mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 25.05.2017 09:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbauftrag über 300% vom 24.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Farbauftrag über 300%
Autor Nachricht
Angel Of Betrayal
Threadersteller

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 20:51
Titel

Farbauftrag über 300%

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Hmm... Ich habe ein großes (?) Problem wie es scheint.

Ich habe ein Booklet zu einer Cd gemacht und habe es von Anfang an in CMYK angelegt. Sollte man nicht machen, wíe ich jetzt weiß. Aber jetzt ist es nun mal so, und da steckt so viel Arbeit drin, dass ich es jetzt bestimmt nicht nochmal aufrolle, zumal es dringend ins Presswerk müsste. An den schwarzen Stellen habe ich jetzt 400% Farbauftrag, das an sich ist ja noch kein Problem, da dies komplett schwarze Stellen auf Fotos sind, die ich in die Datei importiert habe, das heißt, ich weiß, wo sie sind und könnte ich einfach durch 100% Schwarz und 40 % Cyan ersetzen, damit wäre das schhon mal gelöst. Das eigentliche Problem sind die anderen dunklen Bildstellen, Farbübergänge usw. Ich darf maximal 300% Gesamtfarbauftrag haben. Jetzt weiß ich nicht, was ich am Besten tun soll.

Mein Momentanes Farbprofil ist Euroscale Coated V2, dot gain 15% (soll ich so einstellen, hat die Grafikerin vom Presswerk gesagt). Wenn ich das Bild in ein anderes Profil konvertiere, welches nur maximal 300% zulässt, verändern sich ja die Farben, oder? Das ist irgendwie auch nicht Sinn der Sache. Ich habe auch schon versucht, die Datei in den RGB-Modus umzuwandeln und dann zurück in CMYK Euroscale Coated V2. Sieht zumindest bei mir auf dem Monitor exakt gleich aus, aber die profilspezifischen 350 % maximalem Farbauftrag, die ich damit erreiche, sind ja immer noch zu viel.
Ich habe versucht, an den Gradationskurven zu drehen und in den Tiefen CMY rauszunehmen. Aber dadurch werden die dunken Stellen, die nicht absolut schwarz sind, heller. (Oder bin ich da nur zu blöd dafür?)
Gibt es keine Möglichkeit, etwas zu tun, damit das Bild (möglichst) genau so bleibt, wie es ist, aber dennoch den Farbauftrag zu reduzieren?

Ich bin wirklich schon am verzweifeln, da mich das Ganze schon genügend Nerven gekostet hat, und jetzt ganz am Schluss auch noch das... Jetzt stellt sich eben heraus, ob man weiß, was man tut oder nicht :-|
Bin wie gesagt ein ziemlicher Anfänger, was Grafikbearbeitung und Druck angeht. Learning by doing in 7 Wochen...

Ich stelle mal die Innenseite des Folders dazu, damit man sieht, um was es sich dabei handelt. Es ist nun mal ziemlich dunkel :-)

Ach ja: auch wenn ich von allen am bösesten gucke, bin ich trotzdem lieb und würde mich über Eure Hilfe freuen ;-)
Ich habe hier zwar schon einige Threads angeschaut, aber ich bin immer noch nicht auf einen grünen Zweig gekommen...

Hier der Link zur Grafik: http://www.might-of-lilith.com/dateien/folder_innen_final.jpg


///
Edit by cyanamide
Bitte keine Eyecatcher im Titel!


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Do 24.11.2005 20:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 20:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schon gelesen?

http://www.mediengestalter.info/forum/8/photoshop-ueber-300-farbauftrag-wie-beheben-40127-1.html

* Such, Fiffi, such! *



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Angel Of Betrayal
Threadersteller

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 21:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jau, habe ich bereits gelesen, bevor ich meinen Beitrag erstellt habe.

Aber es verändern sich ja die Farben, wenn ich es in ein anderes Profil konvertiere, oder?
Der gute Mann, der den Beitrag geschrieben hat, hat die Datei überarbeitet, so dass es am Ende maximal 250% hatte, und sie dann per Mail verschickt. Aber was genau er da gemacht hat, steht ja nicht drin. Und genau das brauche ich...


Zuletzt bearbeitet von Angel Of Betrayal am Do 24.11.2005 21:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gggsucker

Dabei seit: 02.04.2005
Ort: 28
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 23:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Angel Of Betrayal hat geschrieben:
Jau, habe ich bereits gelesen, bevor ich meinen Beitrag erstellt habe.

Aber es verändern sich ja die Farben, wenn ich es in ein anderes Profil konvertiere, oder?
Der gute Mann, der den Beitrag geschrieben hat, hat die Datei überarbeitet, so dass es am Ende maximal 250% hatte, und sie dann per Mail verschickt. Aber was genau er da gemacht hat, steht ja nicht drin. Und genau das brauche ich...

ich nehme mal an, dass er auch in ein anderes profil konvertiert hat...

evtl. eine andere, unelegante möglichkeit:
- das profil beibehalten
- mit zauberstab eine der dunklen stellen auswählen >> "ähnliches auswählen"
- selektive farbkorrektur: in schwarztönen cym etwas rausnehmen (z.b. 17%) und schwarz etwas aufdehen (z.b. 10%)
- der farbauftrag sollte kleiner werden und die farbveränderungen nicht ganz so schlimm sein

mfg
  View user's profile Private Nachricht senden
Angel Of Betrayal
Threadersteller

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.11.2005 00:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mittlerweile weiß ich etwas mehr: die Stellen mit über 300 Farbauftrag sind nur auf den Fotos. Das heißt, ich könnte nur die Bilder in ein anderes Bild exportieren und dadurch eine "automatisierte" CMYK-Umwandlung erreichen. Und dann wieder in mein Bild reinsetzen. Nur weiß ich nicht, wie das Ergebnis dann sein wird, da die Fotos jetzt ja an die Farbe des Hintergrunds angepasst ist. Und wie ich es verstehe, würden sie dann verändert werden.

Ich habe es probiert, die Gradationskurven von Hand nachzustellen in den Tiefen weniger CMY, aber Deine Methode ist zumindest bei mir auf dem Bildschirm mit weniger Farbveränderung verbunden. Wird nur leicht heller.

Aber ich weiß jetzt auch nicht, inwiefern ich da meinen Augen trauen kann, da ja auch die 100K 35C - Zusammensetzung auf dem Monitor heller aussieht als die "100 bei allen" - Farbe. Dabei reicht die erste ja schon.

Wird diese Aufhellung später dann überhaupt "bemerkbar", wenn man es so will?
Bzw. was ist wahrscheinlich besser? Selbst mit Deinem Tip nachjustieren, oder es "automatisch" machen zu lassen, unter der Berücksichtigung, dass eine ebenfalls eine Veränderung der hellen Farben durch ein anderes Farbprofil passiert?


Zuletzt bearbeitet von Angel Of Betrayal am Fr 25.11.2005 00:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gggsucker

Dabei seit: 02.04.2005
Ort: 28
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.11.2005 00:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Angel Of Betrayal hat geschrieben:
Mittlerweile weiß ich etwas mehr: die Stellen mit über 300 Farbauftrag sind nur auf den Fotos. Das heißt, ich könnte nur die Bilder in ein anderes Bild exportieren und dadurch eine "automatisierte" CMYK-Umwandlung erreichen. Und dann wieder in mein Bild reinsetzen. Nur weiß ich nicht, wie das Ergebnis dann sein wird, da die Fotos jetzt ja an die Farbe des Hintergrunds angepasst ist. Und wie ich es verstehe, würden sie dann verändert werden.

Ich habe es probiert, die Gradationskurven von Hand nachzustellen in den Tiefen weniger CMY, aber Deine Methode ist zumindest bei mir auf dem Bildschirm mit weniger Farbveränderung verbunden. Wird nur leicht heller.

Aber ich weiß jetzt auch nicht, inwiefern ich da meinen Augen trauen kann, da ja auch die 100K 35C - Zusammensetzung auf dem Monitor heller aussieht als die "100 bei allen" - Farbe. Dabei reicht die erste ja schon.

Wird diese Aufhellung später dann überhaupt "bemerkbar", wenn man es so will?
Bzw. was ist wahrscheinlich besser? Selbst mit Deinem Tip nachjustieren, oder es "automatisch" machen zu lassen, unter der Berücksichtigung, dass eine ebenfalls eine Veränderung der hellen Farben durch ein anderes Farbprofil passiert?

hängt natürlich davon ab was bei deiner methode rauskommt. am besten ausdrucken und vergleichen, falls die möglichkeit besteht und wenn man dem monitor nicht trauen kann/will.

es wäre jedenfalls besser, das profil, was die druckerei empfohlen hat auch beizubehalten.
evtl. ein farbproof schicken lassen, wenn die zeit nicht allzu knapp ist.

*ich geh pennen* * Ich bin müde... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbauftrag unter 300% bekommen
PS Fotobearbeitung für < 300% Farbauftrag
[Photoshop] über 300 % Farbauftrag – Wie beheben?
InDesign Farbauftrag bei Bildern mehr als 300%
Farbauftrag von k in 2c
Farbauftrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.