mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 26.09.2016 10:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Nach Ausbildung: Versicherung? vom 14.01.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Nach Ausbildung: Versicherung?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Tequila
Threadersteller

Dabei seit: 24.03.2003
Ort: Würzburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 11:52
Titel

Nach Ausbildung: Versicherung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht kennt sich hier jemand aus mit dem Thema Versicherung/Steuern...*hoff*

Wie ist das nach meiner Ausbildung, was brauche ich, was muss ich zahlen, hab gehört Selbstständig ist ziemlich teuer?

Sorry, bin absoluter Vollnoob auf dem Gebiet (deswegen bin ich auch Gestalter geworden) und hab keine Ahnung von Sozialversicherung, Steuern und Co...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 14.01.2004 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hä? was willst du denn nach der ausbildung machen?
 
Anzeige
Anzeige
Fuzy

Dabei seit: 14.01.2003
Ort: PW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 12:00
Titel

Re: Nach Ausbildung: Versicherung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tequila hat geschrieben:
Vielleicht kennt sich hier jemand aus mit dem Thema Versicherung/Steuern...*hoff*

Wie ist das nach meiner Ausbildung, was brauche ich, was muss ich zahlen, hab gehört Selbstständig ist ziemlich teuer?

Sorry, bin absoluter Vollnoob auf dem Gebiet (deswegen bin ich auch Gestalter geworden) und hab keine Ahnung von Sozialversicherung, Steuern und Co...



wie wärs mit arbeitslos melden, dann brauchste dir darüber keine Gedanken machen, voerst jedenfalls!
  View user's profile Private Nachricht senden
ines

Dabei seit: 19.06.2002
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.01.2004 12:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab zwar die Frage nicht so wirklich verstanden, versuch dir aber trotzdem weiterzuhelfen.

Wenn du im ganz normalen Arbeitnehmerverhältnis stehst, wird dir folgendes vom zukünftigen Gehalt abgezogen:
- Lohnsteuer
- Kirchensteuer (falls du nicht ausgetreten bist)
- Krankenversicherung
- Rentenversicherung
- Pflegeversicherung
- und Solidaritätszuschlag

Bei deinem Steuerjahresausgleich kannst du aber einiges wieder reinholen. Absetzbar sind beispielsweise Spenden (mit Quittung!), Vereinsbeiträge, Fahrtkosten (Spritkosten oder Fahrkarten) oder sogenannte Werbungskosten (wie Fachbücher).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

moment moment... vielleicht verwechselst du da was.

du hast nach der ausbildung div. möglichkeiten der weiterbeschäftigung.

1. angestellter (z.b. bei einer druckerei, werbeagentur usw.) - da kommts drauf an in welcher lohnsteuerklasse du bist (verheitratet oder nicht, kind ...)und was du verdienst. danach richten sich deine versicherungsabzüge wie krankenkasse, arbeitslosenversicherung, pflegeversicherung, kirchensteuer, lohnsteuer usw.

2. selbstständig sein - ein wohl zu überlegender schritt. es gehört einiges dazu. es ist jetzt nicht so das du dich einfach selbstständig machst und automatisch die große kohle machst. du brauchst equipment (rechner, drucker, programme) das du erstmal vorfinanzieren musst. und natürlich entsprechende kunden die dir aufträge und somit geld geben von dem du dann leben kannst. es gibt div staatliche beihilfen (ich-ag, übergangsgeld) - zu anfang und als einzelkämpfer vielleicht kein fehler. hier solltest du dich allerdings wirklich vorher hinreichends informieren was was ist und was an was mit dranhängt (als ich agler muss man z.b. rentenversicherungsbeiträge zahlen - das muss man ohne ich ag normalerweise nicht).

fraglich ist auch ob eine selbstständigkeit so direkt nach der ausbildung ins blaue hinein sinnvoll ist. bei ein paar vielleicht - bei der mehrheit der leute würd ich sagen nein!

3. arbeitslosigkeit (wolln wir hoffen das du davon nicht betroffen sein wirst)

ich würd an deiner stelle versuchen in agenturen o.ä. unterzu kommen und berufserfahrung sammeln. wenn du nach ein paar jahren immer noch den wunsch zur selbstständigkeit hast (und bis dahin auch den einen oder anderen kunden) dann kannst ja nochmal ernsthaft drüber nachdenken und dich vorher informieren....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 12:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

inesw_2 hat geschrieben:

- Kirchensteuer (falls du nicht ausgetreten bist)


und wenn man garnich eingetreten is? *bäh*


Zuletzt bearbeitet von Neox am Mi 14.01.2004 12:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tequila
Threadersteller

Dabei seit: 24.03.2003
Ort: Würzburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 13:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry, ich weiß meine Frage war ziemlich schepps gestellt, aber dass ist es ja, ich weiß eigentlich gar nicht wovon ich rede... *zwinker*

Der erste Schritt wird bei mir sicherlich sein, mich arbeitslos zu melden.

Zitat:
Wenn du im ganz normalen Arbeitnehmerverhältnis stehst, wird dir folgendes vom zukünftigen Gehalt abgezogen:
- Lohnsteuer
- Kirchensteuer (falls du nicht ausgetreten bist)
- Krankenversicherung
- Rentenversicherung
- Pflegeversicherung
- und Solidaritätszuschlag

Das wollte ich z.B. wissen.

Selbstständigkeit kommt für mich erstmal nicht in Frage denk ich.
Im Prinzip wollte ich nur wissen was Versicherungstechnisch auf mich zukommt bei z.B. Arbeitslosigkeit oder was z.B. passiert wenn ich zwar arbeitslos bin, gerne aber einen "Studentenjob" machen will...Oder nebenbei bei Projekten in meiner Ausbildungsagentur anpacken will.

Ist für mich alles irgendwie ein unduchrdringlicher Finanzdschungel *hu hu huu*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.01.2004 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also nen Kumpel von mir hat vor kurzem den Schritt in die Selbständigkeit geschafft und er war damals bei so ner Beratungsstelle die kostenlos Beratung bezüglich all dieser Dinge gibt...

Wenn du "nebenbei" mal hier und mal da was arbeiten willst ohne Festanstellung bist du ein freier mitarbeiter und als so einer bist du selbsständig und musst dich um ne Krankenversicherung und die ganzen Sozialversicherungen selber kümmern, also entweder festangestellt oder nicht soweit ich weiss...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Freiberuflich und Versicherung
Versicherung bei Praktikum?
Versicherung für Nebengewerbe
Gewerbe anmelden, aber was ist mit Versicherung?
suche versicherung, ähnlich, wie betriebsausfallversicherung
[Cutter] Selbstständigkeit / Versicherung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.