mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: XML in InDesign: Unterschied zw. CS & CS2 vom 15.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> XML in InDesign: Unterschied zw. CS & CS2
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
LAr-Bibl
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2005
Ort: Saarbrücken
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.01.2007 08:52
Titel

XML in InDesign: Unterschied zw. CS & CS2

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

>Welche Funktionen bietet CS, um XML-Dateien einfließen zu lassen?

Habe aus einer Access-DB XML-Dateien generiert und möchte diese Daten in InDesign platzieren. Mehrere Datensätze auf einer Seite - wie eine Liste; mindestens 5 XML-Dateien sollten mit der InDesign-Datei verknüpft werden!

Nachdem ich den ganzen Sonntagabend probiert hab, musste ich lesen, dass eine wirkliche Verknüpfung und eine nachträgliche Aktualisierung der Daten nur mit CS2 funktioniert! *Schnief* Stimmt das?

>Gibt es Lösungswege mit CS(1)? ...Oder bleibt nur der Wechsel zur CS2?

Gruß

Marc


...und schon mal vielen Dank für jedes Feedback! - Würde mich freuen!
  View user's profile Private Nachricht senden
The Council

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Rivendell
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 17:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hehe... ^^

Genau darum kümmere ich mich auch gerade. Was ich weiß, ist, daß XML Import aus MS Docs immer mit Fehlern aufwartet. Leider hat man in einem anderen Thread auch schon mal darüber geredet... Aber die halbwegs funktionierende Lösung soll wohl mit Framemaker möglich sein... Mal sehen, was ich noch so herausfinden kann.

Erzähl mal... Was genau soll denn dabei herauskommen?

Bei mir ists, der Versuch rtf und andere Files wie MS docs und XML in ein sich ständig änderndes Papier über die Licence Conditions der IT Firma für die ich arbeite zu pressen... Nach Möglichkeit geht es um Automation, wie Du Dir denken kannst... Nun ja...

Viele Grüße
The Council
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
LAr-Bibl
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2005
Ort: Saarbrücken
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 09:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei mir handelt es sich um einen Schriftsteller-Nachlass, der in einer Access-DB aufgenommen ist. Jeder Bereich (Typoskripte, Manuskripte, Briefwechsel, Notizen, Primärliteratur, Sekundärliteratur, Unselbständige Literatur usw.) wird durch eine eigene Abfrage ausgegeben, da sich die Tabellen-Felder unterscheiden.
Somit habe ich nach dem Export der Abfragen für jeden Bereich (später Kapitel) eine eigen XML-Datei. Diese XML-Dateien sollen in InDesign platziert, mit InDesign verknüpft werden. Jede Datei hat einen festen Platz in der später erscheinenden Bibliografie im PDF-Format.

Bis dahin könnte ich das alles eigentlich auch mit RTFs bewerkstelligen: Sobald aber die erste Korrektur oder Ergänzung ins Haus steht, wirds schon aufwändig. Daher hoffe ich, dass es mit der CS2 (-hoffentlich wird sie nächste Woche installiert!!!-) einfacher abläuft!

Jedenfalls würden nach der Änderung in Access neue XML-Dateien automatisch exportiert und die vorhandenen XML-Dateien überschrieben werden. Da die XML-Tags mit den Absatzformaten verknüpft werden, brauche ich mir keine Sorgen ums Layout zu machen und einfach nur den "Verknüfpung-Aktualisieren" Button drücken!

Soweit ich gelesen habe, wär das alles kein Problem... Doch das glaub ich erst, wenns einwandfrei läuft! *zwinker* *zwinker* *zwinker*


Gruß

Marc
  View user's profile Private Nachricht senden
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 10:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Im Prinzip funktioniert das Aktualisieren in CS 2 so. Allerdings gehen bei jeder XML-Aktualisierung alle händisch gemachten Änderungen verloren (z.B. Zeilenumbrüche, bedingte Trennstriche, geschützte Leerzeichen). Arbeiten am Satzbild müssen also entweder im XML erfolgen oder erst nach der letzten Aktualisierung der Textbasis stattfinden.

Die Zuordnung von bestimmten XML-Tags zu Rahmen (z.B. für Textkästen) bleibt bei der Aktualisierung aber erhalten, wenn sie richtig angelegt wurde.

Thilo
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LAr-Bibl
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2005
Ort: Saarbrücken
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Thilo Machotta hat geschrieben:
Arbeiten am Satzbild müssen also entweder im XML erfolgen oder erst nach der letzten Aktualisierung der Textbasis stattfinden.


Wenn ich nun zwischen den Feldern eines Datensatzes Trennzeichen einsetzen möchte?

Kann ich keine Kombination aus Feldern(die mit XML gefüllt werden) und feststehenden Textteilen machen?
z.B.:

Selbstständig erschienene Primärliteratur:
[ID]
[Titel] : [Untertitel] / [Verfasserangabe]. - [Ort] , [Jahr]
erschienen in: [Zeitschrift], [Jahrgang].[Jahr], S. [von] - [bis]
Anmerkung, inhaltlich: [Anm_inh]
Anmerkung, formal: [Anm_form]
Schlagworte: [Schlagworte]

[ID]
[Titel] : [Untertitel] / [Verfasserangabe] usw.

... sozusagen als "Serienbrief-Vorlage" die auf einer DIN A4-Seite bis zum Ende wiederholt wird...?


Übrigens kommen die Korrekturen und Nachträge auch NACH Veröffentlichung des Dokumentes auf einen zu!!!
Es findet sich immer noch ein bisher unentdeckter Zeitschriftenartikel oder Brief... Ich kann also keinesfalls warten bis alle Nachträge gemacht sind! *zwinker*

Gruß

Marc
  View user's profile Private Nachricht senden
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 12:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die feststehenden Textteile oder Trennzeichen kannst Du dir z.B. durch ein XSLT generieren lassen. InDesign lässt sich von XML viele Zeichen (Tabs, Gedankenstriche...) korrekt übergeben.

Das Problem mit den Korrekturen und Nachträgen bleibt aber. Da habe ich auch noch nicht den Königsweg gefunden. Ich will versuchen, später aus dem InDesign wieder ein XML zu machen...

Thilo
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LAr-Bibl
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2005
Ort: Saarbrücken
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.01.2007 12:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schön! Menno! Dann werde ich mal XSL lernen (müssen)!!!

Ist sehr aufwändig bzw. schwer, sich in XSL einzuarbeiten?

Hast du vielleicht irgendeine Literatur-Empfehlung?


Gruß

Marc


Zuletzt bearbeitet von LAr-Bibl am Do 18.01.2007 13:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.01.2007 21:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry für die späte Antwort, ich musste erst mal gucken, wie mein XML-Buch heißt.

Also, ich habe hier "Einstieg in XML" von Helmut Vonhoegen liegen. Das Buch ist für den Einstieg ganz gut und enthält auch alles, was man braucht, um eigene XSLT-Umwandlungen zu machen. Für totale Anfänger ist es sogar vielleicht schon zu komplex. Ich muss aber zugeben, dass ich in der Praxis doch eher mal schnell im Netz nachschaue als das Buch rauszuholen...

XSLT/XML ist an sich nicht soooo kompliziert, aber man kann auch daran scheitern *zwinker* Also, wenn Du z.B. HTML kannst und schon mal ein bisschen programmiert hast (sei es auch nur ein fertiges PHP-Skript umzubauen), dann ist der Aufwand überschaubar. Wenn HTML-Quelltext schon ein Buch mit 7 Siegeln darstellt und Dir englischsprachige Dokus zu kompliziert sind, solltest Du eher Abstand von dem Projekt nehmen bzw. reichlich Zeit einplanen.

Bonne chance

Thilo


Zuletzt bearbeitet von Thilo Machotta am Mi 24.01.2007 21:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen InDesign CS2 mehrer XML Dateien in einer Indesign Datei
Katalogerstellung mit XML in InDesign CS2
InDesign CS2, Katalog mit XML
InDesign CS2 - XML: Daten in Tabelle importieren
Indesign CS2, XML-Code als Text importieren
[InDesign CS2, Excel 2002] XML lädt nicht korrekt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.