieben:
Sind im Original-Tiff vlt noch Ebenen gespeichert ...

Nein, definitiv nicht. Im Original-.tif gibt es nur die Hintergrundebene.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nefliete
Moderator

Dabei seit: 05.07.2007
Ort: Fu**ing Eifel
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.05.2017 10:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann ist es vlt auf 16- oder 32-bit gestellt?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.05.2017 11:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nefliete hat geschrieben:
Dann ist es vlt auf 16- oder 32-bit gestellt?

Stimmt, es ist ein 16-bit .tif.
Das PDF-Schreiben rechnet es auf 8-bit runter?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.05.2017 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke, dass das eine pdf/x-Vorgabe ist ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Aus InDesign (CS5 Mac) PDF schreiben - Komprimierung
[ID CS5 + PDF/X-3] Indesign verhunzt im PDF das EPS
Indesign CS5 Mac Verknüpfungen werden nicht mehr angezeigt
Indesign CS5 platzierte ai´s werden nicht in PDF ausgegeben
Indesign CS5 erstellt fehlerhafte PDF/X?
Indesign CS5 und PDF-Erstellung aus Programm
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.