mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 15.06.2021 15:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Grünton normen - so automatisiert wie möglich vom 09.03.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint -> Grünton normen - so automatisiert wie möglich
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Tormentor667
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2006
Ort: Lauterstein
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 09.03.2014 17:23
Titel

Grünton normen - so automatisiert wie möglich

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebe Medis und angehende,

ich hänge momentan an einem Auftrag fest und weiss nicht ganz wie ich das am besten löse. Dabei dreht sichs um Fotoarbeiten und zwar habe ich für einen Kunden Produktfotos von seinen Getränken in Kisten gemacht. Das Problem, was dem Kunden nun im Nachhinein auffiel, ist, dass alle Kisten zwar grün sind, jedoch immer leicht abweichen (bissl mehr gelb, bissl mehr blau, bissl weniger Sättigung) weil die Kisten natürlich verschiedene Alter haben.

Da es sich um insgesamt 200 Kisten handelt, kommt eine erneute Fotografie nicht in Frage, deshalb habe ich dem Kunden angeboten, die Sache digital zu lösen.

Nun ist aber die Frage: Wie löse ich sowas zielorientiert in möglichst kurzer Zeit, u.U. auch per Batch verfahren?

Um sich von der Sache ein Bild zu machen, hab ich n kleinen Screenshot angehängt:



Vielen Dank schonmal für die Hilfe und Unterstützung,
beste Grüße,
Tormi
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: Lost Valley
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 09.03.2014 19:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum nicht immer dieselbe Kiste benutzt? Unverständlich...


Selbst, wenn du es per Batch mit selektiver Farbkorrektur machst, kommst du um etwas Handarbeit nicht herum, fürchte ich. Zwar kann man im Batch natürlich vornehmen, dass immer nur im Kasten ausgewählt wird, da der Winkel ziemlich gleich zu sein scheint, aber die unterschiedlichen Helligkeitswerte des Materials machen eine gleichartige Einfärbung über die Automatik meiner Meinung nach unmöglich. Da ist ja nicht nur die Farbe anders.
Ansonsten, wenn die Kisten wirklich alle haarscharf im gleichen Winkel und Ort stehen, vielleicht einfach einen einzelnen Kasten als Maske über die bestehenden montieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
AdidasSuperstar

Dabei seit: 07.07.2003
Ort: SLS
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 09.03.2014 19:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Photoshop-Funktion „Gleiche Farbe“ mal versucht?
Habs zwar selbst noch nicht ausprobiert aber hört sich - dem googlen her nach - ideal dafür an?

Denke da kann man ja auch ne Aktion damit basteln.


Zuletzt bearbeitet von AdidasSuperstar am So 09.03.2014 19:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Zoro

Dabei seit: 06.05.2008
Ort: Helvetia
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 10.03.2014 10:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Farbe ersetzen schon versucht?
Da kann man ja auch eine gewünschte Zielfarbe eingeben, die bei allen Kasten gewünscht ist. Ein bisschen nachbessern in den Masken wirst du aber immer noch müssen...


  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 10.03.2014 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich wäre auch für Astros Vorschlag. Da könnte man sich dann auch gleich mit einmaliger Entzerrung der Perspektive dieses Geflatter in der Darstellung mehrerer Kisten neben oder übereinander vom Hals schaffen.

Bleibt die frage ob es nötig ist, die Flaschen dann bereits in PS zu montieren, oder ob es layouttechnisch einfacher ist, einen einzigen Kastenfreisteller vorzuhalten und dann im Layout die Flaschen passend dahinter zu setzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.03.2014 12:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde mit EINER PSD arbeiten, in der der Kasten einmal bearbeitet u. freigestellt auf der obersten Ebene liegt. Die anderen Bilder/de Flaschen, dann auf einzelnen, entsprechend benamten Ebenen darunter. Die müssen natrülich so bearbeitet/skaliert sein, daß der Kasten immer alles ordentlich verdeckt.

Und im Layout (wenn Indesign) dann je nach Bedarf/Instanz immer nur die benötigten Ebenen einblenden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.03.2014 12:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenns wirklich viele sind - als 3D-Modell?

Soweit ich sehe, sind Kasten, Flaschenform und Form des Etiketts immer gleich. Ändern tun sich nur die Farbe der Flüssigkeit und der Inhalt des Etiketts (Textur). Das ließe sich mit einem 3D-Modelling auf Text- bzw. XML-Basis (z.B. POV-Ray) ziemlich gut automatisieren ... POVRay ist ziemlich potent!




Zuletzt bearbeitet von qualidat am Di 11.03.2014 12:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 11.03.2014 13:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hilson hat geschrieben:
Ich würde mit EINER PSD arbeiten, in der der Kasten einmal bearbeitet u. freigestellt auf der obersten Ebene liegt. Die anderen Bilder/de Flaschen, dann auf einzelnen, entsprechend benamten Ebenen darunter. Die müssen natrülich so bearbeitet/skaliert sein, daß der Kasten immer alles ordentlich verdeckt.

Und im Layout (wenn Indesign) dann je nach Bedarf/Instanz immer nur die benötigten Ebenen einblenden.


Ich glaube nicht, dass du mit einem solchen Monstrum Glücklich wirst. Insbesondere lassen sich Korrekturen und Erweiterungen fast unmöglich nachvollziehen (alle Bilder stehen dauernd auf 'zu aktualisieren' wird irgendeine Ebene Versetzt, ist die Kacke am Dampfen).

Ich würde auch aus einem Master heraus arbeiten, aber daraus eben für jede Verwendung ein Bild erzeugen, dass dann auch passend zum dargestellten benamt ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen pdfs automatisiert zusammenführen
Preisgrafiken automatisiert erstellen
PDFs automatisiert zusammenführen?
100e Fotos automatisiert scannen
Bilder automatisiert mit Photoshop zusammenfügen
Automatisiert Jpeg zu Tif wandeln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.