mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Partielle Lackierung vom 09.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Partielle Lackierung
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
ichbindertom
Threadersteller

Dabei seit: 08.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.06.2005 14:51
Titel

Partielle Lackierung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Forum,
Ich möchte gerne ein plakat drucken, bei welchem der Hintergrund schwarz ist. Die Linien bzw. Umrisse im Vordergrund sollen sich lediglich dadurch absetzen, daß Sie leicht glänzen. Kann mir jemand sagen, mit welchem Druckverfahren sowas am besten zu realisieren ist und ob das dann überhaupt bezahlbar ist ? Bezahlbar meine ich im Sinne von einer Semesterarbeit .... Ich gehe mal davon aus, daß die Linien bei mir mit einem glänzenden Lack oder ähnlichem gedruckt würden ? Gibt`s für dieses Verfahren nen Fachbegriff ? Hoffe, ich hab` mich halbwegs verständlich ausgedrückt ?! Schonmal vielen vielen Dank im Voraus !




Titel editiert
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Do 09.06.2005 17:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Ev_01

Dabei seit: 14.05.2004
Ort: Paderborn
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 09.06.2005 15:07
Titel

Lack überhaupt zu erkennen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich kenne nur transparente Lacke, die zwar etwas hervorheben, aber das das dann noch richtig zu erkennen ist, kenn ich nicht. Vielleicht lieber ne schicke Sonderfarbe? Lacke können einfach im Offset aufgetragen werden, wenn die Maschiene ein Lackwerk hat. Dazu muss man dann einfach ne extra Farbe anlegen für die Lackplatte. Also extra Kosten für den Lack und für die weitere Platte.

Zuletzt bearbeitet von Ev_01 am Fr 10.06.2005 07:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.06.2005 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja. Wenn du das der Druckerei so erklärst wie uns, dann versteht die das. Wenn du dazu sagst, partieller Drucklack dann muss die das verstehen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 09.06.2005 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dein gesuchter Fachbegriff ist 'partieller Drucklack'.

Das gibt's beim Offsetdruck. Eine andere Möglich wäre,
dir das ganze schwarz zu drucken, dann eine matt-
transparente oder glänzende Folie plotten zu lassen
und diese dann drüber zu kleben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Druckidruck

Dabei seit: 12.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.06.2005 19:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

auch figürlich Lack bzw. Spotlack. alles eins
  View user's profile Private Nachricht senden
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.06.2005 22:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

siht auch echt gut aus mit drucklack bzw. dispersionslack auf schwarz. haben wir vor kurzem noch was gemacht! bzw. in dem fall war das sogar uv-lack. gibt n feines druckbild!
  View user's profile Private Nachricht senden
SkyLynx

Dabei seit: 02.06.2004
Ort: -
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.06.2005 07:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit Drucklack oder Dispersionslack siehts nett aus, aber richtig krass kommt eigentlich nur mit UV-Lack da der (bei uns so) im Siebdruck gemacht wird und da natürlich ganz andere Dichten machbar sind siehts aus als ob man Hochglanzfotos eingeklebt hat also wie Speckschwarte sozusagen. Was ich auch schon mal gesehen habe ist Drucklack
mit nem hauch von Metallfirnis aber um das aus dem Werk wieder rauszubekommen dauerts ewig.

Also alles sehr teuer * Nee, nee, nee *

ich denke mit Filmüberzug kommst Du wohl echt am besten hin was den Geldbeutel angeht.
wa auch geht ist der umgekehrte Weg also die nicht glänzenden Stellen mit Mattlack bedrucken


Zuletzt bearbeitet von SkyLynx am Fr 10.06.2005 07:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
SchmidtBo

Dabei seit: 04.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.06.2005 16:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hat jemand mal nen ungefähren tipp was sowas kostet? wollte mir ein poster mit so ner lackerirung drucken lassen. so ein standart poster in 60x80, das ist afaik das gängiste.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Partielle UV-Lackierung
Partielle Lackierung selbstgemacht
Partielle Lackierung in einem Fotobuch
Partielle Lackierung - Wie lege ich die Datei an?
Partielle UV-Lack - Wer liefert gute Ergebnisse?
[Quark] Partielle Lackflächen anlegen – Probleme bei EPS
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.