mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Fremde Namen ohne Einverständniss veröffentlichen? vom 14.07.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Fremde Namen ohne Einverständniss veröffentlichen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
daynee

Dabei seit: 20.12.2002
Ort: NBG
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 16.07.2006 21:22
Titel

Re: [Recht] Fremde Namen ohne Einverständniss veröffentliche

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JanG hat geschrieben:
Hallo...

Servus.

JanG hat geschrieben:
Beispiel:
Ich schreib auf meine Seite, das Nimroy total bescheuert ist und ich dafür auch Beweise hätte.


Seid ihr euch da sicher, dass ihn irgendjemand wegen übler Nachrede, Verleumdung, Beleidigung angehen könnte?

Soweit ich weiss liegt den 3 Fällen eine Anschuldigung die unwahr oder vom Betreffenden nicht beweisbar ist zugrunde.

Oder was falsch verstanden?

Ich denke jetzt mal sowieso nicht, er wird schreiben: "Peter ist doof, weil .." (Hast dir 'n scheiss Beispiel gesucht)
.. sondern vermute eher sowas wie: "Kauft keine blaue Heckenkirsche von ihm, die haben alle Blattlausbefall."

Und wenn er das dann auch noch beweisen kann, ist er doch rechtlich gesehen im Vorteil, oder nicht?
  View user's profile Private Nachricht senden
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 16.07.2006 22:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für die lesefaulen: in dem link in meinem vorherigen post ging es um so eine geschichte 'kauft nicht bei ..., weil... - und dann kam an den forenbetreiber das schreiben vom anwalt.

und heutzutage, mit all diesen schwachsinngen anwaltsdrohungen wegen fehlenden impressen...

da findet sich bestimmt irgendeiner der dich verklagen will - da gibts genug.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 17.07.2006 01:38
Titel

Re: [Recht] Fremde Namen ohne Einverständniss veröffentliche

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

daynee hat geschrieben:
JanG hat geschrieben:
Hallo...

Servus.

JanG hat geschrieben:
Beispiel:
Ich schreib auf meine Seite, das Nimroy total bescheuert ist und ich dafür auch Beweise hätte.


Seid ihr euch da sicher, dass ihn irgendjemand wegen übler Nachrede, Verleumdung, Beleidigung angehen könnte?


IANAL (Ich bin kein Anwalt), aber - yup, 'irgendwas geht immer ... *zwinker* Das Strafrecht ist da weniger interessant, in 90% der Fälle passiert gar nichts, weil oft wechselseitige Beleidigung vorliegt, die Beleidigung schon nach 3 Montaten verjährt, kein öffentliches Interesse besteht oder auch die Verleumdung ziemlich unbeliebt bei Staatsanwaltschaften ist, weil der Nachweis arbeitsintensiv ist. Das große Risiko für den 'Anschwärzer' liegt immer im zivilrechtlichen Bereich, da gibt es einfach ein immenses Kostenrisiko ....

Zitat:
Ich denke jetzt mal sowieso nicht, er wird schreiben: "Peter ist doof, weil .." (Hast dir 'n scheiss Beispiel gesucht) .. sondern vermute eher sowas wie: "Kauft keine blaue Heckenkirsche von ihm, die haben alle Blattlausbefall."

Und wenn er das dann auch noch beweisen kann, ist er doch rechtlich gesehen im Vorteil, oder nicht?


Was Juralaien so als "Beweis" auffassen, hat oft wenig mit dem zu tun, was ein Gericht als Beweis zulässt. Für die üble Nachrede nach §186 ist zum Beispiel Tatvoraussetzung, dass etwas nicht bewiesen werden _kann_. Wie will denn ein heckenkirschenkäufer nachweisen oder vor seiner Behauptung nachgeprüft haben, dass _alle_ Heckenkirschen Blattlausbfeallen sind? Richtig, kann er nicht. Also gibt's Ärger. Und das WWW ist kein rechstfreier Raum, das haben mittlerweile ziemlich viele Leute schmerzhaft feststellen müssen.

Man kann dem Threadersteller nur raten, die Finger von solchen Sachen zu lassen oder vorher auf jeden Fall einen Rechtsanwalt zu konsultieren, der ihm sein Vorhaben mal juristisch abprüft.

c_writer
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 07:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, ich hab aber echt einen an der Klatsche... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 17.07.2006 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Naja, ich hab aber echt einen an der Klatsche... *zwinker*


Beweis' das mal gerichtsfest Grins

c_writer
 
JanG
Threadersteller

Dabei seit: 13.10.2002
Ort: Köln/Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 12:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo und Danke für die Infos. Hier gehts um folgendes:

Meine Mutter bekam mal ne "politische Mail" und da ihr das ganze nicht zusagte, teilte sie es dem Verein mit. Dieser ist nun stinkig und hat ne Liste angelegt im Netz, wo alle Namen versammelt sind mit dem Hinweis, das diese Leute wohl nicht mithelfen wollen. Klar ist das ansich nicht schlimm, aber meine mom will nicht mit diesem Verein in Verbindung gebracht werden, da sie nie mitglied war und den Verein auch nicht unterstützen will. Dieser Verein sammelt wohl von allen "negativen" die Namen, und ich kann mir persönlich nicht vorstellen, das dies rechtens ist. Klar steht da jetzt nichts vonwegen "die Leute hier sind scheisse etc.", aber irgendwo kanns doch nicht sein, das ich einfach so ne Liste erstellen darf.

Dazu kommt noch, das sie nun von 3 oder mehr leuten zugespammt wird, mit irgendwelchem Getippse und ich mir nicht denken kann, das das so ok ist. Sind ja wie die Zeugen Jehovas, nur das die sich nicht mal gross vor die Tür trauen müssen, da es ja jetzt alles per email geht.

Danke für die Infos/Hilfe!

Peaze!

P.S. Das Nimroy einen an der Klatsche hat, brauch ich hier wohl nicht zu schreiben, danke Nimroy! *zwinker* *bäh*


edit: Kleine Anmerkung: Dieser Verein schrieb in einer Mail:

Wenn ein ungewollter Verkehrsunfall passiert und keiner hilft, ist das unterlassen Hilfeleistung. So sehen wir das, wenn Sie uns nicht unterstützen...

Hallo, mehr als einen an der Klatsche haben die ja wohl mal mindestens.


Zuletzt bearbeitet von JanG am Mo 17.07.2006 12:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zeitgeisty

Dabei seit: 20.02.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.07.2006 12:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie sieht das denn mit der Erwähung eines Namens ohne Beleidigung aus. Wenn man z.B. schreibt:

"Ich habe gestern Lieschen Müller im Minimal gesehen und die hatte einen rosa Minirock an."

Könnte sich das Lieschen dagegen wehren? Mal angenommen sie gehörte bis dato noch zu dem erlauchten Kreis er ungooglebaren, dann wär das ja schon ein Eingriff worein auch immer, oder?
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 17.07.2006 12:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JanG hat geschrieben:

Meine Mutter bekam mal ne "politische Mail" und da ihr das ganze nicht zusagte, teilte sie es dem Verein mit. Dieser ist nun stinkig und hat ne Liste angelegt im Netz, wo alle Namen versammelt sind mit dem Hinweis, das diese Leute wohl nicht mithelfen wollen. edit: Kleine Anmerkung: Dieser Verein schrieb in einer Mail:

Wenn ein ungewollter Verkehrsunfall passiert und keiner hilft, ist das unterlassen Hilfeleistung. So sehen wir das, wenn Sie uns nicht unterstützen...

Hallo, mehr als einen an der Klatsche haben die ja wohl mal mindestens.


Offenkundig, ja. Ich bin immer noch kein Anwalt, aber Deine Mutter sollte einen konsultieren und diesen Verein eine Unterlassungserklärung unterschreiben lassen, in der er aufgefordert wird, ihren Namen aus dem WWW zu entfernen.
Die Auslagen des Anwalts gehen dann zu Lasten des Vereines, nicht Deiner Mutter.

c_writer
 
 
Ähnliche Themen [Recht] Fremde Banner nur mit Erlaubnis verwenden?
[Recht] Fotografierte Gebäude veröffentlichen?
[Recht] Dürfen DJs Mixtapes auf der HP veröffentlichen ?
[Recht] Urheberrecht - Cover und Screenshots veröffentlichen
[Recht]Adressdaten von Kneipen veröffentlichen Datenschutz?
[Recht] Kunde Zahlt nicht - Artikel darüber veröffentlichen?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.