mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 09:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bild von RGB in CMYK wandeln vom 05.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Bild von RGB in CMYK wandeln
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.08.2005 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tjo dann scheint mit deinen profilen wirklich was nicht in ordnung zu sein. bei umwandlung von rgb zu cmyk wird es in bestimmten farbbereichen immer zu gewissen verschiebungen kommen, weil der rgb-farbraum größer ist, als der von cmyk. aber was hindert dich an einer farbkorrektur? originalbild in rgb aufm bildschirm offen lassen. umgewandeltes in ner neuen datei daneben und dann die farbkorrektur entweder über ne ebeneneinstellung machen oder über Bild > Anpassen > Gradationskurven ne farbkorrektur machen. hier kannst Du ja in den voransichtsmodus gehen und deine aktionen gleich im ergebnis betrachten. nach deiner schilderung gehören da einfach nur n paar takte magenta raus und gut is...

ansonsten poste doch mal das rgb-bild... bzw leg das original und das mit den falschen farben nebeneinander und machn screenshot - dann können wir uns alle besser vorstellen was du meinst Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas_L
Threadersteller

Dabei seit: 03.10.2004
Ort: Stadt der Säubrenner
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.08.2005 14:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

commodore77 hat geschrieben:
Beantworte einfach die gestellten Fachspezifischen Fragen, sag genau was Du da machst, sonst lass es ganz.

Gruß
Alex


Danke für die Fachpezifichen Antworten!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Thomas_L
Threadersteller

Dabei seit: 03.10.2004
Ort: Stadt der Säubrenner
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.08.2005 14:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
tjo dann scheint mit deinen profilen wirklich was nicht in ordnung zu sein. bei umwandlung von rgb zu cmyk wird es in bestimmten farbbereichen immer zu gewissen verschiebungen kommen, weil der rgb-farbraum größer ist, als der von cmyk. aber was hindert dich an einer farbkorrektur? originalbild in rgb aufm bildschirm offen lassen. umgewandeltes in ner neuen datei daneben und dann die farbkorrektur entweder über ne ebeneneinstellung machen oder über Bild > Anpassen > Gradationskurven ne farbkorrektur machen. hier kannst Du ja in den voransichtsmodus gehen und deine aktionen gleich im ergebnis betrachten. nach deiner schilderung gehören da einfach nur n paar takte magenta raus und gut is...

ansonsten poste doch mal das rgb-bild... bzw leg das original und das mit den falschen farben nebeneinander und machn screenshot - dann können wir uns alle besser vorstellen was du meinst Lächel


Sowas habe ich versucht es geht! Aber es verändert sich dann widerrum beim speichern aber so komme ich langsam hin!
Trotzdem dankeschön!
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 05.08.2005 20:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

lach... na sowas, die Farben verändern sich. Schau dir mal in Pshop den Bereich "Bearbeiten - Farbeinstellungen" an und zwar ganz genau.

Und dann schau mal unter den weiteren Einstellungen "speichern unter..." an was da steht. Bei Farbe hast Du vielleicht ein falsches Profil ausgewählt. Dann haut es dir logischerweise die Farbe weg.

Ich konvertiere nie in ein Profil sondern weise es zu. Das ist ein kleiner aber bedeutender Unterschied, da bei einer Profilzuweisung die Originalfarbwerte erhalten bleiben, während es bei einer Konvertierung schnell zu einem Qualitätsverlust kommen kann.

Dann ist eine weitere mögliche Fehlerquelle bei dem Schritt, wenn Du eine Datei öffnest. Auch hier wird unter Farbeinstellungen festgelegt, wie z.B. ein RGB zu verarbeiten ist. Eventuell hast Du hier bei CMYK eine andere Einstellung als dein Wunschprofil.

Profile werden erst wirksam und sichtbar, wenn Du die Datei schliesst und wieder öffnest.

Also: Farbeinstellungen und wie Dateien gehandelt werden, wenn Du sie öffnest, kontrollieren. Dann dein RGB-Bild ausfmachen und "Modus-CMYK" wandeln. Danach die notwendigen Korrekturen durchführen. Ein Profil zuweisen, wenn Du weißt welches benötigt wird, sonst im RGB-Arbeitsfarbraum bleiben.

Datei "Speichern unter..." Datei schliessen wieder öffnen.

Jetzt sollte dein CMYK in dem gewünschten Format vorliegen und es keine Abweichungen geben. Der fragt dich ja beim öffnen der Datei, welches Profil genommen wird, der Arbeitsfarbraum für CMYK oder ein spezielles das Du abgespeichert hast.

Und wenn Du da überhaupt nicht weißt was Du tust, dann oute dich bitte, damit wir wissen wie wir dir das einfach erklären können.

LG,
Ellie
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 05.08.2005 20:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ellie hat geschrieben:
Ich konvertiere nie in ein Profil sondern weise es zu. Das ist ein kleiner aber bedeutender Unterschied, da bei einer Profilzuweisung die Originalfarbwerte erhalten bleiben, während es bei einer Konvertierung schnell zu einem Qualitätsverlust kommen kann.


Dann erkläre doch bitte einmal, wie du mit "Profil zuweisen" ein RGB-Bild in ein CMYK-Bild umwandeln möchtest. Genausowenig eignet sich "Profil zuweisen", wenn man ein Bild, welches für den Offsetdruck vorgesehen ist, für den Tiefdruck umwandeln möchten.

Farbmanagement ist ohne "In Profil konvertieren" schlicht nicht möglich. "Profil zuweisen" macht eigentlich immer nur dann Sinn, wenn ein Bild kein oder ein falsches Profil hat.

Ellie hat geschrieben:
Profile werden erst wirksam und sichtbar, wenn Du die Datei schliesst und wieder öffnest.


Blödsinn. Profile dienen als Grundlage der Farbtransformation. Wenn Du ein Bild von RGB zu CMYK konvertierst, wirken sich die Profileinstellungen einschließlich der integrierten Separationseinstellungen unmittelbar auf das Bild aus. Damit der Zielfarbraum in einem nachgelagerten Farbmanagement nachzuvollziehen ist, muss das Profil mit dem Bild gespeichert werden.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 05.08.2005 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da muss ich mich Achim anschliessen.

Du hast da einiges verdreht uns erzählst ein wenig durcheinander
und jede Menge halbwissen Ellie...
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 06.08.2005 08:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Also: Farbeinstellungen und wie Dateien gehandelt werden, wenn Du sie öffnest, kontrollieren. Dann dein RGB-Bild ausfmachen und "Modus-CMYK" wandeln. Danach die notwendigen Korrekturen durchführen. Ein Profil zuweisen, wenn Du weißt welches benötigt wird, sonst im RGB-Arbeitsfarbraum bleiben.


Habe ich geschrieben. Nicht, daß ich RGB in CMYK mittels eines Profils konvertieren will.

Zitat:
Ich konvertiere nie in ein Profil sondern weise es zu. Das ist ein kleiner aber bedeutender Unterschied, da bei einer Profilzuweisung die Originalfarbwerte erhalten bleiben, während es bei einer Konvertierung schnell zu einem Qualitätsverlust kommen kann.


Das ist eine Tatsache, wenn man später die geliche Datei weiter quälen möchte. Das Laien und Unbedarfte das nicht bedenken habe ich oft erlebt und daher erwähnt.

Zitat:
Profile werden erst wirksam und sichtbar, wenn Du die Datei schliesst und wieder öffnest.


Ist ein Bug in PShop 6, hatten wir mal damals drum gerätselt. Speichern - schliessen - öffnen und es ging.

Zitat:
"Profil zuweisen" macht eigentlich immer nur dann Sinn, wenn ein Bild kein oder ein falsches Profil hat.


Jo, und wir wissen auch, wie der Frager hier seine Daten vorliegen hat... Unterschied... nochmal:
konvertieren = das Bild wird mittels dem Farbprofil unwiderruflich verändern, "umgerechnet".
zuweisen = Temporär ein Profil "auf das Bild" legen, die ursprünglichen Daten bleiben erhalten.

Ich habe hier nur mögliche Fehlerquellen bennannt. Weder weiß ich, mit welchem Druckverfahren die Datei von Thomas L. ausgegeben werden soll, noch soll das hier eine allgemeinverbindliche Schulstunde über Colormanagement werden.

LG,
Ellie
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 07.08.2005 00:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ellie hat geschrieben:
Zitat:
Ich konvertiere nie in ein Profil sondern weise es zu. Das ist ein kleiner aber bedeutender Unterschied, da bei einer Profilzuweisung die Originalfarbwerte erhalten bleiben, während es bei einer Konvertierung schnell zu einem Qualitätsverlust kommen kann.


Das ist eine Tatsache, wenn man später die geliche Datei weiter quälen möchte. Das Laien und Unbedarfte das nicht bedenken habe ich oft erlebt und daher erwähnt.


Wozu soll das gut sein? Wenn Du ein Bild hast, das für den Druck auf gestrichenem Papier vorgesehen ist und Du weißt ihm ein Profil für ungestrichenes Papier zu, dann siehst Du in Photoshop, was passiert, wenn man ein Bild auf einem nicht dafür vorgesehenen Papier druckt. Damit führst Du aber keinerlei Anpassung an das Papier durch. Wenn Du jetzt noch am Bild Korrekturen vornimmst, um es anzupassen, dann hat das Ganze nichts mehr mit Farbmanagement zu tun. Mit "In Profil konvertieren" hingegen, werden die Farbwerte so angepasst, dass die Farbwirkung auf ungestrichene Papier möglichst denen auf gestrichenem Papier entsprechen. Gleichzeitig wird die Farbseparation an das neue Papier vorgenommen, folglich wird der Gesamtfarbauftrag auf das neue Papier vorgenommen.

'Profil zuweisen' ist ein unheimlich heikler Befehl, weil ein CMYK-Bild so ein Profil zugewiesen bekommt, dass gar nicht der Farbseparation des Bildes entspricht. Der Gesamtfarbauftrag ändert sich durch 'Profil zuweisen' nicht, gleiches gilt für die Graubalance. Dadurch erscheint das Bild zwar für ein spezielles Druckverfahren geeignet zu sein, ist es aber nicht.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Wie ID CMYK-Dokument in RGB wandeln?
RGB-Bild in CMYK umwandeln mit MS PictureIt
Wie RGB-Bild mit hohem Schwarzanteil nach CMYK separieren?
Hilfe wie RGB Jpg Bild in CMYK umwandeln
RGB-Bild in CMYK ohne Photoshop umwandeln
Bild konvertieren von RGB -> CMYK - Photoshop ok, rest n. ok
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.