mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 01:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Osteuropäische Schriftzeichen und InDesign vom 20.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Osteuropäische Schriftzeichen und InDesign
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Scheinwelt
Threadersteller

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.10.2005 12:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also dieses Convertex hört sich ganz gut an, ist aber tatsächlich zu viel des guten. Soviel machen wir dann auch nicht in solchen Sprachen.

Im Editor (wir arbeiten mit Windows) werden die Zeichen ja auch noch richtig dargestellt, aber dann beim Kopieren nach InDesign haut's die Sonderzeichen raus, die nur in Unicode vorhanden sind.

Liegt es am Import in ID oder am Export aus dem Editor?

Vielleicht gibt es ja ein Tool, daß die Formatierungen beim Reinkopieren entfernt. Ich hab da schon ein Plugin ausprobiert, aber das will nicht so richtig (der Name fällt mir gerade nicht ein).
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.10.2005 21:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

> verschoben nach Software-Print

frank hat geschrieben:
MacCon hat geschrieben:
klar - für EUR 615


Ich habe ja auch geschrieben "...nicht ganz billig" und "...für uns."
Bei der Anzahl von 150-200 Verpackungen mit bis zu jeweils
4-6 kyrillischen und baltischen Sprachen, von diversen Übersetzern
mit diversen Programmen erstellt, ist das Programm für uns bares
Geld wert.

Das rechnet sich natürlich nicht ganz so gut wenn man nur ab und zu
ein paar kleine Textzeilen hat.


Was kann denn Convertex gegenüber den Freeware-
Textkonvertern wie z.B. Cyclone?

Warum sollte sich diese Anschaffung lohnen,
wenn ich bereits alles hiermit machen kann?

Was macht ihr denn außer Konvertieren der
fremdsprachlichen Texte?



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.10.2005 22:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cocktailkrabbe hat geschrieben:


Was kann denn Convertex gegenüber den Freeware-
Textkonvertern wie z.B. Cyclone?

Warum sollte sich diese Anschaffung lohnen,
wenn ich bereits alles hiermit machen kann?

Was macht ihr denn außer Konvertieren der
fremdsprachlichen Texte?


Gruß
ck


Mit dem Programm "Cyclone" hatten wir am Anfang mehr als
reichlich Probleme (ist aber wohl schon gut 5 Jahre her)
beim konvertieren von angelieferten kyrillischen Texten.
Das mag heute ja anders aussehen. Ich lass die aktuelle
Version mal runterziehen und ausprobieren.

Mit der Version von Convertex hatten wir von Anfang
an bei unseren Jobs keine Probleme. Und dann ist mir
das auch vom Preis her egal. Wenn man zig von
Packungen in diesen Sprachen hat freut man sich doch
über jede ausgeschaltete Fehlerquelle und eingesparte
Produktionsstunden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Scheinwelt
Threadersteller

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 21.10.2005 16:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, soweit so gut. Cyclone gibts nur fürn Mac und Convertex ist a) zu teuer und b) funktioniert das auch für das was ich will, nämlich aus Word Texte in InDesign einfügen (und das alles nur auf dem PC)?

Und jetzt geht es weiter: passend zum gedruckten Blatt gibt es eine Powerpoint-Präsentation. Da die Daten nur in InDesign in der korrigierten Version vorliegen, möchte ich auch diese übernehmen. Nach einigen Tests, was funktioniert, bin ich mit dem Export als .txt in Unicode ganz zufrieden. Alle Sonderzeichen funktionieren, allerdings werden einige Buchstaben nicht in der Arial Narrow, sondern in der Times eingefügt. Blöderweise lassen sich aber die Eigenschaften von diesen Buchstaben nicht mehr ändern.

Lösungsansätze?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Hilfe] Osteuropäische Schriftzeichen in Word & PDF
Japanische Schriftzeichen in InDesign
Türkische Schriftzeichen in Quarkexpress oder Indesign?
Ungarische Schriftzeichen....
Asiatische Schriftzeichen
türkische Schriftzeichen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.