mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 27.05.2017 06:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bitte um Hilfe bei Scribus... vom 14.01.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Bitte um Hilfe bei Scribus...
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 100296
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 14.01.2010 18:06
Titel

Bitte um Hilfe bei Scribus...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Mir ist die Aufgabe zugefallen, unser Abibuch 2010 zu gestalten... Als Programm habe ich Scribus 1.3.5.1 ausgewält und jetzt schon mal angefangen, damit ein bisschen "rumzuspielen", damit ich mich halbwegs damit auskenne, wenn die ganzen Daten dann verarbeitet werden (Buch muss bis Juni gedruckt sein, Daten müssen also im April weg...). Denn leider bin ich absoluter Neuling und bin - trotz ca. 5 Stunden Zeiteinsatz - kaum weitergekommen.

Ich schildere euch vielleicht erstmal, was ich will:

Insgesamt wird das ganze Buch recht schlicht gestaltet werden. Es wird hauptsächlich aus Charakterisierungen (110 Seiten) und Kursberichten (10 - 30 Seiten) bestehen. Dazu dann noch ein paar Collagen, Anzeigen etc... insgesamt sind so 220 Seiten veranschlagt.

Nun würde ich gerne sowohl für die Kursberichte, als auch für die Charakterisierungen, Vorlagen erstellen, da das Design ja einheitlich sein soll und ich die Textrahmen und Bilderrahmen nicht jedes Mal neu erstellen muss. Ich habe versucht, das mit der Funktion "Musterseite erstellen" zu machen, doch wenn ich später eine gespeicherte Musterseite öffne und in die Textfelder etwas reinschreiben will, dann bekomme ich durch den Rechtsklick aber gar nicht die Auswahlmöglichkeit, das Textfeld zu bearbeiten! Nur, wenn ich ein neues Textfeld auf die Seite ziehe, kann ich was schreiben - aber das will ich ja nicht! Habt ihr diesbezüglich vielleicht Tipps für mich? Ich hab schon jeden mir erdenklichen Begriff gegoogelt, bin aber nicht weitergekommen Mädchen!

Dann habe ich noch weitere Fragen... *hu hu huu* Und zwar:

Macht es irgendeinen Unterschied für die Druckerei, ob ich das Ganze auf Doppelseiten oder auf Einzelseiten anlege?
Und wie füge ich Seitenzahlen ein? Ich habe in einem Scribus-Wiki sehr wilde Tastenkombinationen gefunden und ausprobiert - aber nichts ging davon!
Und warum ist bei mir das Menü "Einfügen - Zeichen" inaktiv?

Es wäre toll, wenn ihr mir helfen würdet! Lächel

Liebe Grüße,

Verena
 
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.01.2010 19:19
Titel

Re: Bitte um Hilfe bei Scribus...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zuerst einmal: Löblich, dass du dir das alles aneignen möchtest und vor allem auch auf Scribus (OpenSource) gestoßen bist. Lächel
Renchen1991 hat geschrieben:
Nun würde ich gerne sowohl für die Kursberichte, als auch für die Charakterisierungen, Vorlagen erstellen, da das Design ja einheitlich sein soll und ich die Textrahmen und Bilderrahmen nicht jedes Mal neu erstellen muss.
Ich habe versucht, das mit der Funktion "Musterseite erstellen" zu machen, doch wenn ich später eine gespeicherte Musterseite öffne und in die Textfelder etwas reinschreiben will, dann bekomme ich durch den Rechtsklick aber gar nicht die Auswahlmöglichkeit, das Textfeld zu bearbeiten!


Du müsstest den Textrahmen von der Musterseite lösen, was bei Scribus leider so nicht geht. Scribus hält sich sehr streng an die Definition der Musterseite, dass ein Layout vorgegeben wird und nicht geändert werden kann.

Der Umweg ist folgender:
Du kannst trotzdem einen Rahmen für feststehende Elementpositionen vergeben auf der Musterseite. Dann hast du die genaue Position, auf der du bei den neuen Seiten einen Rahmen aufziehen kannst.
Der zweite Weg geht über Hilfslinien und der Positionierung der Elemente auf jeder Seite (s.1.) anhand der Hilfslinien.

Die ideale Kombination ist wohl, dass du dir eine Musterseite erstellst mit Hilfslinien, darauf dann eine normale Seite erstellst und hier deine Rahmen richtig positionierst. Diese Seite kopierst/duplizierst du dann immer für eine weitere neue Seite. Etwas umständlich leider, aber so ists bei Scribus.

Renchen1991 hat geschrieben:
Macht es irgendeinen Unterschied für die Druckerei, ob ich das Ganze auf Doppelseiten oder auf Einzelseiten anlege?

Ja macht es. Im Normalfall möchte die Druckerei dafür Doppelseiten haben (bitte aber vorher nachfragen!). Einstellung bitte mit 3mm Anschnittbereich und deinen gewünschten Rändern: http://screencast.com/t/ZmM2MmM2ZT

Renchen1991 hat geschrieben:
Und wie füge ich Seitenzahlen ein? Ich habe in einem Scribus-Wiki sehr wilde Tastenkombinationen gefunden und ausprobiert - aber nichts ging davon!


Seitenzahlen lassen sich über die Musterseite realisieren. Dazu gehst du auf Bearbeiten > Musterseiten und erstellst einen Textrahmen für die Seitenzahl (an gewünschetr Position). Dann klickst du in den Textrahmen (wie zum Schreiben) und drückst die Tastenkombination Strg+Alt+Shift+P.
Wenn du dann die Musterseite speicherst und anwendest werden in das Textfeld jeweils die richtigen Seitenzahlen geschrieben. Aufpassen musst du hierbei, dass du beim speichern als Musterseite den Haken bei Objekte übernehmen setzt. Sonst geht da nichts...

Renchen1991 hat geschrieben:
Und warum ist bei mir das Menü "Einfügen - Zeichen" inaktiv?


Das liegt nur daran, dass du nicht im Text bearbeiten Modus (Textfeld hineinklicken zum Schreiben) bist.

Ich hoffe, dir so ein bisschen geholfen zu haben...

Gruß
Smooth-Graphics


Zuletzt bearbeitet von Smooth-Graphics am Do 14.01.2010 19:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 100296
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 14.01.2010 20:01
Titel

Re: Bitte um Hilfe bei Scribus...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Herzlichen Dank schonmal! Du hast mir sehr geholfen!

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Die ideale Kombination ist wohl, dass du dir eine Musterseite erstellst mit Hilfslinien, darauf dann eine normale Seite erstellst und hier deine Rahmen richtig positionierst. Diese Seite kopierst/duplizierst du dann immer für eine weitere neue Seite. Etwas umständlich leider, aber so ists bei Scribus.


Hab ich gemacht. So sah es dann aus:




Und die Musterseite soll ich dann jeweil übernehmen und nochmal Text- und Bildrahmen darüber ziehen, richtig?

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Ja macht es. Im Normalfall möchte die Druckerei dafür Doppelseiten haben (bitte aber vorher nachfragen!). Einstellung bitte mit 3mm Anschnittbereich und deinen gewünschten Rändern: http://screencast.com/t/ZmM2MmM2ZT


Ich habe bei Anschnitt jetzt 3mm eingestellt und bei den Rändern 20mm. Ist es so richtig?




Smooth-Graphics hat geschrieben:

Seitenzahlen lassen sich über die Musterseite realisieren. Dazu gehst du auf Bearbeiten > Musterseiten und erstellst einen Textrahmen für die Seitenzahl (an gewünschetr Position). Dann klickst du in den Textrahmen (wie zum Schreiben) und drückst die Tastenkombination Strg+Alt+Shift+P.
Wenn du dann die Musterseite speicherst und anwendest werden in das Textfeld jeweils die richtigen Seitenzahlen geschrieben. Aufpassen musst du hierbei, dass du beim speichern als Musterseite den Haken bei Objekte übernehmen setzt. Sonst geht da nichts...


Klappt! Kann ich es auch einrichten, dass auf den ersten Seiten keine Seitenzahlen stehen?

Und sollte ich das Cover (das noch gemalt werden muss) und die Werbung für die Rückseite des Covers, sowie die Werbung für die Rückseite des Buchdeckels und das Klassenfoto für Hinten außen alles in eine Datei packen? Oder sollte das jeweils einzeln, sodass meine Datei mit dem Vorwort beginnt?

Liebe Grüße,

Verena
 
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.01.2010 20:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

letzteren Punkt solltest Du unbedingt mit der Druckerei absprechen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.01.2010 20:39
Titel

Re: Bitte um Hilfe bei Scribus...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Renchen1991 hat geschrieben:
Hallo!
Herzlichen Dank schonmal! Du hast mir sehr geholfen!

Gerne doch, Scribus Tipps kommen hier eh immer zu kurz. Lächel
Renchen1991 hat geschrieben:
Und die Musterseite soll ich dann jeweil übernehmen und nochmal Text- und Bildrahmen darüber ziehen, richtig?

Ja, so meinte ich das...
Renchen1991 hat geschrieben:
Ich habe bei Anschnitt jetzt 3mm eingestellt und bei den Rändern 20mm. Ist es so richtig?

Ja, scheint zu stimmen. Vorausgesetzt du willst 20mm überall als Rand haben...?
Renchen1991 hat geschrieben:
Klappt! Kann ich es auch einrichten, dass auf den ersten Seiten keine Seitenzahlen stehen?

Prinzipiell geht das... nur wie es in Scribus geht, habe ich noch nicht ganz durchblickt. Ich seh mal nach, was ich herausfinde.
Renchen1991 hat geschrieben:
Und sollte ich das Cover (das noch gemalt werden muss) und die Werbung für die Rückseite des Covers, sowie die Werbung für die Rückseite des Buchdeckels und das Klassenfoto für Hinten außen alles in eine Datei packen? Oder sollte das jeweils einzeln, sodass meine Datei mit dem Vorwort beginnt?

Prinzipiell ist das Cover eine eigene Datei, die 2 Seiten hat (innen + außen) und so an die Druckerei geschickt wird. Bezüglich des Buchrückens (=Dicke der Zeitung) solltest du ebenfalls wie zu den sich daraus ergebenden Maßen auch alles genau mit der Druckerei besprechen. Hier ist Kommunikation alles. Dies gilt auch für die Farbprofile und Datenanlieferung (PDF).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 100296
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 14.01.2010 20:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

monika_g hat geschrieben:
letzteren Punkt solltest Du unbedingt mit der Druckerei absprechen.


Danke! Hab schon eine Email geschickt... versuche damit ein bisschen sparsam zu sein, ich fall so ungern auf den Wecker *zwinker*

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Ja, scheint zu stimmen. Vorausgesetzt du willst 20mm überall als Rand haben...?


Hmm... ich glaube schon! Innen auf jeden Fall, weil ich es ätzend finde, wenn man solche geklebten Bücher mit Kraft aufdrücken muss, um auch zu sehen, was innen steht...

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Dies gilt auch für die Farbprofile und Datenanlieferung (PDF).


Farbprofile? Ist das die Sache, dass man RGB-Farben zu CMYK umwandeln muss?

Nochmal danke für eure Hilfe! Ich war vorhin schon kurz vorm Verzweifeln und dachte, das wird nimmer was und es gibt kein Abibuch *zwinker* Jetzt überwiegt die Zuversicht, zumindest, wenn die lieben Mitschüler mit der Datenanlieferung in den Quark kommen... *zwinker*

Ach, Scribus wurde mir übrigens von der Druckerei empholen, ich stieß immer nur auf InDesign und QuarkExpress...

Liebe Grüße,

Verena


Zuletzt bearbeitet von am Do 14.01.2010 20:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.01.2010 22:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Renchen1991 hat geschrieben:
Danke! Hab schon eine Email geschickt... versuche damit ein bisschen sparsam zu sein, ich fall so ungern auf den Wecker *zwinker*

Nein, falscher Ansatz. Ruf da am besten an oder fahr mal vorbei bei der Druckerei und lass dir das wichtigste erklären... sonst bist du nämlich schuld, wenn irgendwas später nicht passt. *zwinker* Ich hab das selbst hinter mir mit der Abizeitung. Und anderen Sachen... mir ists zwar selber nicht passiert, dass was schief lief, aber lieber gefragt als nicht...
Renchen1991 hat geschrieben:
Hmm... ich glaube schon! Innen auf jeden Fall, weil ich es ätzend finde, wenn man solche geklebten Bücher mit Kraft aufdrücken muss, um auch zu sehen, was innen steht...

Richtig, das dachte ich mir auch und habe damals einen Innanabstand von 25mm genommen. Oben 5mm Rand überhalb der Kopfzeile, unten 5mm nach der Fußzeile. Außen einen Abstand von 15mm.
Ergab ein ziemlich gutes Ergebnis, hat allen gefallen und war gut lesbar. Mit der Werbung ist das zwar nicht immer möglich, für die Artikel ist das aber ein gutes Maß.
Renchen1991 hat geschrieben:
Farbprofile? Ist das die Sache, dass man RGB-Farben zu CMYK umwandeln muss?

Nicht ganz. Du solltest grundsätzlich deine ganzen verwendeten Daten in RGB lassen, bis zum finalen Druck-PDF. Farbprofile weisen (z.B. Foto) einen Farbraum zu (Anzahl an Farben), die im Bild maximal vorhanden sein können. Hier empfiehlt sich für den Druck ein möglichst großer Farbraum (sRGB ist mit der kleinste), z.B. AdobeRGB oder eciRGBv2 (http://eci.org/). Erst im letzten Schritt, der PDF Erstellung aus Scribus, für den Druck, wandelst du die Daten allesamt in CMYK um. Vorausgesetzt die Druckerei stimmt dem zu, manche wollen dann auch lieber RGB Daten und wandeln die Farben im RIP selbst um (v.a. beim Digitaldruck).
Renchen1991 hat geschrieben:
Nochmal danke für eure Hilfe! Ich war vorhin schon kurz vorm Verzweifeln und dachte, das wird nimmer was und es gibt kein Abibuch *zwinker* Jetzt überwiegt die Zuversicht, zumindest, wenn die lieben Mitschüler mit der Datenanlieferung in den Quark kommen... *zwinker*

Schmink dir letzteres schonmal gleich an den Hut. Setz am besten jetzt schon ein festes Datum als letzten Abgabetermin, der zwar im Normalfall sowieso nicht klappt, aber damit kannst du schonmal ein bisschen was erreichen.
Ich war komplett selbst mit einer Helferin zuständig für die Abizeitung und habe im Endeffekt die letzten Daten am Tag der PDF Abgabe erhalten, nachdem der Rest des Jahrgangs in Llorett de Mar am Strand sich betrunken hat und ich via Handy und Hotel-Internet die Leute dort angerufen habe, um noch Texte und Bilder zu kriegen...
Ergo: Du bist der Ar*#h, der am Ende kaum noch schläft und sich um alles noch kümmert, damit dann im Endeffekt alle das "Werk des Jahrgangs" zu bewundern... *zwinker* Aber ich wünsche dir natürlich, dass das alles reibungslos und viel besser klappt als es bei mir lief... *Thumbs up!*
Renchen1991 hat geschrieben:
Ach, Scribus wurde mir übrigens von der Druckerei empholen, ich stieß immer nur auf InDesign und QuarkExpress...

InDesign und QuarkExpress sind natürlich eine andere Sache. Denn die kosten viel Geld und können deutlich mehr als Scribus. Aber für ein einmaliges Projekt wie die Abizeitung ist Scribus eine wunderbare, kostenlose und trotzdem umfangreiche und gute Software... ein Lob an die Druckerei!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 100296
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 14.01.2010 22:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Nein, falscher Ansatz. Ruf da am besten an oder fahr mal vorbei bei der Druckerei und lass dir das wichtigste erklären... sonst bist du nämlich schuld, wenn irgendwas später nicht passt. *zwinker*


Die Druckerei ist nicht vor Ort, wir machen das online... Bisher haben sie aber immer schnell und hilfreich geantwortet, ich glaub, ich hab da einen ganz guten Griff gemacht. Toitoitoi!

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Richtig, das dachte ich mir auch und habe damals einen Innanabstand von 25mm genommen. Oben 5mm Rand überhalb der Kopfzeile, unten 5mm nach der Fußzeile. Außen einen Abstand von 15mm.


Klingt gut! Werd ich mal ausprobieren! Muss man dann wohl für die linke und rechte Seite unterschiedlich einstellen?

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Nicht ganz. Du solltest grundsätzlich deine ganzen verwendeten Daten in RGB lassen, bis zum finalen Druck-PDF. Farbprofile weisen (z.B. Foto) einen Farbraum zu (Anzahl an Farben), die im Bild maximal vorhanden sein können. Hier empfiehlt sich für den Druck ein möglichst großer Farbraum (sRGB ist mit der kleinste), z.B. AdobeRGB oder eciRGBv2 (http://eci.org/). Erst im letzten Schritt, der PDF Erstellung aus Scribus, für den Druck, wandelst du die Daten allesamt in CMYK um. Vorausgesetzt die Druckerei stimmt dem zu, manche wollen dann auch lieber RGB Daten und wandeln die Farben im RIP selbst um (v.a. beim Digitaldruck).


Es sollte ausdrücklich CMYK sein. Gut, dass du mich darauf hinweist, ich hätt die Bilder nun alle vorher mit PS umgewandelt... Wie mach ich das denn dann mit dem Umwandeln, wenn ich die PDF erstelle? Mädchen!

Und... ich komm mir schon ganz dreist vor :shy: Die Bilder sollen eine Auflösung von 300 dpi haben. Nun habe ich die Kinderfotos schon mal gescannt, natürlich mit 300 dpi. Wenn ich mir aber nur die Eigenschaften dieser Bilder angucke, steht da nur 96 dpi. Wenn ich die Bilder nun mit Photoshop zu 300 dpi umwandle, sodass dann ja auch die Ausgabegröße kleiner wird, ist dann alles gut?

Smooth-Graphics hat geschrieben:

Schmink dir letzteres schonmal gleich an den Hut. Setz am besten jetzt schon ein festes Datum als letzten Abgabetermin, der zwar im Normalfall sowieso nicht klappt, aber damit kannst du schonmal ein bisschen was erreichen.
Ich war komplett selbst mit einer Helferin zuständig für die Abizeitung und habe im Endeffekt die letzten Daten am Tag der PDF Abgabe erhalten, nachdem der Rest des Jahrgangs in Llorett de Mar am Strand sich betrunken hat und ich via Handy und Hotel-Internet die Leute dort angerufen habe, um noch Texte und Bilder zu kriegen...
Ergo: Du bist der Ar*#h, der am Ende kaum noch schläft und sich um alles noch kümmert, damit dann im Endeffekt alle das "Werk des Jahrgangs" zu bewundern... *zwinker* Aber ich wünsche dir natürlich, dass das alles reibungslos und viel besser klappt als es bei mir lief... *Thumbs up!*


Japp, ich habs befürchtet! Allerdings haben wir das schon ein bisschen einkalkuliert und eig. allen bisher die Osterferien (Mitte März) als Redaktionsschluss genannt - die Daten müssen wir aber tatsächlich erst im Mai wegschicken * Ja, ja, ja... * . (Hab oben aus Versehen April geschrieben...) Nach Lloret geht unsere Abifahrt auch * huduwudu! * Aber ohne mich *bäh*

Danke für deine Tipps!

Liebe Grüße,

Verena
 
 
Ähnliche Themen Scribus
Scribus
Erfahrungen mit Scribus
Scribus und InDesign?
Scribus in der Produktion ?
scribus-versionshistorie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.