mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 11:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Fontprobleme InDesign WinXP vom 21.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Fontprobleme InDesign WinXP
Autor Nachricht
OTS
Threadersteller

Dabei seit: 21.06.2005
Ort: Plauen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.06.2005 14:11
Titel

Fontprobleme InDesign WinXP

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe ein Fontproblem unter InDesign CS und WinXP:
Installiert sind einmal GillSans als TrueType und einmal GillSans als PostScript. Verwaltet werden die Schriften mit Adobe TypeManager. Den PostScript-Font benötigen wir für unsere Print-Erzeugnisse, der TrueType-Font wurde für PowerPoint installiert, da das Windowsprogramm nur diesen Schrifttyp einbetten kann.

Sind beide Fonts im ATM aktiviert und ich öffne eine Datei in InDesign, so bekommne ich die Meldung dass der PostScript-Datensatz nicht vorhanden ist - nur der TrueType steht zur Verfügung. Ich habe auf einem anderen Rechner unter InDesign 2.0 und Win2000 gearbeitet und dort gab es dieses Problem nicht.

Sich nur für den TrueType-Font zu entscheiden ist nur mit viel Aufwand möglich, da eine Vielzahl von Printdokumenten nachbearbeitet werden müssten. Ich möchte einfach das ein gleichnamige Schrift sowohl als TrueType als auch als PostScript zur Verfügung steht.

Danke
OTS


Zuletzt bearbeitet von OTS am Di 21.06.2005 14:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.06.2005 18:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Man sollte nicht zwei mal die gleiche Schrift aktivieren.
Das Problem liegt nicht am System und nicht am ATM,
sondern an den Anwendungen - die blicken dann nicht
mehr durch. Einfach eine deaktivieren und gut.

Oder mit Suitcase verwalten - das erlaubt eine doppelte
Aktivierung einer Schrift erst gar nicht (Also bei gleichem
Name, unterschiedlicher Typ. Und die habe sich sicher was
dabei gedacht...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
OTS
Threadersteller

Dabei seit: 21.06.2005
Ort: Plauen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.06.2005 05:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die Info. Ich habe einen Test mit den unterschiedlichsten Adobe- und Macromedia-Programmen durchgeführt, einzig Photoshop erkennt zwei mal den gleichen Font in unterschiedlichen Formaten korrekt. Ansonsten macht jede Software etwas anderes. Fazit (wie empfohlen): TrueType über ATM deaktivieren und bei Bedarf aktivieren und PostScript deaktivieren - problemlos.

Eine Alternative ist einen der beiden Fonts über Fontographer umzubenennen oder Windows PowerPoint erlaubt irgendwann das Einbetten von PostScript-Fonts (doch da schneit es eher im Sommer).
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 23.06.2005 07:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

OTS hat geschrieben:
Eine Alternative ist einen der beiden Fonts über Fontographer umzubenennen...

Jo. Nur da wird das Suchen ein riesenspaß wenn
du das mit mehreren Schriften gemacht hast, dann
eine alte Datei öffnest und du dann keine Schrift
mehr findest...

*hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
rante

Dabei seit: 08.08.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 09.08.2007 16:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich hatte der gleiche Prob.
Windows zieht wohl die TrueTypes den Type 1's vor, also ist eine friedliche Koexistenz der beiden Fonts mit dem gleichen namen nicht möglich.
Ich habe es jetzt so gelöst, daß ich FontLoader installiert habe, und die TrueType Fonts nur bei Bedarf installiere. Das geht ganz schnell mit einem Mausklick, auch bei mehreren Schriftarten.
Übrigens: PowerPoint kann jetzt auch T1 Lächel

Edit: Oh, das ganze ist ja schon 3 Jahre her... hmpf


Zuletzt bearbeitet von rante am Do 09.08.2007 16:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen fontprobleme in illustrator cs2
Ostasiatische, etc. Fontunterstützung für InDesign (WinXP)
InDesign 2 öffnet eigene Datei nicht mehr. (WinXP)
Schriftverwaltungsprogramm(WinXP) + Fontdoctor(WinXP)?
postscript aus quark mit winxp
HILFE - QuarkXPress 6.1/6.5 - Installation + WinXP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.