mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 03:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Silberdruck oder so ähnlich... vom 02.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Silberdruck oder so ähnlich...
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
WeY
Threadersteller

Dabei seit: 22.09.2005
Ort: Eningen
Alter: 31
Geschlecht: -
Verfasst Mo 02.01.2006 02:31
Titel

Silberdruck oder so ähnlich...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi =)

Hab schon öfters Flyer gesehen, die mehere silbrig glänzende Flächen hatten, aber auch schon welche mit Gold...


Zum Beispiel der hier...

http://www.istockphoto.com/design_spotlight_fileview.php?size=3&id=4158

Wo kann man so etwas drucken lassen?

Gruss WeY
  View user's profile Private Nachricht senden
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 03:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

silber oder gold werden im offsetdruck mit sonderfarben gedruckt. gold oder silber aus dem cmyk-farbsatz zusammenzusetzen liefert keine wirklich befriedigenden ergebnisse.

drucken kann das im grunde jede offsetdruckerei deines vertrauens. es erfordert nur eine zusätzliche druckplatte je sonderfarbe und bei einer druckmaschine mit 4 farbwerken einen zusätzlichen druckgang!

die kosten können unter umständen recht hoch sein, vorab genau informieren auch was das anlegen der daten betrifft!


Zuletzt bearbeitet von ..::Eisdealer am Mo 02.01.2006 03:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 09:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So richtig glänzendes Gold und Silber ist im
normalen Offsetdruck nicht zu produzieren.
Diese Art Effekte werden mit Heißsiegelfolien
gemacht, entsprichen praktisch einer 5. Farbe.
  View user's profile Private Nachricht senden
annabell

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 02.01.2006 10:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was mich mal interessieren würde ist, wie das mit dieser Folie tatsächlich funktioniert. Die Stellen werden ja irgendwie zuerst geprägt und dann diese Folie reingedrückt, gefüllt, gestanzt? Mich wundert nur immer wie schön das hält und wie feine Linien man damit darstellen kann. Ist an der Folie eine Art Kleber?
  View user's profile Private Nachricht senden
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 10:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Folie ist hauchdünn und hat eine Siegelschicht. Diese wird mit einem Prägestempel unter Hitze auf das Papier gedrückt. Hält sehr gut, da die Sigelschicht eine extrem feste Verbindung mit dem Papier eingeht.

Halbtöne sind natürlich damit nicht darstellbar
  View user's profile Private Nachricht senden
Matze66

Dabei seit: 27.12.2005
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

annabell hat geschrieben:
Was mich mal interessieren würde ist, wie das mit dieser Folie tatsächlich funktioniert. Die Stellen werden ja irgendwie zuerst geprägt und dann diese Folie reingedrückt, gefüllt, gestanzt? Mich wundert nur immer wie schön das hält und wie feine Linien man damit darstellen kann. Ist an der Folie eine Art Kleber?


Soweit mir bekannt ist, wird eine Positivform aus Metall erstellt (also wo die zu "druckenden" Stellen erhaben sind) welche dann mittels Hitze und Druck die Farbe von der Folie auf das Papier befördert. Ich kenne das von Werbemitteln (Schlüsseltaschen) bei denen das so gemacht wird. Geht hierbei auch ohne Folie (Blindprägen) oder mit Ultraschall (HF-Prägen).

Ich glaube im übrigen nicht, daß ein Prägen (also ein dreidimensionales verformen des Papiers) unbedingt mit zum Aufbringen der Folie dazugehört, sondern ich denke, daß es optional ist oder sogar ein gesonderter Arbeitsschritt.
  View user's profile Private Nachricht senden
annabell

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 02.01.2006 11:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für die Infos. Lächel Wobei man sagen muß, dass z.B. bei den angesprochenen Schlüsseltaschen der Aufwand einer Farbprägung das Geld nicht wert ist. Nach ein paar Wochen ist da eh alles runtergebröselt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Matze66

Dabei seit: 27.12.2005
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.01.2006 13:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

annabell hat geschrieben:
Vielen Dank für die Infos. Lächel Wobei man sagen muß, dass z.B. bei den angesprochenen Schlüsseltaschen der Aufwand einer Farbprägung das Geld nicht wert ist. Nach ein paar Wochen ist da eh alles runtergebröselt.


Ja, deshalb auch besser Blind- oder HF-Prägung (ohne Farbe). Das hält dann und die HF-Prägung ist wirklich ultrafein *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Silberdruck auf Naturpapier
Einladungskarte Wickelfalz mit Silberdruck minimale Auflage
Schrift gesucht ähnlich Trade Gothic - aber eben nur ähnlich
[Schrifterkennung] ähnlich der Dax - aber eben nur ähnlich
Font gesucht (ähnlich DIN, ähnlich Blender)
DIN ähnlich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.