mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 16.01.2017 22:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Qualität und Akzeptanz privater Ausbildung vom 31.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Qualität und Akzeptanz privater Ausbildung
Autor Nachricht
blinky
Threadersteller

Dabei seit: 05.02.2004
Ort: Sansibar
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2005 00:53
Titel

Qualität und Akzeptanz privater Ausbildung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nabend,

ich werde nach abgeschlossener (nur leider wenig fruchtbarer Ausbildung zum Mediengestalter) im April, als quasi schon morgen, eine Ausbildung an der Berliner Technischen Kunstschule beginnen. An dieser Berufsfachschule werde ich mich in 6 Semestern zum Grafik-Designer ausbilden lassen.
Es handelt sich bei dieser Institution um eine Privatschule - die Kosten im Vergleich zu einem staatlichen Studium liegen etwa bei einem Verhältnis von 1:3. Die Schule ist entsprechend gut technisch ausgestattet und man legt Wert auf ein persönliches Umfeld. Vom Rest, v.a. von den Dozenten werde ich mir erst noch ein Bild machen dürfen...

Mein Anliegen ist Folgendes:
Wie würdet Ihr generell die Qualität einer solchen Ausbildung beurteilen? Kennt jemand vielleicht sogar die BTK in Berlin bzw. deren Pendants in Hamburg bzw. Rostock? Wie anerkannt ist bspw. der letztendliche Abschluss Grafik-Designer ohne Diplom- o. Bachelor-Titel und fehlender internationaler Gültigkeit?

Vielen Dank im Voraus!
  View user's profile Private Nachricht senden
gucci

Dabei seit: 31.01.2005
Ort: Karlsruhe
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.03.2005 08:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, ich hoffe, Du verstehst das jetzt nicht falsch, aber warum gehst du auf diese "Schule"? Und andersrum: warum gehst Du nicht auf ne richtige Hochschule, an der man einige Semester studiert und danach aber auch ein (verdientes) Diplom hat! Was waren die Voraussetzungen, damit Du der Schule Dein Geld geben darfst?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
e-lektra

Dabei seit: 24.11.2004
Ort: Mönchengladbach
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.03.2005 09:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das versteh ich auch nicht.... Diplom ist auf jeden Fall angesehener denk ich.
Ich würde glaub ich auch zuerst mal einfach noch ein Jahr oder so Berufserfahrung sammeln und wenn Du dann noch Bock auf's Studium hast, mach es. Dann rutschst Du mehr hinein, Deine Ausbildung erweist sich vielleicht doch als fruchtbarer als Du gedacht hast... Die meisten Chefs wollen doch gar keine Studis ohne Agenturerfahrung...
Man kann sich auch ohne Studium zum Grafiker o.ä. hocharbeiten. Aber wenn Du studieren magst oder vielleicht auch nach der Prüfung nix findest würde ich den Weg übers Diplom bevorzugen.
  View user's profile Private Nachricht senden
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2005 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei privaten akademien hab ich immer das vorurteil ich hab einen umschüler vor mir sitzen - das ist vielleicht ein erfahrungswert. wenn ich dann merke der typ hat sich seine akademie selber finanziert hab ich mehr achtung davor als wenn jemand eine staatliche uni besucht hat; ich ziehe generell private akademien (die ein wenig grösser sind) staatlichen institutionen vor.

Ganz wichtig ist dann aber: heb alles auf was du in der Zeit machst - gerade von "privat-studenten" lass ich mir immer referenzen zeigen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2005 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auch wenn ich kaum jemanden persönlich kenn, der so eine private Akademie durchlaufen hat, sehe ich das ähnlich wie saucer ... wobei mir auch der wichtigste Punkt ist, dass Du das SELBST finanzierst und nicht von Mami und Papi gesponsort bekommst ... is einfach ein Zeichen der Motivation.

Da Du schon ne Ausbildung in dem Bereich gemacht hast (egal wie fruchtbar - a bisserl was nimmt man doch immer mit) sind die 6 Semester sicher ein sehr gute Ergänzung ...

Ich weiß nicht wie die Projekte an der Schule aussehen ... würde also auf alle Fälle zusehen, dass ich nebenbei einige größere (sprich später VORZEIGBARE) Projekte tätige.

Wie gesagt ... in Kombination mit der vorangegangenen Ausbildung macht sich das später sicher gut ... und ich denke, gegenüber dem "echten" Hochschulstudium bist Du sicher schon durch die Akademie näher an der Praxis dran. Kümmer Dich selbst auch noch drum und die Voraussetzungen für später sind ned schlecht!

Gruss,
crazygecko
  View user's profile Private Nachricht senden
blinky
Threadersteller

Dabei seit: 05.02.2004
Ort: Sansibar
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2005 14:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habs bisher nur an einer öffentlichen FH probiert - da wurde mir entgegengebracht, dass meine Mappe größtenteils "zu fertige Arbeiten" enthalten würde - deren Gestaltung obendrein eigengentlich keine wäre.

Die Sache mit den Vorurteilen bekommt man ja leider schon zu spüren, wenn man um öffentliche Unterstützung bettelt.
Private Schulen stehen bei uns Deutschen leider in einem sehr schlechten Licht.

Dass ich mir diese Ausbildung selbst finanziere, muss mir ja später auch keiner abnehmen. Ich denke jedoch, dass dieser Umstand einen persönlich wachsen lässt und -wie ja bereits im Forum erwähnt- einen nicht zu unterschätzenden Motivationsfaktor bildet.

Mal schaun, wie die Probezeit verläuft...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausbildung an Privater Handelsschule Ludwigshafen
Ausbildung mit Qualität!!
Qualität der Ausbildung und Leistung der Azubis
Privater Briefkopf für Bewerbungsschreiben?
Quantität statt Qualität?!?
Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.