mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 09:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Anschreiben als Werbekauffrau, bitte ansehen ! vom 12.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Anschreiben als Werbekauffrau, bitte ansehen !
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
MeDiA_06
Threadersteller

Dabei seit: 12.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 12.07.2006 00:51
Titel

Anschreiben als Werbekauffrau, bitte ansehen !

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau für Marketingkommunikation


Sehr geehrte Herr/Frau X

im Juni des kommenden Jahres schließe ich meine Schulausbildung mit der Fachhochschulreife ab. Daher strebe ich jetzt eine zukunftsorientierte Ausbildung an.
Mit dem Eintritt in die Werbebranche sehe ich für mich die besten Möglichkeiten.

Durch die Größe, sowie Ihre internationalen Geschäftsbeziehungen bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden.
Einer beruflichen Zukunft in der Werbebranche gilt bereits seit einigen Jahren mein besonderes Interesse. Vor allem reizt mich die Kombination aus Organisation und Kommunikation sowie Kreativität.

Zu meinen Stärken zähle ich sowohl teamorientiertes, als auch selbstständiges Arbeiten. Ich erledige meine Aufgaben mit Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Ich bin eine kreative, aufgeschlossene Person und stehe gerne in Kontakt zu anderen Menschen.
In meiner damaligen Schule habe ich als Schülersprecherin (2005), sowie als Mitglied der Schülervertretung (2001-2003) gelernt, Organisationsabläufe, -Konzeptionen zu entwickeln und zu vertreten. Beispielsweise habe ich mitgeholfen die Abschlussparty und -feier zu organisieren, Plakate zu entwerfen und zu veröffentlichen. Als Schülervertreterin musste ich oft Initiative ergreifen und die verschiedenen Wünsche der Schüler vor vielen Menschen zu vertreten.

Zurzeit besuche ich die Unterstufe der Höheren Handelschule für Wirtschaft und Verwaltung in XXXX. Auf meiner Schule bekomme ich solide Kaufmännische Grundkenntnisse vermittelt, die mein Interesse an einem Beruf in der Marketingbranche noch verstärkt haben. Meine EDV-Kenntnisse habe ich in der Schule angeeignet, die ich oft an Präsentationen angewendet habe und bei meinem Nebenjob als Aushilfe in der Verwaltung einer Praxis, weiter entwickele.
Ich bin davon überzeugt, dass mir meine Fähigkeiten und Neigungen für den Beruf der Kauffrau für Marketingkommunikation zum Vorteil sind und ich deshalb für den Beruf der gut geeignet bin.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen
Deckblatt mit Lichtbild
Lebenslauf
Kopie des aktuellen Zeugnis




Also ich würde sehr gerne Werbekauffrau oder Verlagskauffrau werden aber als ich auf das Forum hier aufmerksam geworden bin , hab ich auch interesse an der MDi gefunden. Ich bin zwar kreativ aber denke dafür reicht es nicht aus.
Ich hab zu meiner Bewerung auch ein Mind Map dazu gelegt welches mich als Person beschreibt.
In der mitte ist ein foto von mir wo nur die hälfte meins Gesichts zu sehen ist und es soll halt darstellen das man so nur die hälte des Menschen sieht und sie mich einladen sollen um mich kennen zu lernen.
Denkt ihr das ist ne gute Idee als Werbekauffrau oder generell als Bewerbungsbeilage???


GLG * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 12.07.2006 04:23
Titel

Re: Anschreiben als Werbekauffrau, bitte ansehen !

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MeDiA_06 hat geschrieben:
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau für Marketingkommunikation


Sehr geehrte Herr/Frau X


Finde auf jeden Fall heraus, wer genau Dein Ansprechpartner ist.

Zitat:
im Juni des kommenden Jahres schließe ich meine Schulausbildung mit der Fachhochschulreife ab. Daher strebe ich jetzt eine zukunftsorientierte Ausbildung an.
Mit dem Eintritt in die Werbebranche sehe ich für mich die besten Möglichkeiten.

Durch die Größe, sowie


Kein Komma vor "sowie".

Zitat:
Ihre internationalen Geschäftsbeziehungen bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden.


Du bist durch die Größe und die internationalen Geschäftsbeziehungen auf die Agentur aufmerksam geworden? Wie das? Bewegst Du Dich so sehr auf internationalem Parkett, dass Du da über die gestolpert bist?

Zitat:
Einer beruflichen Zukunft in der Werbebranche gilt bereits seit einigen Jahren mein besonderes Interesse. Vor allem reizt mich die Kombination aus Organisation und Kommunikation sowie Kreativität.

Zu meinen Stärken zähle ich sowohl teamorientiertes, als auch selbstständiges Arbeiten.


Kein Komma bei "sowohl - als auch" bei gleichrangigen Satzteilen.

Zitat:
Ich erledige meine Aufgaben mit Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Ich bin eine kreative, aufgeschlossene Person und stehe gerne in Kontakt zu anderen Menschen.

In meiner damaligen


Welcher damaligen? Du gehst doch noch auf die Schule, oder? Wenn nicht, besser ehemaligen, weil _da_malig keinen vorausgegangenen Bezug hat.

Zitat:
Schule habe ich als Schülersprecherin (2005), sowie


Kein Komma vor "sowie".

Zitat:
als Mitglied der Schülervertretung (2001-2003) gelernt, Organisationsabläufe, -Konzeptionen


Was ist "-Konzeptionen"? Organsations-Konzeptionen? Dann Organisationskonzeptionen bzw. -konzeptionen. Da es aber nur zwei Begriffe sind, setze ein "und" dazwischen, kein Komma.

Zitat:
zu entwickeln und zu vertreten. Beispielsweise habe ich mitgeholfen


Ich würde hier zur besseren Gliederung ein Komma setzen, das ist aber IIRC fakultativ.

Zitat:
die Abschlussparty und -feier zu organisieren, Plakate zu entwerfen und zu veröffentlichen. Als Schülervertreterin musste ich oft Initiative ergreifen und die verschiedenen Wünsche der Schüler vor vielen Menschen zu vertreten.


Das "zu" weg.

Zitat:
Zurzeit besuche ich die Unterstufe der Höheren Handelschule für Wirtschaft und Verwaltung in XXXX.


Ist "Höhere Handelsschule ..." ein Eigenname? Wenn nicht, "höhere" klein.

Zitat:
Auf meiner Schule


Besser: Dort bekomme ich ..

Zitat:
bekomme ich solide Kaufmännische


kaufmännische

Zitat:
Grundkenntnisse vermittelt, die mein Interesse an einem Beruf in der Marketingbranche noch verstärkt haben.


Unklar. Warum verstärken solide kaufmännische Grundkenntnisse Dein Interesse ausgerechnet an der Marketingbranche - und nicht etwa am Finanzwesen oder der Buchhaltung.

Zitat:
Meine EDV-Kenntnisse habe ich


mir

Zitat:
in der Schule angeeignet, die ich oft an Präsentationen angewendet habe


Falscher Bezug - Du hast nicht die Schule angewendet. Und "an Präsentationen angewendet" klingt auch holprig. Wie wendet man denn EDV-Kenntnisse an Präsentationen an, was für Präsentationen?

Zitat:
und bei meinem Nebenjob als Aushilfe in der Verwaltung einer Praxis,


Was für einer Praxis?

Zitat:
weiter entwickele.


Du entwickelst Kenntnisse weiter? Holprig.

Zitat:
Ich bin davon überzeugt, dass mir meine Fähigkeiten und Neigungen für den Beruf der Kauffrau für Marketingkommunikation zum Vorteil sind


"dass mir .. zum Vorteil sind" - zu gestelzt und altertümlich.

Zitat:
und ich deshalb für den Beruf der gut geeignet bin.


"für den Beruf der gut geeignet"? "der" weg, nicht schon wieder "Kauffrau für .." schreiben ...

Zitat:
Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen
Deckblatt mit Lichtbild
Lebenslauf
Kopie des aktuellen Zeugnis


Das Lichtbild gehört eigentlich auf den Lebenslauf.

Zitat:
(...)
Ich hab zu meiner Bewerung auch ein Mind Map dazu gelegt welches mich als Person beschreibt.
In der mitte ist ein foto von mir wo nur die hälfte meins Gesichts zu sehen ist und es soll halt darstellen das man so nur die hälte des Menschen sieht und sie mich einladen sollen um mich kennen zu lernen.
Denkt ihr das ist ne gute Idee als Werbekauffrau oder generell als Bewerbungsbeilage???


Hm, schwierig. Kann ich nicht wirklich beurteilen. Hast Du Mindmapping irgendwo in Deiner Bewerbung erwähnt? Kommt ein bisschen unvermittelt für meine Begriffe. Und meinst Du, dass das mit dem halben Gesicht verständlich ist?

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
Lavinia

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 12.07.2006 09:29
Titel

Re: Anschreiben als Werbekauffrau, bitte ansehen !

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Joa, ich denke c_writer hat das ganz gut gut verbessert! *zwinker*

Das einzige, was ich noch hinzufügen kann ist:
MeDiA_06 hat geschrieben:
Ich erledige meine Aufgaben mit Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Ich bin eine kreative, aufgeschlossene Person und stehe gerne in Kontakt zu anderen Menschen.


Zweimal direkt hintereinander den Satz mit "Ich" zu beginnen sollte man vermeiden, versuch einen der beiden Sätze etwas umzuschreiben!


Hmmm, zu dem "halben Foto".... da bin ich mir auch nicht so sicher, ob das gut ankommt.
Ich denke schon, dass die Leute es eher standardmäßig bevorzugen, weil sie doch sehen möchten mit wem sie es zu tun haben. Zudem solltest du beachten, dass du einen kaufmännischen Beruf erlernst und in Bezug auf das, denke ich, wäre es eigentlich besser, wenn du in deiner Bewerbung schon zeigst, dass du dich mit den DIN-Richtlinien beim Briefe verfassen auskennst, denn Briefe wirst du bestimmt viele schreiben.
Werbekauffrau hat auch nicht wirklich viel mit Gestaltung zu tun, das machen dann die MGs und bei denen sollte dann auch die Bewerbung kreativ sein.

Ist nur ein Gedanke von mir, pauschalisieren kann man das natürlich nicht... * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von Lavinia am Mi 12.07.2006 09:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Pilotin

Dabei seit: 27.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 12.07.2006 09:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ziemlich gut verbessert c_writer * Applaus, Applaus *

Ich würde den ersten und zweiten Abschnitt tauschen. Normalerweise fängt man im ersten Block damit an, wie man auf das Unternehmen aufmerksam geworden ist bzw. bezieht sich auf ein Telefongespräch oder die Lehrstellenanzeige, die die Firma gegebenenfalls veröffentlicht hat.

Achja und hinter "Anlagen" kommt noch nen Doppelpunkt *zwinker*

LG
Pilotin
  View user's profile Private Nachricht senden
MeDiA_06
Threadersteller

Dabei seit: 12.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 12.07.2006 19:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey danke euch fürs erste für die Hilfe
also Anlagen werden fett und ohne : geschrieben ...
Das weiß ich noch!!!! *zwinker*

Ich denke mal den Abschnitt kann ich so lassen oder ?
Ich kann mich doch von den anderen abheben und nicht ne Bewerbung schreiben wie alle.....

Was soll ich an der stelle : Ich entwickele Kenntnisse weiter verändern???


2. Den Name der Schule brauchi ch doch nicht erwähnen oder ? die kennen die doch eh nicht....
Auf meinem Zeugniss steht Höhere Handelsschule deswegen hab ich das auch so übernommen....

3. Das halbe Foto kommt auf das Mind Map soll ja kein Bewerbungsfoto sein. Es ist halt als kreative Beilage gedacht, die mich von den anderen Bewerbern abheben soll.....
Ich denke so 0-8-15 Sachen kommen schlecht an, so hat es mir meine Lehrer zumindest vermittelt


GLG
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 12.07.2006 20:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
2. Den Name der Schule brauchi ch doch nicht erwähnen oder ? die kennen die doch eh nicht....
Auf meinem Zeugniss steht Höhere Handelsschule deswegen hab ich das auch so übernommen....

Hab mir den Rest nicht durchgelesen, aber beim Querlesen ist mir die Korrektur von "Höhere Handelsschule" aufgefallen. Das ist definitv so richtig. In diesem Falle ist "Höhere" kein Adjektiv, sondern Bestandteil des Namens.
 
dizi

Dabei seit: 08.01.2005
Ort: Kölle
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 12.07.2006 21:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was mir da inhaltlich irgendwie fehlt, ist eine persönliche Begründung für deinen angestreben Ausbildungsberuf.
    Warum willst du Werbekauffrau werden?
    Wie äussert sich dein Interesse?
    Was reitzt dich an der Branche?

Es fehlt mit sowas wie eine Leidenschaft für bestimmte Dinge, die sich in dem Berufsbild wiederfinden.

Du sprichst im Übrigen einmal von "Werbebranche" und einmal von "Marketingbranche". Das ist nur sehr bedingt synonym. Ich befürchte, das hier "Kauffrau für Marketingkommunikation" als neue Bezeichnung für die Werbe-Kauffrau ein wenig Verwirrung gestiftet hat. Do solltest Dich da auf eien Begriff beschränken.

Ich würde das Schreiben auch noch etwas kürzen und dafür direkter formulieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Son Goku

Dabei seit: 22.01.2004
Ort: Köln
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.07.2006 08:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehr geehrte Herr/Frau X,

im Juni des kommenden Jahres schließe ich meine Schulausbildung mit der Fachhochschulreife ab und strebe eine zukunftsorientierte Ausbildung an.
Mit dem Eintritt in die Werbebranche sehe ich für mich die besten Möglichkeiten.

Durch die Größe Ihres Unternehmens sowie Ihre internationalen Geschäftsbeziehungen bin ich auf "Firmenname" aufmerksam geworden.
Einer beruflichen Zukunft in der Werbebranche gilt bereits seit einigen Jahren mein besonderes Interesse. Vor allem reizt mich die Kombination aus Organisation und Kommunikation als auch der kreative Aspekt der Ausbildung.

Zu meinen Stärken zähle ich sowohl teamorientiertes, als auch selbstständiges Arbeiten. Ich erledige meine Aufgaben mit Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Ich bin eine kreative, aufgeschlossene Person und stehe gerne in Kontakt zu anderen Menschen.
In der Schule habe ich als Schülersprecherin (2005), sowie als Mitglied der Schülervertretung (2001-2003) gelernt, Organisationsabläufe, -Konzeptionen zu entwickeln und zu vertreten. Beispielsweise habe ich dabei mitgeholfen, die Abschlussfeier (unserer Jahrgangsstufe?) zu organisieren, Plakate zu entwerfen und zu veröffentlichen. Als Schülervertreterin musste ich oft Initiative ergreifen und die verschiedenen Wünsche der Schüler vor vielen Menschen vertreten.

Zur Zeit besuche ich die Unterstufe der Höheren Handelschule für Wirtschaft und Verwaltung in XXXX. Hier bekomme ich solide Kaufmännische Grundkenntnisse vermittelt, die mein Interesse an einem Beruf in der Marketingbranche noch verstärkt haben. Meine EDV-Kenntnisse habe ich in der Schule angeeignet, die ich oft an Präsentationen angewendet habe und bei meinem Nebenjob als Aushilfe in der Verwaltung einer Praxis, weiter entwickele.
Ich bin davon überzeugt, dass mir meine Fähigkeiten und Neigungen für den Beruf der Kauffrau für Marketingkommunikation zum Vorteil sind und ich deshalb für diesen Beruf gut geeignet bin.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Ein paar kleine Änderungen würde ich vornehmen.
(Vielleicht sollte dann auch noch irgendwo stehen, warum gerade dieses Unternehmen... Kunden, Schwerpunkte etc.)
und wie der kollege oben schon schrieb:

Warum willst du Werbekauffrau werden?
Wie äussert sich dein Interesse?
Was reitzt dich an der Branche?

bin übrigens auch Werbeakaufmann, also viel Glück!


Zuletzt bearbeitet von Son Goku am Do 13.07.2006 08:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Weiterbildung zur Werbekauffrau - Geht das?
Werbekauffrau/Mediengestalterin - Weg in die Agentur
Werbekauffrau - Und jetzt? Welches Studium könnte passen?
Wieviel Stundensatz als Werbekauffrau bei 400 Euro-Job?
Bewerbungsanschreiben - bitte ansehen und bewerten.
eignungstest gemacht, bitte ansehen und meinung äußern :D
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.