mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 03:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Folienkaschierung + UV-Lackierung ... Frage was ist was und vom 11.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Folienkaschierung + UV-Lackierung ... Frage was ist was und
Autor Nachricht
Distiller
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: Dortmund
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.08.2005 11:05
Titel

Folienkaschierung + UV-Lackierung ... Frage was ist was und

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen allerseits...

Wir haben eine neue Druckerei, die uns folgendes zur Veredelung anbietet:

Ich kann Ihnen:
- Folienkaschierung (Stabilität und Eleganz)
- UV-lackierung (Stabilität)
- teilweise UV-lackierung (Eleganz)
anbieten.

So schrieb er das. Könnt ihr mir sagen wie was gemacht/verarbeitet wird, und was davon Sinnvoll ist? Bei Folienkaschierung und UV Lack ging es uns natürlich ums bessere Erscheinungsbild, aber auch darum, dass man so 170g anstatt 200g nehmen könnte, es aber dadurch stabiler und trotzdem billiger für uns wird.

Die letzte jedoch wichtigste Frage...

Wir wollen eine Teil-UV-Lackierung machen, wie stelle ich dass denn in der Datei an? Ich mein in Quark/Freehand ist mir das klar, aber in Photoshop?

Ganz normal CMYK-MOD, und dann nen Kanal dazu wählen? Was muss ich dann wo wie einstellen, und worauf mus sich achten? Hab das noch nie machen müssen....

thx
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SHadow-

Dabei seit: 11.04.2005
Ort: Mülheim adR
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.08.2005 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mhh ich glaube am einfachsten wäre es Dich mit der Druckerei selbst in Verbindung zu setzen.
So bekommst du am schnellsten deine benötigten Infos und mögliche Missverständnisse können von vornherein vermieden werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Distiller
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: Dortmund
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.08.2005 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nun... das hab ich auch gemacht, er sagte nur, dass es auch in Photoshop möglich ist. Nun ... so schlau war ich ja dann auch schon.

Das Problem: Er spricht perfekt durch, ist aber kein Grafiker, sondern in denk der, der halt alles mit Bestellungen macht und so. Nur sitzt die Druckerei im Ausland, und der/die Grafiker sind der deutschen Sprache nicht mächtig.


* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bekki

Dabei seit: 10.03.2005
Ort: kurz vor der Eifel :-)
Alter: 42
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 11.08.2005 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du legst isn PS einen neuen Kanal an, behandelst ihn wie eine Sonderfarbe und bestimmst dadurch die Fläche, die mit UVpartiell lackiert werden soll.Darauf hin wird denn eine Druckplatte erstellt, mit der dann der Lack gedruckt wird.

Bei der Folienkaschierung ist es so, daß man, wenn man nur Glanz haben will, besser auf Lack zurückgreift, da man mit Lack weniger "Verschnitt" wie bei einer Folie hat. Folie hat den Vorteil, dass man da auch auf verschiedene Farben zurückgreifen kann.


LG
bekki
  View user's profile Private Nachricht senden
teufelchen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 11.08.2005 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also wenn ich mich nicht täusche mußt du einfach eine neue Ebene anlegen und alles was UV-Lakiert werden soll schwarz einfärben 100%. Die Druckerei muß dann ein Lacktuch anfertigen, in dem alle schwarzen Flächen Lackiert werden und die weißen nicht. Bin mir aber nicht ganz sicher, aber ich denke das es so geht!

LG


Zuletzt bearbeitet von am Do 11.08.2005 12:13, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
melamin

Dabei seit: 30.11.2004
Ort: 51°29'N 7°36'O
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.08.2005 12:13
Titel

Re: Folienkaschierung + UV-Lackierung ... Frage was ist was

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Distiller hat geschrieben:
Guten Morgen allerseits...

Wir wollen eine Teil-UV-Lackierung machen, wie stelle ich dass denn in der Datei an? Ich mein in Quark/Freehand ist mir das klar, aber in Photoshop?

thx


Die Druckerei, mit der ich mich in Verbindung gesetzt habe, hat gesagt, entweder eine zweite Datei anlegen oder einfach eine Fläche in der vorhandenen anlegen und Bescheid sagen, dass diese lackeirt werden soll.
Würde sagen, dass jede Druckerei es anders handhaben kann, je nach Service. Frag einfach nach, wie du es anlegen must, ist das beste.
  View user's profile Private Nachricht senden
system

Dabei seit: 26.04.2004
Ort: HH
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.08.2005 09:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Partieller Lack wird wie eine normale Sonderfarbe behandelt. Bezeichnung am einfachsten: Lack
Bilder mit dem Alphakanal als Volltonfarbe anlegen und entsprechend benennen (Lack), dann als DCS 2.0 (Einzeldatei mit Farbcomposite, binär) sichern. Bild in Quark importieren. Die Farbe dann auch in Quark für alle weiteren Elemente "Lack" benutzen. Darauf achten, das die Farbe auf überdrucken steht. Das war es. Kann so jeder Drucker verarbeiten.


Zuletzt bearbeitet von system am Sa 19.11.2005 19:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Präsentationsmappen mit Folienkaschierung
Partielle Lackierung
Partielle UV-Lackierung
Erfahrung mit Glanzeffekt-Lackierung?
Partielle Lackierung selbstgemacht
Partielle Lackierung in einem Fotobuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.