mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 15:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Aktion "Deutschland rauchfrei" vom 27.08.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Aktion "Deutschland rauchfrei"
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 19, 20, 21, 22, 23 ... 73, 74, 75, 76  Weiter
Autor Nachricht
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.08.2006 16:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mrphcr hat geschrieben:
Ashton hat geschrieben:
Also mal ganz ehrlich? Gesünder lebt es sich besser, keine Frage. Aber ne Fluppe hier und da mal find ich auch okay. Und in der Disco finde ich das sogar gut, wenn da keiner mehr rauchen darf. Dann stinken die Klamotten am nächsten Tag wenigstens nur noch nach Schweiss und verschüttetem Bier... mja, und vielleicht auch nach ein wenig nach Sex. *Whaazzzz uppp?*


sex riecht bei mir auch nach schweiss und bier.


möglich.

Ich meinte aber den Geruch von Frauen After Shave... da unten... verstehst schon. * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
Lupusfried

Dabei seit: 17.01.2005
Ort: Daheim
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.08.2006 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ashton hat geschrieben:
Ich meinte aber den Geruch von Frauen After Shave... da unten... verstehst schon. * Ööhm... ja? *


Nein, erzähl.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.08.2006 16:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

totes Kaninchen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Brünzessin

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 30.08.2006 16:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey!

Ich habe auch lange Jahre lang geraucht und immer versucht Rücksicht zu nehmen, z.B. habe ich nicht im Büro geraucht obwohl das andere getan haben.

Ich war vor einiger Zeit in Stockholm, in Schweden gibt es das Rauchverbot in Kneipen schon, und mich hat es (obwohl ich damals noch Raucher war) nicht gestört. Natürlich ist es für ein Raucherpärchen blöd, wenn ständig einer vor der Tür steht beim romantischen Abendessen. Und für den einzigen Nichtraucher am Tisch ist es auch blöd, wenn er ständig auf die Sachen der anderen aufpassen muss.

Aber dass die urigen Kneipen nicht verraucht waren hat der Gemütlichkeit keinen Abbruch getan. Weniger Bier hab ich auch nicht getrunken. Nur weniger Kopfweh am nächsten Tag gehabt.

Ich freu mich wenns soweit sein sollte, es ist nämlich gar nicht so schlimm.

Brünzessin
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 33478
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 31.08.2006 15:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Zusammen! Grins

Jetzt möchte ich aber auch einmal meinen Senf dazugeben.

Also ich bin von den ganzen geplanten Gesetzen nicht so beeindruckt.
Brauchen Erwachsene Menschen ein Gesetz um aufeinander Rücksicht zu nehmen? *balla balla*

D.h. ein Nichtraucher, der sich durch Zigarettenqualm genervt fühlt,
kann etwas dagegen unternehemen, z.B. indem er den Raum verlässt.
(War nur ein Beispiel! bitte nicht verhauen! * Wo bin ich? *)

Was mich (und das sage ich als Raucher) wirklich stört, ist wenn es auf die
zurückfällt die sich nicht wehren können - nämlich unsere Kinder.

Ich könnte ausrasten, wenn ich auf der Autobahn im Stau stehe
und nebenan Mutti und Pappi das Auto vollqualmen, wärend
ihre Kinder auf dem Rücksitz sitzen.

Genauso Erzieher/-innen oder andere Berufsgruppen, die mit Kindern
zu tun haben, solte das Rauchen am Arbeitsplatz verboten werden.

Also meine Fazit ist: Als erwachene Menschen sind wir in der Lage Kompromisse
einzugehen und uns zu einigen. Genauso wie die Rücksicht aufeinander.
Wenn wir alle, Raucher und auch Nichtraucher, ein bisschen mehr Rücksicht
nehmen würden, währen Diskussionen wie diese hier nicht mehr nötig.

Beste Grüße Grins
Mr.Zushi
 
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 15:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mrzushi hat geschrieben:
D.h. ein Nichtraucher, der sich durch Zigarettenqualm genervt fühlt,
kann etwas dagegen unternehemen, z.B. indem er den Raum verlässt.
(War nur ein Beispiel! bitte nicht verhauen! * Wo bin ich? *)

Noch ganz feuerfest? Warum soll sich der Nichtraucher einschränken?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.08.2006 15:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und dann zahlt der Raucher mein Schnitzel, welches während seines Rauchens und meiner Abwesenheit (=Rücksichtnahme) kalt geworden ist?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 02.09.2006 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

WHO fordert mehr Nichtraucherschutz

Deutschland sollte in Gaststätten und am Arbeitsplatz für "absolute Rauchfreiheit" sorgen. Das fordert die oberste Anti-Tabak-Kämpferin der Weltgesundheitsorganisation WHO, Yumiko Mochizuki-Kobayashi. Freiwillige Vereinbarungen funktionierten grundsätzlich nicht.


"Nur ein generelles Verbot schafft Chancengleichheit im Wettbewerb", sagte die Direktorin der "WHO Tobacco Free Initiative" in einem SPIEGEL-Interview. Freiwillige Vereinbarungen zum Beispiel in der Gastronomie funktionierten nicht, weil Gastwirte dann befürchten müssten, Umsatz zu verlieren." Beim Nichtraucherschutz rangiere Deutschland in Europa augenblicklich "auf einem der unteren Plätze, gleich neben Russland, der Ukraine und der Türkei".

Über Jahrzehnte habe die Tabakindustrie die Diskussion in Deutschland geprägt. Als Folge davon hätten deutsche Politiker, so Mochizuki-Kobayashi, "ein Informationsdefizit" und nähmen "nach wie vor die Notwendigkeit von Tabakkontrolle nicht ernst". Dabei habe sich das Land nach internationalem Recht längst dazu verpflichtet.

Deutschland habe bereits 2004 die Rahmenkonvention zur Tabakkontrolle der WHO ratifiziert. Die Bundesrepublik habe damit offiziell anerkannt, dass Passivrauchen "Tod, Krankheit und Invalidität verursacht". Deutschland sei vertraglich gebunden, innerhalb gewisser Fristen die Tabakwerbung ebenso zu verbieten wie das Sponsoring durch die Tabakindustrie. Auch stehe die Bundesrepublik in der Pflicht, die Bürger vor Zigarettenqualm am Arbeitsplatz und in öffentlichen Räumen schützen. "Wir können Regierungen nicht bestrafen, wenn sie nicht umsetzen, was sie versprochen haben", sagte Mochizuki-Kobayashi. Aber "vielleicht müssen wir deutschen Politikern gegenüber deutlicher auftreten".

Dennoch bezeichnete sie die augenblickliche Diskussion um ein Rauchverbot in Deutschland als "ermutigend". Deutschland, so Mochizuki-Kobayashi, brauche nur noch "einen kleinen Schubser" - dann sei bei der Tabakkontrolle auch hier der Wendepunkt erreicht.


http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,434832,00.html
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen EM: Deutschland - Polen
teAM Deutschland
Kommunikationsdesign aus Deutschland
Kinderleistungssport in Deutschland ?
Kartenmaterial Deutschland
Spotify in Deutschland
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 19, 20, 21, 22, 23 ... 73, 74, 75, 76  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.