mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 18:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gehaltswunsch bei Bewerbung? vom 27.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Gehaltswunsch bei Bewerbung?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 18:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na ja. Da musst du schon exorbitant über den Vorstellungen lieen, um da direkt auf den Ablagestapel zu kommen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bastiwelt

Dabei seit: 21.02.2004
Ort: Wiesbaden
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 19:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja. Die Forderung nach 26.000 b p.a. könnte schon zu einer schnellen Retour Deiner Bewerbung führen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Gangstarr

Dabei seit: 27.01.2003
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 20:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Code:
Meine Fähigkeiten und meine schulischen Leistungen entsprechen Ihren Anforderungen und meine Gehaltsvorstellungen liegen bei einem Brutto-Jahresgehalt zwischen XX.000 und XX.000 Euro.


hab mal grade überlegt und würds so formulieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.06.2005 21:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gangstarr hat geschrieben:
Code:
Meine Fähigkeiten und meine schulischen Leistungen entsprechen Ihren Anforderungen und meine Gehaltsvorstellungen liegen bei einem Brutto-Jahresgehalt zwischen XX.000 und XX.000 Euro.


hab mal grade überlegt und würds so formulieren.

Wenn du so etwas bekommen würdest, würdest du die obere oder untere Grenze bezahlen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gangstarr

Dabei seit: 27.01.2003
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.06.2005 07:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Gangstarr hat geschrieben:
Code:
Meine Fähigkeiten und meine schulischen Leistungen entsprechen Ihren Anforderungen und meine Gehaltsvorstellungen liegen bei einem Brutto-Jahresgehalt zwischen XX.000 und XX.000 Euro.


hab mal grade überlegt und würds so formulieren.

Wenn du so etwas bekommen würdest, würdest du die obere oder untere Grenze bezahlen?


als chef würd ich natürlich die untergrenze anpeilen aber als bewerber kannst du andersrum die obergrenze haben wollen....ist für mich ne frage des "in der mitte treffens"....aber die chefs freuen sich wenn sie dich runterdrücken können also einfach vorher etwas höher gehen, damit is beiden geholfen...
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.06.2005 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bastiwelt hat geschrieben:
Naja. Die Forderung nach 26.000 b p.a. könnte schon zu einer schnellen Retour Deiner Bewerbung führen.


Zahlen sollten vielleicht nicht unbedingt genannt werden - das fuehrt immer zu Endlos Diskussionen.
Da diese sehr stark regions und unternehmensabhaenig sind.

Diese 26.000 b p.a. sind hier in D'Dorf zum Beispiel durchaus moeglich als Einsteiger.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Masterp

Dabei seit: 25.05.2005
Ort: Hannover
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.07.2005 08:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich würde damit sehr vorsichtig sein. Erst einmal finde ich die Angabe eines Jahresgehalt irgendwie schwallig. Ich würds formulieren: " ...zwischen 1600 ~ 1800 brutto. Ausserdem denke ich mal, werden die Firmen, die explizite Gehaltsangaben verlangen definitiv aussortieren zwischen gut und billig. Ein Mediengestalter, der 2000,- Euro brutto verlangt, wird mit seiner Bewerbung gegen die Wand fahren denn der Markt ist dermaßen vorm Arsch, dass die Konkurrenz mittlerweile sogar für 1400,- Euro brutto arbeitet. Warum sollen die Arbeitsgeber hier in DE also mehr bezahlen.

Zuletzt bearbeitet von Masterp am Mo 11.07.2005 08:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.07.2005 09:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Masterp hat geschrieben:
Also ich würde damit sehr vorsichtig sein. Erst einmal finde ich die Angabe eines Jahresgehalt irgendwie schwallig. Ich würds formulieren: " ...zwischen 1600 ~ 1800 brutto. Ausserdem denke ich mal, werden die Firmen, die explizite Gehaltsangaben verlangen definitiv aussortieren zwischen gut und billig. Ein Mediengestalter, der 2000,- Euro brutto verlangt, wird mit seiner Bewerbung gegen die Wand fahren denn der Markt ist dermaßen vorm Arsch, dass die Konkurrenz mittlerweile sogar für 1400,- Euro brutto arbeitet. Warum sollen die Arbeitsgeber hier in DE also mehr bezahlen.


Das sehe ich mittlerweile ein bisschen anders.

Typ A:
Will im Monat 1300,– haben. War nach seiner Umschulung 1 Jahr arbeitslos, seine Bewerbung ist nicht unbedingt die Beste. Kommt zum Vorstellungsgespräch zu spät. Sonst ganz ok! 25 Jahre

Typ B:
Will im Monat 2300,- haben. Ist Quereinsteiger. HAT vorher 3 Jahre als Grafiker in einer Firma (nicht Agentur) gearbeitet. Alle Printrodukte wurden von ihm abgesegnet. Fähiger Mann. 29 Jahre


Könnte wieder eine ellenlange Diskussion hier werden.

Bei Gehaltsvorstellungen würde ich immer klar rechnen, wieviel ich im Monat benötige um einigermßen über die Runden zu kommen. Dann nochmal ein bisschen draufschlagen und fertig ist. Auf keinen Fall irgendwas zwischen xx und xy angeben?!
 
 
Ähnliche Themen Vorstellungsgespräch – Gehaltswunsch?
Bewerbung schreiben - Mediengestalter - Meine Bewerbung 2012
Bewerbung
Bewerbung
Bewerbung??
Bewerbung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.