mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 13:07 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Verkürzen mit Fachabi? vom 14.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Verkürzen mit Fachabi?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 14.09.2004 20:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzt mal ganz ironisch gefragt:

Ich beantrage das, kriege es wenn ich 13 Jahre hinter mir hab natürlich genehmigt. Jetzt kann ich an manchen Tagen fehlen, ohne dass jemand was sagen kann. Aber was ist mit dem Betrieb? Wird allgemein erwartet / festgelegt, dass man an dem Tag dann im Betrieb sein muss?
 
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.09.2004 20:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Floppy84 hat geschrieben:
es ging mir ja auch nur darum, das mir mein Betrieb was völlig anderes als die IHK gesagt hat. Und letztlich haben die sich bei der IHK mit den Schulabschlüssen vertan. Deshalb wusste ich jetzt nicht, wo ich dran war.
Ich rufe da morgen nochmal an, aber es beruhigt mich, das ihr das genauso seht wie ich.


mach dir keine sorgen.. du sollst nur wegen der formalitäten anrufen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 14.09.2004 20:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du dich abmeldest, es keinem sagst und an den jeweiligen tagen einfach daheim bleibst, hast du immer einen tag unentschuldigt bei der arbeit blau gemacht.
das gibt ein böses nachspiel, wer das risiko in kauf nähme, wäre echt verblendet.

wohlgemerkt, alles mit "wäre, hätte und könnte". *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.09.2004 20:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

13pixelchen hat geschrieben:
Jetzt mal ganz ironisch gefragt:

Ich beantrage das, kriege es wenn ich 13 Jahre hinter mir hab natürlich genehmigt. Jetzt kann ich an manchen Tagen fehlen, ohne dass jemand was sagen kann. Aber was ist mit dem Betrieb? Wird allgemein erwartet / festgelegt, dass man an dem Tag dann im Betrieb sein muss?


wenn du keine schulpflicht hast musst du in die schule - steht auch auf allen dokumenten so drauf. solltest du es schaffen deinem arbeitgeber zu verheimlichen dass du nicht in der schule warst fordert er die stunden wieder von dir ein Lächel

trotzdem viel glück Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 14.09.2004 20:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, es hätte ja durchaus sein können, dass man an den Tagen eben nix hat. Wäre ja irgendwie schon fair. Dem Arbeitgeber könnte es doch theoretisch egal sein, ob ich auf der Schule bin oder nicht, denn zahlen muss er mich sowieso. Natürlich wäre es ihm recht, wenn ich dann auf Arbeit ginge, aber das ist ja ne andere Sache.

Nix Glück, ich bin mit meinem Chef per Du, sowas mach ich schon mal aus Prinzip nich. Wobei das mit dem per Du sein mit dem Chef auch so eine Sache ist. Man muss wissen, was es für ein Du ist.


Zuletzt bearbeitet von am Di 14.09.2004 21:01, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.09.2004 21:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixelchen, dein chef bezahlt dich dafür dass du in die schule gehst.. naja, aus sicht des azubis hast du recht Lächel

nebenbei kotzt es mich zum beispiel auch an dass ich nächsten montag 3 stunden im auto sitz nur um mir 1 stunde schule zu geben.. but who cares - lehrjahre sind keine herrenjahre * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.09.2004 22:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, du kannst dich nicht von der Schule befreien lassen und dann aber jede Woche einen Tag Urlaub machen. Klar muss dich dein Betrieb auch bezahlen, auch wenn du in der Schule bsit. Du musst das aber mal aus der Sicht des Betriebes betrachten. Du wirst dafür entlohnt, deine Kraft dazu einzusetzen, Leistungen für den Betrieb zu erbringen. Diese Leistung kann auch darin bestehen, sich wissen anzueignen. Genauere Auskünfte gibt dir aber das Berufsbildungsgesetz.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grafiksau

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.09.2004 10:52
Titel

Re: Verkürzen mit Fachabi?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Saucer hat geschrieben:
Floppy84 hat geschrieben:
So, nun meine Frage: Kann ich dennoch verkürzen, auch, wenn ich "nur" den schulischen Teil habe?

mit fachhochschulreife kannst du auf bis zu 2 jahre verkürzen.
aber nur wenn dein betrieb sein einverständnis gibt.

Darüber hinaus hast du gar keine schulpflicht und kannst auch nur die prüfung (nach 2 jahren ausbildungszeit) als "externer" ablegen.


bist du dir da wirklich sicher mit dem "keine schulpflicht". ich habe gerade noch mal bei der ihk angerufen und die meinten nur wie ich denn auf so einen schwachsinn kommen würde.


Zuletzt bearbeitet von grafiksau am Mi 15.09.2004 10:52, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Verkürzen???
...schon wieder verkürzen.
Ausbildung verkürzen?
auf 2,5 jahre verkürzen
Lehrzeit verkürzen
Ausbildung verkürzen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.