mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 15:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Höhe des Arbeitslosengeldes nach der Ausbildung? vom 27.04.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Höhe des Arbeitslosengeldes nach der Ausbildung?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
el_burbotto
Threadersteller

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Essen
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.04.2004 08:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ sue

Noch mal kurz zusammengefasst:
Du meinst also, dass ich am besten heute noch zum Amt gehe, denen sage, das ich studieren werde, vorher ein einmonatiges Praktikum mache und eben für die Zeit bis zum Studienbeginn damit dann Arbeitslosengeld beantrage?

Und das funzt?

Ich dachte immer die sind da so penibel.

bekomme ich für den Zeitraum des Praktikums denn auch schon Arbeitslosengeld, oder "nur" die Fahrtkosten?

Vielen Dank schon mal für die guten Tipps.

Ahoi
el_burbotto
  View user's profile Private Nachricht senden
Su_si

Dabei seit: 09.04.2002
Ort: Celle
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.04.2004 08:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde so ca.3-4 wochen bevor du wirklich arbeitslos bist hingehen, füllst nen antrag aus, gehst rein zu nem berater.
dann sagst du ihm einfach was du vorhast. fragst auch gleich wie das denn aussieht du könntest ein praktikum machen, wüßtest auch schon wo. hast du einen guten berater lässt er es dich machen, fragst auch gleich nochmal hinterher ob es da fahrtkostenzuschuss gäbe oder ähnliches.

hast du denn schon einen studienplatz bekommen, oder stehst du auf der warteliste?

immerhin bist du doch nach deiner ausbildung nicht versichert, es sei denn du bist privatversichert, und du bist arbeitslos. wo sollte da das problem sein? du hast ja auch arbeitslosenverischerung eingezahlt. und dann bist du arbeitslos.
die wahrscheinlichkeit in der zwischenzeit einen job vom amt zu kriegen in der branche geht ja wohl auch eher gegen null.

ich würd da einfach konkret nachfragen wie´s da ausschaut und ob sie dir da helfen können bis zum Studium.

würde mich wundern wenn sie das ganze total ablehnen und besser ist doch wenigstens ein bisschen zu kriegen als überhaupt garnichts,oder?

Sue
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
acidburnblue

Dabei seit: 04.03.2003
Ort: Weißenfels/Furtwangen
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.04.2004 09:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi mich würde mal interessieren was du studieren willst. *zwinker*
(Mal so nebenbei.)*G*

Was in die Medienrichtung oder schlägst nen ganz anderen Kurs ein?
  View user's profile Private Nachricht senden
el_burbotto
Threadersteller

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Essen
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.04.2004 12:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ acidburnblue

Bin gerade in der Firma. Melde mich heute abend zu dem Thema mal.
Hab nämlich etwas Stress. Mehr gerne auch per pn bzw. eMail.

el_burbotto
  View user's profile Private Nachricht senden
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.04.2004 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

el_burbotto hat geschrieben:
Du meinst also, dass ich am besten heute noch zum Amt gehe, denen sage, das ich studieren werde, vorher ein einmonatiges Praktikum mache und eben für die Zeit bis zum Studienbeginn damit dann Arbeitslosengeld beantrage?


Soweit ich informiert bin, kannst Du Probleme bekommen, wenn Du zum Arbeitsamt gehtst und denen ehrlich sagst, dass Du sowieso studieren willst und nur für die Zeit bis dahin Arbeitslosengeld beziehen willst...
Arbeitslosengeld kannst Du nämlich (theoretisch) nur beziehen, wenn Du vermittelbar bist, d. h. Du müsstest in der Zeit alles tun, damit einen Arbeitsplatz findest (Bewerbungen schreiben, Vorstellungsgespräche, etc.). Wenn Du denen also steckst, dass Du nur 2 Monate überbrücken willst und dieser Zeit am liebsten auspannen willst, stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und wirst keinen Cent sehen.
Allerdings bist Du nicht verpflichtet dem AA von Deinen Absichten ein Studium zu beginnen zu erzählen, Du musst denen erst mitteilen, wenn Du Dich tatsächlich eingeschrieben hast.
  View user's profile Private Nachricht senden
joki

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Colonia
Alter: 95
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.04.2004 14:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zum Thema Arbeitslos nach Ausbildung gibt´s hier schon mindestens 1 Thread. Nutz mal die Suchfunktionm... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 27.04.2004 14:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Su_si hat geschrieben:
Ich würde so ca.3-4 wochen bevor du wirklich arbeitslos bist hingehen, füllst nen antrag aus, gehst rein zu nem berater.
dann sagst du ihm einfach was du vorhast. e


*ha ha* nee, is klar!!! am besten soll sie 1 tag vorher hingehen und sagen was sie vorhat. *ha ha* oh jesus, weißt du eigentlich das die mittlerweile richtigen stress machen, wenn du dich erst kurz vorher meldest?!? dann kanns nämlich gut sein das sie gar nix bekommt!
und mit so'ner lapidaren haltung wie: jaja......, ich geh mal so 3-4 wochen dahin und dann mal sehen......kommste nicht weit. also, wenn du die "form" wahren willst (würde ich dir jetzt raten) und musst, dann geh so schnell als möglich dahin und schieb es auf keinen fall auf die lange bank!
 
brainwar

Dabei seit: 23.04.2004
Ort: Prenzlauer Berg
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.04.2004 14:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also, nachdem ich meine ausbildung abgeschlossen hatte, bekam ich arbeitslosengeld auf basis des tariflohnes für facharbeiter und nicht für azubis...allerdings ist das nun auch schon eine weile her, daher kann ich dir auch keine genaue info geben!

würde dir trotzdem empfehlen so schnell wie möglich zum aa zu gehen, dort sämtliche anträge auszufüllen um rechtzeitig an kohle zu kommen (du musst etwa 6 wochen bearbeitungszeit rechnen bis der erste rubel kommt!!!)...zwecks vermittlung musst du dir eh keine sorgen machen, gibt ja eh keine jobs *ha ha* !!!

...gleichzeitig zum wohnungsamt und wohngeld beantragen (dauert auch ewig!)

...sobald du dann deine imma-bescheinigung bzw. eine zusage von der uni bekommst gleich zum bafög-amt!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Höhe des Arbeitslosengelds nach der Ausbildung
[Frage] Höhe des Honorars
Höhe von Motivpreisen auf Provisionsbasis ?
Unterschied Ausbildung GMTA, Mediendesign-Studium Ausbildung
Mediengestalter- Ausbildung danach Grafik Design Ausbildung
Wechsel von schulischer Ausbildung zu dualer Ausbildung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.