mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 11:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: wo bleibt euer Stolz?Die Bezahlung sollte wie sein? vom 14.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> wo bleibt euer Stolz?Die Bezahlung sollte wie sein?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
cassiopaya
Threadersteller

Dabei seit: 03.05.2006
Ort: München
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 11:56
Titel

wo bleibt euer Stolz?Die Bezahlung sollte wie sein?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi liebe Community,
ich bin seit längerem Mediengestalter bzw. derzeit 3D Operator und Freelancer,
ich kann den Sinn in der Community nicht verstehen. Es geht eigentlich doch bei einem Job darum "eine Hand wäscht die andere" aber wenns Kommerziell wird, sollte man doch sich ans Herz fassen und für seine Arbeit und Stolz einen ehrlichen und fairen Preis annehmen.
Ich finde hier nur Jobs und Angebote bei denen man nur ne Chance hat wenn man umsonst arbeitet - wo leben wir?
Ich weiss net ob ich das falsch sehe, aber damit geht der Markt immer mehr runter. Es kann doch net sein, dass man für ne Firma ein komplettes Magazin, Coorporate Design oder ne 3D Animation für Lau macht.
Wenn eine Firma meint dass man selber den Preis definieren soll und ich als Beispiel für den Kunden XY nen Betrag von 1000€ nenne - der sich i.d.R. bei mind. 4500€ beruht, kann es doch net sein das ihr euch für 50-100€ verkauft. Wollt ihr damit leben?
Bekomme immermehr das Gefühl das sich auch die falschen Leute die Jobs angeln - es ist schön zu sehen dass es immer mehr in dem Bereich gibt, aber so macht dass doch keinen Sinn.
Wenn ich nen Job mache, lasse ich ihn mir bezahlen wenn es eine Firma ist, so wie es sich gehört, wenns ein Gefallen ist - ist es ja okay - aber bitte keine Angebote mehr für Studis oder so nachdem Motto "du arbeitest für nen Festangestellten der mind. 4000€ kostet, da bist du ja sicherlich mit 50€ zufrieden" .
Und auch die Leute die Glauben mit 50€ für ein Signet zufrieden zu sein....
Hab mich glaube ich sehr umständlich ausgedrückt, aber ich denke es verstehen einige mehr oder weniger was ich meine - ist ja nicht der erste Post!
gruß cassiopaya
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 12:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geht das jetzt gegen das Forum oder die Branche im allgemeinen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cassiopaya
Threadersteller

Dabei seit: 03.05.2006
Ort: München
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 12:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Nimroy:
es ist allgmein gemeint. In dem Forum bzw. in der Branche oder die die meinen sie gehören dazu arbeiten unter dem Preis.
Ich habe ein konkretes Beispiel:
Jmd möchte ein Layout von 60 Seiten gemacht haben, will diese aber für bares publizieren und damit also kommerziell nutzen und dran verdienen, jedoch kommt als Zahlung nur eine kleine Entlohnung in der aber auch nicht weiter eingegangen wird. Schön und gut, also schlägt man vor, was die Arbeit eigentlich kostet - durchschnittsverdienst 30-40€ inkl. Lizenzen und Arbeitskosten sprich Strom + Equipment... sagen wir mal bei ner Zeitung/Magazin grob 5000€!? (ist ja nur ein Beispiel) und dann sagt man okay ich mache es weil du ein Einsteiger bist für 500€ wobei ich zB. die Rechte behalte und die Eps oda what ever behalte und es wie üblich in Firmen als PDF rausgebe. Erst kommt dann vom Arbeitgeber eine positive Rückmeldung und 24h später nach der Kalkulation wird negativ entschieden weil es jemand für unter 100€ macht...nunja ich bin ausgebildet, selbsständig, arbeite inna PostProduction und möchte dann auch wenns ein Gefallen ist zumindestens so bezahlt werden dass mir Spesen, Lizenzen etc. übernommen werden - dass ist aber vielen Gemütern schon zu viel - denn dafür gibt es ja wie immerwieder viele in ihren Anzeigen schreiben "Schüler/Studenten etc." der aber weder mit eine legalen Kopie arbeitet noch die Erfahrung hat -> selbst ein Auzubi/ne hat das Recht normal bezahlt zu werden und nicht für 50€ die Arbeit für jemanden Hochgradiegen zu machen der wesentlich mehr Geld kostet.
Entweder man ist es sich nicht Wert für mehr zu verkaufen oder es sind Leute die keine Ahnung haben (übertrieben) aber Leute die dass nur so am Rande ohne Lizenz etc. machen...das kann ich nicht verstehen, ich meine ich muss mich täglich im Geschäft damit schlagen vernünftig bezahlt zu werden, weil es immer mehr gibt die auch umsonst arbeiten würden - für was?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 12:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Markt reguliert sich nun mal selbst - genau in so einer Wirtschaft leben und arbeiten wir nunmal! Preisabsprachen sind in Deutschland verboten und wenn ein Gestalter von dem was er verdient nicht leben kann... Ist das nicht sein persönliches Problem?!! Und argumentier nicht damit, dass es irgendwann wegen zuwenig Jobs auch dein Problem wird. Mensch, die Welt ist böse und auch du musst dich gegen die Konkurrenz durchsetzen!

Eine richtige Lösung würde/könnte es nur geben, wenn die Legislative eingreifen würde, aber das ist und wird nicht der Fall sein. Zu Recht!


Zuletzt bearbeitet von charon am Do 14.09.2006 12:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

100 % agree charon...

ich kann dieses gejammer langsam echt nicht mehr hören. man muss sich halt kunden suchen, die wissen, was anständige arbeit kostet und diesen preis auch zahlen - ob man es glaub oder nicht . davon gibts da draussen genug! ein paar davon ernähren mich seit über 3 jahren ganz gut. von dem her kann ich dieses "billigheimer machen den markt kaputt" gesülze nicht wirklich nachvollziehen. wenn die auftraggeber nur n fuffi ausgeben wollen sollen se das. dafür bekommen se halt auch nur nen fuffi gegenwert. ich habe so manchen kunden nach so ner aktion schnell zu ner richtigen agentur laufen sehen, weil se auf die schnautze geflogen sind mit nem schüler/studenten...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cassiopaya
Threadersteller

Dabei seit: 03.05.2006
Ort: München
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 13:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bin trotzdem der Meinung dass man nicht für "lau" arbeiten sollte...nunja ich lasse dann mal die Leute ihren Job machen, und wenn sie über nen € froh sind - hab dafür kein verstädnis sich den Markt kaputt machen zu lassen...
Es gibt übrigens ein netten kommentar den ich vor einem User hier gelesen habe, ich muss ihn mal raussuchen, vielleicht klärt er besser das Problem *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cassiopaya hat geschrieben:
Bin trotzdem der Meinung dass man nicht für "lau" arbeiten sollte...nunja ich lasse dann mal die Leute ihren Job machen, und wenn sie über nen € froh sind - hab dafür kein verstädnis sich den Markt kaputt machen zu lassen...
Es gibt übrigens ein netten kommentar den ich vor einem User hier gelesen habe, ich muss ihn mal raussuchen, vielleicht klärt er besser das Problem *zwinker*


im grunde hast du ja recht. wenn sich niemand auf solche "angebote" einlassen würde, sähe die preissituation wahrscheinlich etwas anders aus - oder auch nicht. Ein Kunde der wegen ein paar Hundert Euro rummacht, setzt sich dann wohl lieber selbst hin oder vergibt den Auftrag evtl. ins osteuropäische Ausland (denn auch da arbeiten sehr fähige Leute, die zu einem Bruchteil dessen arbeiten, das hier ein selbstständiger nimmt.). Ich denke man kann solche Angebote nicht verhindern. Wenn nicht auf diesem Portal, dann finden Anbieter und Dienstleister auf Portalen wie MyHammer etc. zueinander. Man kann jetzt über diese Portale schimpfen wie man mag - aber die Zahlen des Erfolgs sprechen ihre eigene Sprache. Denn zu jedem Angebot gehört auch jemand der es ausführt...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cassiopaya
Threadersteller

Dabei seit: 03.05.2006
Ort: München
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.09.2006 13:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich schimpfe ja gar net gegen das Portal, bin ja dafür, hab selbst mal eins mit aufgezogen. Ich sag ja untereinander isset ja super, es gibt aber zuviele "anfänger" oder what ever die selbst für nen € alles machen würden.
Das darf nicht sein, ich habe hier z.B. vor kurzem Angeboten was zu layouten, einige Seiten sage ich nur, für 200€ weil das Projekt aufgezogen werden sollte, also eigentlich umsonst, wäre nur die Rechnerlizenz gewesen, wollte halt nen Gefallen tun - aber wurde abgelehnt, weil 200€ im nachhinein zuviel waren, denn es gibt jmd der dass umsonst macht?Umsonst arbeiten - warum?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bezahlung vor oder nach Arbeit?
Bezahlung für Meeting?
feste Fotoassistenz: Bezahlung
Erstellen von Websites gegen Bezahlung
Bezahlung für Ausbildung bei Macromedia MG B&T ?
Betrieb verweigert Bezahlung für Bücherkauf.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.