mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 12:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: ZP06 - Wieviel Hilfestellung ist noch erlaubt? vom 06.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis -> ZP06 - Wieviel Hilfestellung ist noch erlaubt?
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Christine78
Threadersteller

Dabei seit: 05.04.2006
Ort: Holstein
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 05.04.2006 15:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal eine kleine, unbedeutende Zwischenfrage.

Auf dem Bogen "Persönliche Erklärung", ist folgendes zu lesen:
>> ... Eine Veröffentlichung der Prüfungsaufgaben und/oder - unterlagen ohne Genehmigung
des ZFA, z.B. im INTERNET, ist daher nicht zulässig und stellt einen Uhrheberrechtsverstoß dar.
Auch eine Weitergabe der Prüfungsunterlagen und -ergebnisse ist mir untersagt. <<

Ich bin mir sehr sicher, das das gemeinsame Lösen, Breittreten und Zerpflücken der Aufgaben in einem allseits bekannten und für jeden zugänglichen Forum mit in diese Klausel fällt.

Nochmal für alle: Ist der Sinn einer PRÜFUNG nicht, Aufgaben allein zu bewältigen? Ihr seid nicht der Meinung?
Stellt doch nen Antrag bei der ZFA, ob sie es nicht in "Gruppenarbeit" umbenennen möchten...

"Wie färbt man denn eine Kirsche ein - ich beschäftige mich gar nicht mit Photoshop, hilf mir doch mal einer!" - Seid Ihr sicher, dass Ihr wirklich Mediengestalter werden wollt? Wie wärs mit Anstreicher? Farbrolle und Pinsel sind vielleicht einfacher "zu bedienen" ?!?

Noch ein kleiner Tipp: ladet doch einfach Eure PSD Dateien hoch (PSD ist das Format, welches von Photoshop erzeugt wird), damit jeder was davon hat * Ich will nix hören... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
poorchen

Dabei seit: 24.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 05.04.2006 15:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Richtiiiiig Grins

/edit: Zum Teil gehen hier die Lösungsansätze echt ein wenig zu weit, kann man zur Not auch über PN klären oder einfach selber herausfinden...


Zuletzt bearbeitet von poorchen am Mi 05.04.2006 15:45, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
meerblickzimmer

Dabei seit: 29.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.04.2006 15:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1.) es ist ne zwischenprüfung - keine abschlußprüfung
2.) sagt bloß, ihr fragt im realen leben wenn´s nen auftrag zu erledigen gilt nie andere leute (außer bei routineaufgaben) - ich finde man lernt immer dazu und das ist auch gut so
3.) wenn ich jemanden sag wie er auto fahren kann, muss er es immer noch selbst machen
4.) wo wir bei der qualität wären: am farbregler rumschieben - dazu brauch ich keine ausbildung. aber qualitativ gut bis sehr gut zu arbeiten, dann schon. und da ist für mich die frage: was will eigentlich die zwischenprüfung?
5.) zeigen was man drauf hat, kann man man zwar mit der zwischenprüfung, aber damit bewerben? nö: arbeitsproben entstehen im alltag und ich glaub schon, nach zwei jahren ausbildung (oder 3 wie bei den meisten) kann man sehr wohl erkennen was wer kann und was nicht. die zwischenprüfung ist dabei wurscht, find ich.

halt es dafür für sinnlos sich aufzuregen. oder werden jetzte keine fragen mehr zur prüfung (gerade theoretischer art) hier gestellt? tssss. kopfschüttel.

trotzdem grüße,
markus

p.s.: achso, hab bei mir in der klasse leute gesehen, die den ganzen tag am kopierer stehen müssen oder nur eins machen: scannen. ein bissl weniger ellenbogen und mehr umsicht tut diesen leute glaub ich ganz gut.
  View user's profile Private Nachricht senden
TS Larusso

Dabei seit: 05.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 05.04.2006 16:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich will mich auch mal melden.
Habe meine Prüfung zwar erst nähstes Jahr, aber ich finde es trotzdem krass wie hier mit dem Thema verfahren wird.
Es ist kein normaler Auftrag der erstellt werden soll. Es wird geprüft wie weit du in deinen Gebiet (Print Nonprint) bist.
Da finde ich es unfair gegenüber Leuten die stundenlang zu Hause vor der Kiste sitzen und probieren sich Photoshop mehr oder minder beizubringen. Ich denke nicht das die Leute die jetzt fragen "Wie mache ich ne Kirche rot" in einen Jahr mehr wissen oder plötzlich nicht ins Forum posten.

Für die Leute die am Kopierer hängen oder nur "Tittenbildchen" verkleinern tut es mir Herzlich leid. Erstmal gibt es eine Berufsbeschreibung. Da steht drinn was wir können müssen. Und da kann man wohl kaum aus den Wolken fallen wenn die Aufgabe heißt: "Foto bearbeiten und Anzeige erstellen!". Solche Leute haben so leid es mir tun den Beruf verfehlt. Ich lerne auch nicht Mauer und frage dann wärend der Prüfung einen Kollegen wie ich den Mörtel anmische und auf die Steine bekomm.

Das was ihr euch alle Vorhalten solltet ist das es eine PRÜFUNG ist. Die IHR bestehen sollt. Egal ob es eine zwischen oder abschluss Prüfung ist. Wenn diese Prüfung so unwichtig ist würde die IHK keine riesen Tramm Tramm drumm machen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Christine78
Threadersteller

Dabei seit: 05.04.2006
Ort: Holstein
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 05.04.2006 16:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. Ja, es ist eine ZwischenPRÜFUNG
2. siehe 1.
3. Dafür gibt es den Fahrlehrer, nicht den Beifahrer ^^
4. Die Zwischenprüfung hat den Sinn sich selbst bewußt zu machen, wo man steht. Wenn man keine Ahnung hat, dann wärs vielleicht (langsam) mal an der Zeit sich auf den Hosenboden zu setzen. Die Hälfte der Ausbildung ist rum, und man erlernt den sicheren Umgang mit einem Programm nicht, indem man (ebenso auf 2. bezogen) nach der Aufgabenverteilung den Kollegen fragt, wo man ne neue Datei aufmacht.
5. Wie will man sich irgendwo ohne ausreichende Kentnisse bewerben? Ich glaube "Ich weiss aber wen ich danach fragen kann" zählt da nicht. Sicher kann jeder mit der Zwischenprüfung umgehen, wie er will - trotzdem nehme ich mir das unerhörte Recht heraus, mich darüber aufzuregen, dass hier schon fast Schritt für Schritt Anleitungen ausgegeben werden. Ich sags gern nochmal deutlicher: Wer sich auf andere verlässt, anstatt sich selbst aufzuraffen und was zu lernen, Eigeninitiative zu zeigen, sollte sich überlegen, ob er die richtige Ausbildung macht und nicht eventuell anderen den Platz wegnimmt.

Auch wenn es viele Leute gibt die den ganzen Tag am Kopierer stehen müssen - dafür ist das Bewerbungsgespräch da gewesen und die Probezeit. Man weiss also vorher was auf einen zukommt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
meerblickzimmer

Dabei seit: 29.03.2006
Ort: Leipzig
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.04.2006 16:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

uhhh. sorry, dafür ist das "vorstellungsgespräch und die probezeit da". ja klar. ist das ernst gemeint? ich weiß es nicht genau, aber hier in leipzig gibt es vielleicht ein dutzend ausbildungsstellen, vielleicht auch ein paar mehr. auf meine stellen hatten sich etwa 170 leute beworben. ähm, ich kann leute gut verstehen die sich sagen: ok, dann mach ich es halt (auch wenn ich selbst da anders entscheiden würde - aber das ist jedem seine entscheidung). und dann find ich es ok zu helfen. hallo? es geht hier um ne zwischenprüfung die nix zählt. initiative zu ergreifen heißt auch, sich hier anzumelden, fragen zu stellen, den mut zu haben sich zu "blamieren" mit einfach fragen. ich finde das ok, völlig ok und auch ok zu sagen wie es geht.

ich halt es für verdammt hochnässig von sich selbst auf andere zu schließen. ausbildung heißt lernen. forum heißt austausch. und es haben nicht alle die gleichen bedingungen (es gibt firmen die sind froh ne billige arbeitskraft zu haben und welche, die sich echt um die ausbildung kümmern).

wer glaub den wirklich seinen wissensstand anhand einer aufgabe zu prüfen bzw. zu zeigen was er kann? anhand einer bisschissenen prüfung, wo z.bsp. scheinbar jedes bundesland unterschiedlich zeit für gibt. mal ein beispiel: ne gute freundin ist apothekerin geworden. 5 jahre studium. letztes staatsexam ist ne mündliche prüfung über 45 min. schlechter tag, schlechte prüfung. aber deswegen schlechte apothekerin? was man kann zeigt man im alltag, anhand vieler aufgaben, ergebnisse - was dabei am ende rauskommt und wie man es anstellt. dazu gehören viele ding. nicht 4,5 h zwischenprüfung.

ok, wir driften hier jetzt ab und ich muss zum sprachkurs.
grüße und schönen abend.
m
  View user's profile Private Nachricht senden
Christine78
Threadersteller

Dabei seit: 05.04.2006
Ort: Holstein
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 05.04.2006 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, das ist tatsächlich ernst gemeint ^^ Es war lediglich auf Deine Antwort bezogen. Leute die das "halt machen" haben definitiv den schwereren Weg gewählt - und das bewußt, weil sie sich eben alles selbst beibringen müssen.
Ist mir schon klar, dass man heut zu Tage oft nur die Wahl hat zwischen "Putzfrau unterm Deckmantel der Ausbildung", oder 700km weit weg ziehen um was "gutes" zu bekommen.

Ich finde es auch nicht schlimm anderen helfen zu wollen, aber darum ging es die ganze Zeit schon gar nicht.
Es geht um die Art und Weise, die VERÖFFENTLICHUNG, die zur Schau stellung, das Breittreten, Zerpflücken, Schritt für Schritt Anleitungen für die Aufgaben. in einem öffentlichen Forum, in dem jeder mitlesen kann - auch die ZFA(!)
Wenn das bei der Abschlussprüfung ähnlich hier im Forum aussieht, dann kann das zur Folge haben, dass die Prüfung als ungültig erklärt wird.

Es geht doch gar nicht darum, mit der Zwischenprüfung "zu zeigen was Du kannst". Wer behauptet das? Nicht zeigen...es anderen zeigen. Die Prüfung ist für Dich gedacht, für Dich ganz alleine damit Du weisst, was läuft in der Abschlussprüfung, was kommt auf mich zu, wie ist das Prüfungniveau etc etc.

Ich weiss nicht was daran hochnäsig sein, soll seine Meinung zu sagen und ich wüsste nicht wo ich von mir auf andere geschlossen hätte. Wäre nett wenn Du mir noch mal erklären könntest.

Und ich möchte es noch und noch ein mal deutlichst betonen...ich glaube, dass Du mich da falsch verstanden hast...Es geht mir NICHT darum, wie die Prüfung ausgeht, ich möchte mich nicht damit bewerben, oder anderen damit zeigen was ich kann - ist ja auch nicht der Sinn. Sondern um die Veröffentlichung, ok?

Fragen und Antworten gerne, aber Tutorials...muss das sein?


Zuletzt bearbeitet von Christine78 am Mi 05.04.2006 17:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ka84

Dabei seit: 25.01.2005
Ort: Nürnberg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 06.04.2006 07:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jungs und mädels.. auf, in den krieg!

ich finde es durchaus ok, wenn man über derartige dinge diskutiert. ist ja auch völlig in ordnung, jeder hat seine eigene meinung, aber könnte man evtl. einen extra thread für solche meinungsverschiedenheiten und streitereien aufmachen?

bleibt locker! manche haben es einfach besser erwischt, manche vllcht nicht, dafür zeigen alle, die hier anwesend sind, initiative und helfen sich gegenseitig. deswegen sollte man in den themen-threads keinen beschimpfen und vllcht eher beim jeweiligen thema bleiben.

Guck rechts! also: extra thread!

habt euch alle lieb! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [ZP06] Materialsammlung
[ZP06] Fragensammlung?
ZP06 - Politik
[ZP06] Fragensammlung Digitalkamera
[ZP06] Fragensammlung Gestaltgesetze
[ZP06] Fragensammlung Abschreibungsmethoden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.