mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25.02.2017 19:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Druckdaten für Zeitungsdruck aufbereiten vom 23.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Druckdaten für Zeitungsdruck aufbereiten
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Der Acrobat
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2004
Ort: Halle
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.06.2005 18:33
Titel

Druckdaten für Zeitungsdruck aufbereiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus Leutz,

ich habe grad eine Anzeige fertige welche in eine Zeitung soll, 50mm x 94mm. Ich habe die Bilder alle bearbeitet und freigestellt so wie ich es brauch in Photoshop bilder habe ich im RGB gelassen. Anzeige habe ich in In Design CS gemacht und dort auch alles zusammengefügt.

Jetzt zur eigentlichen Frage:

nun habe ich in In Design die ganze Datei mit dem "iso newspaper" profil konvertiert und eine PDF ausgegeben. diese dann in Adobe Acrobat geöffnet und mir die seperation und den Gesamtfarbauftrag angeschaut. Seperation ist ok und Gesamtfarbauftrag überschreitet mit dem Simulationsprofil "iso newspaper" nicht 220%.

Das selbe über iso Coated war ich bei 320%.

FRAGE: Hab ich alles richtig gemacht??

* Such, Fiffi, such! * und was sehe ich wenn ich eine in iso newspaper konvertierte Datei mir in Adobe Acrobat mit einem anderen Profil z.B. iso coated anschaue, oder was bringt das eigentlich nichts oder??



Titel editiert
> verschoben nach Allgemeines-Print
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Do 23.06.2005 19:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ds ist in Ordnung so. Wenn du bei der PDF-Erzeugung alles richtig meacht hast, wird ja der Output-Intend mit verrechnet. Und "iso newspaper" beinhaltet eben einen anderen Gesamtfarbauftrag wie "iso coated"
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Schnuffeltier

Dabei seit: 14.05.2002
Ort: Norddeutschland
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.06.2005 11:52
Titel

Zeitung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beinhaltet dieses "iso newspaper" dass die ganze Anzeige in CMYK konvertiert wird?
Bilder legt man für den Druck nämlich eigentlich immer in CMYK an und nicht in RGB, kann nämlich manchmal zu bösen Überraschungen führen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn der Thread-Ersteller alles richtig gemacht hat, dann hat er einen medienneutralen Ausgabeweg gewählt. InDesign bietet die Möglichkeit, alle Bilder in RGB zu belassen und erst bei der Ausgabe in ein entsprechendes CMYK umzuwandeln. Ist der bessere Weg, weil durch das ICC-Profil das CMYK genau beschrieben ist.

Im Bezug auf InDesign ist deine Aussage also so nicht ganz richtig.


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Fr 24.06.2005 12:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
marmorkuchen

Dabei seit: 17.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 12:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab bis jetzt immer nur gehört und gelesen, dass Bilder eben nicht in InDesign separiert werden sollten, sondern schon vorher in PS.

Wieso der bessere Weg? Da hab ich doch gar keine Kontrolle mehr, meine Bilder so anzupassen, dass sie dann in CMYK auch gescheit aussehn. Hä?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 12:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei der Erzeugung eines X3-konformen PDFs ist das konvertieren in ein ICC-Profil mit den richtigen Einstellungen keineswegs von Nachteil. So zumindest meine Erfahrung. Und wenn da ein Bild bei sit, von dem du befürchten musst, dass es in CMYK nicht gescheit aussieht, kannst du das natürlich schon vorher in das entsprechende Ausgabeprofil wandeln. Ich denke aber, mit den richtigen Einstellungen im Rendering-Intend sollte das eher selten(st) der Fall sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Der Acrobat
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2004
Ort: Halle
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.06.2005 15:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Wenn der Thread-Ersteller alles richtig gemacht hat, dann hat er einen medienneutralen Ausgabeweg gewählt. InDesign bietet die Möglichkeit, alle Bilder in RGB zu belassen und erst bei der Ausgabe in ein entsprechendes CMYK umzuwandeln. Ist der bessere Weg, weil durch das ICC-Profil das CMYK genau beschrieben ist.


Genau so sehe ich die sache auch warum ich das so mache weil achim es mir so empfohlen hat und der muss es ja nun wissen ist schließlich der Colormanagement Papst

ok danke euch dann wird es schon hinhauen!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anti78

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.09.2005 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Muss den Thread mal wieder rausholen.

Folgendes: Ich mach hier gerade ne 4c-Anzeige die in ne Zeitung soll. (Bilder in Photoshop, Anzeige dann in InDesign gesetzt)
Hab mir von www.ifra.de das Profil ISOnewspaper26v4.icc geladen (das wird von der Zeitung auch in den mediadaten vorgegeben).

Jetzt habe ich aber ein Problem. Wo soll das Profil hin und wie kann ich das dann verwenden? Wenn ich in den Farbeinstellungen von Photoshop das Teil einladen will, findet der Rechner es nicht.
Und in InDesign auch. Oder muss ich es anders machen???


Ist meine erste Zeitungsanzeige. Bin für jede Hilfe dankbar.

Arbeite auf nem Mac mit OS X und verwende InDesign 2.0 und Photoshop 7
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Zeitungsdruck
Zeitungsdruck in s/w
Datenaufbereitung für Zeitungsdruck
Und wieder mal der Zeitungsdruck
zeitungsdruck simulieren?
Zeitungspapier/Zeitungsdruck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.