mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 06.10.2022 05:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Weiß Rasterdruck Halbtransparenz weißer Verlauf vom 21.09.2022


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Weiß Rasterdruck Halbtransparenz weißer Verlauf
Autor Nachricht
izanagi
Threadersteller

Dabei seit: 07.02.2007
Ort: Neuss
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2022 17:24
Titel

Weiß Rasterdruck Halbtransparenz weißer Verlauf

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Thema des Schreckens. * Ich will nix hören... *

Wir haben realistische Seifenblasen die auf ein dunkles Fahrzeug müssen.
Die Bubbles sind mittig transparent und verlaufen in kräftige(naja cmyk maximale) bunte Regenbogenfarben mit Spiegelungen. Seifenblasen eben.

Das ganze soll auf transparente Aufkleber(folie). Somit fliegt der vollfächige Weiß-Unterdruck raus.
Wir brauchen Weiß in Halbtransparenz bzw. gerastert oder auf Deutsch einen weißen Verlauf als Unterdruck.

Dazu wurde in Photoshop ein Sonderfarbenkanal der Weißanteile angelegt. (Halbtransparenz)
Die druckfertige PDF steht bereit, aber jetzt fehlt es an einem fähigen Drucker.

Wir haben schon in ganz NRW nachgefragt. Die Fahrzeugbeschrifter sind natürlich überfordert. Aber auch große Druckereien bieten nur vollflächigen Sonderfarbendruck. Rasterdruck kann niemand.

Im Wurst Case Szenario werden wir die Lackfarbe des Fahrzeugs als Untergrund nehmen und dann weiße Aufkleber mit Konturschnitt wählen. bzw. partiellen Weiß-Unterdruck.
Aber mich würde interessieren wie Stand der Technik heute ist bezüglich Weißverlauf.
Theoretisch müsste man ja Weiß in allen 4 Winkel im AM Raster einmal drucken. Wobei weiße Blitzer dann hinzunehmen sind.

Gruss *Whaazzzz uppp?*
  View user's profile Private Nachricht senden
gjet

Dabei seit: 09.10.2008
Ort: Graz, Österreich
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.09.2022 13:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

wahrscheinlich schon zu spät, aber ja natürlich gibt es Großformat-Digitaldrucker mit Sonderfarbe weiß, auch und speziell für die Anwendungen der Fahrzeugbeschriftung oder Werbetechnik nur ist das Druckergebnis meist nicht sonderlich zufrieden stellend, weil die weiße Farbe relativ schlecht deckt und eine Körnigkeit hat, die Verläufe unsauber aussehen lässt. Schöner wird wahrscheinlich sein, den Farbton des Autos als Hintergrund anzudrucken.

lg markus
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
izanagi
Threadersteller

Dabei seit: 07.02.2007
Ort: Neuss
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 30.09.2022 06:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Markus, zu spät nicht, denn alles hinkt etwas. Wegen der geringen Auflösung hatte ich die ganze Zeit Bauchweh, da 120dpi schon sehr mikrig ist und einige Druckereien selbst für 2meter Aufkleber 300dpi wollen, hab ich das ganze neu designed auf 25.000 pixel. Adobe schmiert so oft ab, da freezed sogar mein HighEnd Rechner bei jedem Effekt.
Sowas irres hab ich seit über 20 Jahren nicht gemacht. Gut das am Ende die Drucker nicht die 5GB psb bekommen *ha ha*

Das mit dem unzufriedenen Ergebnis hatte ich hier auch mal irgendwo gelesen, das war wohl 10 Jahre her, hatte gehofft es hätte sich was getan. Also einen Drucker haben wir, der ist echt ambitioniert und versucht jetzt Weißdruck über Geschäftskollegen zu bekommen. Der aller erste Drucker, von dem wir positive Antwort erhielten hatte sich zurückgezogen und meinte wir sollen erstmal weitersuchen und zurückkommen wenn es kein anderer kann. Ich glaube der hat auch Respekt vor dem Job und würd ihn ungern machen. Wohl vermutlich wegen der Unzufriedenheit des Kunden * Ich bin ja schon still... *

Mit dem Autolack das ich hab mal via Vorschau dem Kunden gezeigt, fand er überhaupt nicht schön und war unglücklich.
Es soll "realistisch" aussehen. Den Wunsch kann ich verstehen, aber Druck ist halt extrem limitiert, das wird niemals so aussehen wie aufm Monitor, nur Verständnis für die Tatsache zu bekommen ist halt schwierig.
  View user's profile Private Nachricht senden
Poolart

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: Erkrath
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 30.09.2022 08:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nur mal so als Alternative Idee, wäre ein selbst erstelltes Punktraster vielleicht eine Möglichkeit den Verlauf zu simulieren?

Verlauf als Punktraster
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gjet

Dabei seit: 09.10.2008
Ort: Graz, Österreich
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 30.09.2022 08:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

erstens zur Auflösung.. viel mehr als 120ppi in Originalgröße sind nicht sinnvoll bei Foliendrucken auf Fahrzeugen, so nah sollte keiner mit dem Gesicht hingehen und auch das PVC-Material gibt diese Feinheiten nicht wieder.

Nachdem es mehrere Seifenblasen sind (?) würde ich die Datei aufteilen wenn möglich... anders wird das ja eh nicht zu produzieren und schon gar nicht zu verkleben sein.

Wenn Qualität so ein großes Thema ist, dann werdet ihr mit dem Weißdruck nie glücklich. Je nachdem wie dunkel die Farbe des Autos ist wird das immer so aussehen wie wenn du die Seifenblasen mit "Multiplizieren" auf die Autofarbe legst....

Lass eine kleine Seifenblase mit Wagenfarbe als Hintergrund auf weiße Folie drucken und konturschneiden als Muster, wäre meine Empfehlung, wenn das gar nicht passt dann Projekt abbrechen...

lg
markus
  View user's profile Private Nachricht senden
izanagi
Threadersteller

Dabei seit: 07.02.2007
Ort: Neuss
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 02.10.2022 04:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Poolart hat geschrieben:
Nur mal so als Alternative Idee, wäre ein selbst erstelltes Punktraster

Uff, ja vor den Halbton Vektor hab ich respekt, da höre ich den Kunden schon schreien.
Aber die Idee ist sehr gut. Hab das mal ausprobiert vorhin, nur das Raster kann ich nicht fein einstellen. Da kommt der Algorythmus vom Nachzeichner nicht klar. Grobes Raster bekomm ich hin, sind teilweise mehr Würstchen als runde Kreise, feinjustieren ist der Horror. Das Ergebnis ist... OMG... das weiße Raster scheint zu stark durch oder fehlt an wichtigen Stellen. Unmöglich. Ich glaube da würde es besser aussehen wenn ich auch das Farbenbild raster und nicht nur das Weiß. Ist aber dann echt grob. Im Durchschnitt 1mm der Punkt. Schwer einzuschätzen wie es aus 2 Metern aussieht. Also 12% aufm Monitor sieht eigentlich gut aus. Glaube ein Testdruck bringt Sicherheit Grins

gjet hat geschrieben:
Hi,
erstens zur Auflösung.. viel mehr als 120ppi in Originalgröße sind nicht sinnvoll bei Foliendrucken auf Fahrzeugen, so nah sollte keiner mit dem Gesicht hingehen und auch das PVC-Material gibt diese Feinheiten nicht wieder.

Mir waren die 120ppi auch ausreichend, aber umso mehr ich nach Druckerei gesucht hatte umso häufiger bin ich bei der 300ppi Voraussetzung der Online Druckerei gestoßen, auch bei Metergroßen PVC Nassklebeprodukten. Insgesamt haben wir bestimmt 4 Meter Material. Die größte Bubble ist 150x70cm. Um die Folienfläche auszunutzen habe ich die vielen kleinen Bubbles aussenrum gesetzt. Sofern der Drucker alles auf einer 150cm Transferträgerfolie produziert, einige bieten nur 1 Stanzform. Ist ne riesen Multi Schablone, sonst muss ich die nochmal einzeln alle anlegen.
Illustrator braucht 3 Stunden zum Speichern der Datei. Bis ich so schlau war und die Option PDF Kompatibel + Komprimierung zu deaktivieren. Wär ich mal in Photopshop geblieben, aber bei Schnittmarken bin ich automatisch zu Illu.

Das Fahrzeug ist Dunkelblau. Die Regenbogeneffekt dank CMYK leider mehr Pastell als bunt. Ich hab dem Kunden auch paar Simulationen gemacht was passieren könnte wenn es unerschwünscht wird, wie du schon sagstest die Bubbles multipliziert ins dunkle Blau untergeht. * Wo bin ich? *
Ohne Testdruck läuft da nichts mehr. Ein Dorfdrucker soll es wohl können, den Weißdruck. Ich glaube fast 2000€.

Die Ironie ist, vor 4 Wochen redeten wir noch darüber das ja kein Fahrzeug mit so schönen realistischen Seifenblasen rumfährt... jetzt wissen wir wieso nicht Grins
Ich bin auch für die Fahrzeuglack Simulation, kostengünstig, realistisch und weniger Fehleranfällig (wenn die richtige Farbe getroffen wird) aber * Ich bin müde... * der König ist indemfall ein Bekannter und da will man "besonders" viel Ergeiz zeigen. Auch wenns mich viel Geld gekostet hat.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Rasterdruck und Qualitätsfaktor
Laserdruck: Weißer Rand
weißer Rand außen
Einfarbige Fläche mit weißer Schrift
SIEBDRUCK: weißer Druck auf schwarzem Papier
siebdruck -> verlauf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.