mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 17:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Digitaldruckmaschine Top 10 vom 13.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Digitaldruckmaschine Top 10
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
cojakonline

Dabei seit: 14.12.2004
Ort: Halle
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.12.2004 11:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ist klar! nur ist heute keiner mehr hier der die mascjhine beherscht,haben alle urlaub aund am 5.1.muss ich das ding drucken hätte ja sein können das mir jemand einen tip geben kann,die die hier sonst schreiben scheinen ja alle ziemlich viel ahnung von den maschinen zu haben!...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 30.12.2004 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cojakonline hat geschrieben:
ist klar! nur ist heute keiner mehr hier der die mascjhine beherscht,haben alle urlaub aund am 5.1.muss ich das ding drucken hätte ja sein können das mir jemand einen tip geben kann,die die hier sonst schreiben scheinen ja alle ziemlich viel ahnung von den maschinen zu haben!...



auf nem docucolor 12 hab ich meine prüfung auch ausgedruckt.
Kommt natürlich auf dein format an, wie groß das sein muss. der docucolor schafft in der länge bis zu 44,9cm, wenn ich mich recht erinnere, aber halt mit weißem rand.
was bestimmtes beachten muss man eigentlich nicht beim schön- und widerdruck, ich geh mal davon aus, dass du sowas schon mal gemacht hast. allerdings: ich bin immer besser damit gefahren, dass papier (grade, wenns etwas stabiler ist) nach dem ersten druck etwas abkühlen zu lassen und dann erst die rückseite zu bedrucken. durch die wärme dehnt sich das papier nämlich ein wenig aus, und wenn man erst abkühlen lässt, geht das wieder ein wenig zurück. klingt bescheuert, hat aber tatsächlich besser geklappt.
und wenn's stärker als 120g/m² ist: druck auf jeden fall über manuellen einzug - würde ich aber bei den paar ausdrucken für die ap eh machen Lächel
hoffe, geholfen zu haben,
katharina
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cojakonline

Dabei seit: 14.12.2004
Ort: Halle
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.12.2004 13:11
Titel

danke!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke das du mir bissel helfen konntest!
das format ist 40x21 und wird dann auf 10x21 im zickzack gefalzt
kann mann auch die falzmarken dafür angeben?!muss man das?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 30.12.2004 13:56
Titel

Re: danke!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cojakonline hat geschrieben:
ich denke das du mir bissel helfen konntest!
das format ist 40x21 und wird dann auf 10x21 im zickzack gefalzt
kann mann auch die falzmarken dafür angeben?!muss man das?


ob man das muss...
du kannst natürlich auch frei nach schnauze falzen *zwinker*

aber ich würde die falzmarken selber anlegen, und nicht vom drucker/programm definieren lassen.. weiß auch nicht genau, ob dass die treiber bei dem überhaupt machen (arbeite seit über einem jahr nicht mehr in dem betrieb).

Mit dem Format dürfte es eigentlich keine Probleme geben. Das kannst du ja noch direkt auf a3 drucken, dann musst du nichtmal ein neues Format definieren.
Probiers doch einfach mal aus, und falls du dann ein konkretes Problem hast, fragst du einfach noch mal Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nanny

Dabei seit: 08.12.2004
Ort: in der Mitte ;)
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 30.12.2004 18:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Jungs.

Das Format sollte tatsächlich kein Problem sein. Allerdings gibt es bei Digidruck gern Probleme mit satten Vollflächen, besonders Grün und Blau lieben unsere Drucker. Da matscht es richtig abartig.
Außerdem hat man gern einen Ghost-Effekt, eine Art Schatten: Wenn du z.B. weißen Text auf einer blauen Fläche hast sieht man versetzt einen leicht hellen Schatten der Schrift. Schätze daß das technische Ursachen hat - oder unser Digi-Drucker ist zu doof *zwinker*

Ach ja, Digi-Farbe (jedenfalls unsere Thermosublimationsfarbe) bricht beim falzen leicht. Die Gestaltung steht sicher schon, aber nur mal nebenbei..

Gruß Nanny
  View user's profile Private Nachricht senden
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 30.12.2004 20:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nanny hat geschrieben:
Hi Jungs.

Das Format sollte tatsächlich kein Problem sein. Allerdings gibt es bei Digidruck gern Probleme mit satten Vollflächen, besonders Grün und Blau lieben unsere Drucker. Da matscht es richtig abartig.
Außerdem hat man gern einen Ghost-Effekt, eine Art Schatten: Wenn du z.B. weißen Text auf einer blauen Fläche hast sieht man versetzt einen leicht hellen Schatten der Schrift. Schätze daß das technische Ursachen hat - oder unser Digi-Drucker ist zu doof *zwinker*

Ach ja, Digi-Farbe (jedenfalls unsere Thermosublimationsfarbe) bricht beim falzen leicht. Die Gestaltung steht sicher schon, aber nur mal nebenbei..

Gruß Nanny



also das mit den schatten bei der schrift ist definitiv nicht normal. hab sowas noch nie erlebt. dass die farbe beim falzen bricht, kann aber schon mal vorkommen, grade bei stärkerem papier.
das mit dem matschen kenn ich nur bei rottönen, und auch nur auf stärkerem papier (so ab 250g/m²).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis703

Dabei seit: 06.10.2003
Ort: Augsburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.12.2004 20:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Barett hat geschrieben:
also das mit den schatten bei der schrift ist definitiv nicht normal. hab sowas noch nie erlebt. dass die farbe beim falzen bricht, kann aber schon mal vorkommen, grade bei stärkerem papier.
das mit dem matschen kenn ich nur bei rottönen, und auch nur auf stärkerem papier (so ab 250g/m²).



Also das mit dem Schatten gibt es schon ist auch vom Verfahren abhängig mit dem die Maschine arbeitet!

- Thermotransfer hat zB. ganz schafte Kanten geht aber nur s/w wird aber bei Barcoden eingesetzt
- Elektrofotografie ist ein Randeffekt möglich, durch Tonerflug und die elektronische Aufladung
- Inkjet Verfahren kommt es drauf an ob trocken oder flüßig Toner
nur mal als Beispiele genannt!

Also das mit den matschen bei rottönen hab ich noch nie gehört bzw gesehen! Ich kenne das auch eher von grüntönen ab und an bei braun!
  View user's profile Private Nachricht senden
Ludicrous
Threadersteller

Dabei seit: 27.09.2004
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.01.2005 22:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Barett hat geschrieben:

....dass die farbe beim falzen bricht, kann aber schon mal vorkommen,
grade bei stärkerem papier....


ist zwar richtig, aber mit einer falzmaschine (einfaches handgerät) lässt sich sowas ja auch vermeiden....

Zu den "matschigen" Farben hab ich bei den Xerox Maschinen keine schlechte Erfahrungen gemacht. Es kommt zwar manchmal bei einer grauen neben einer roten Fläche vor, das das grau auch nen Magenta-Stich bekommt, aber das ist nicht wiklich die Regel...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Digitaldruckmaschine usw...
Welche Digitaldruckmaschine solls sein?
Neue Digitaldruckmaschine -Auslösung aus laufendem Mitbewerb
Top of the Pops Font
TOP Druckereien in Köln gesucht
GREP-Einführung von G. Singelmann - TOP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.