mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 15.01.2021 23:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: CMYK Datei als PDF Ausgabe mit Ziel als sRGB noch CMYK? vom 14.09.2016


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> CMYK Datei als PDF Ausgabe mit Ziel als sRGB noch CMYK?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
powershot
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2016
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.09.2016 10:16
Titel

CMYK Datei als PDF Ausgabe mit Ziel als sRGB noch CMYK?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

erstmal möchte ich um Verzeihung bitten, dass ich eure Zeit als -nicht- Mediengestalter versuche in Anspruch zu nehmen. Mir kann natürlich bei der Druckerei auch keiner helfen, oder will keiner helfen, aber ich habe ein Problem, und will dieses lösen.
Mache für mich Weinetiketten mit Photoshop CS2. Das klappt ganz gut und sieht super aus. CMYK 8/Bit. Mein bisheriger Drucker hat die dann exakt wie gesendet gedruckt. Mein neuer Druckpartner druckt die Etiketten aber völlig verblasst und kriegt das auch nicht in den Griff mit dem Nachdruck. Jetzt habe ich mir mal meine Dateiten im JPG Format im Paint angesehen. Paint gibt diese exakt so blass aus, wie ich sie auch gedruckt bekomme.

Jetzt habe ich gelesen und gelesen, und meine Datei in CMYK 16bit gewandelt, abgespeichert als PDF mit Zielausgabe sRGB. Ist das jetzt drucktechnisch noch eine verwendbare CMYK? Denn hier passt das Bild bisher sehr gut.

Wäre toll wenn mir jemand helfen könnte. Leider drückt der Schuh. Für eine Veranstaltung müssen Weine etikettiert werden.

Gruß Micha
  View user's profile Private Nachricht senden
hadouken

Dabei seit: 07.11.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.09.2016 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich halte, da der der Schuh so sehr drückt, die Jobbörse für die beste Lösung.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.09.2016 11:50
Titel

Re: CMYK Datei als PDF Ausgabe mit Ziel als sRGB noch CMYK?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. Farbräume sind ein komplexes Thema, dass sich nicht so einfach durch eine kurze Forenantwort klären lässt. Oder meinst du, es wäre für dich wirklich hilfreich, wenn ich jetzt von additiver und substraktiver Farbmischung etc. anfange?
2. Warum gehst du nicht zu deinem vorherigen Dienstleister, wenn es doch da geklappt hat. Wenn er etwas teurer ist, ist doch egal, er kriegt wenigstens deine Sachen hin ...
3. Jobbörse, wie von hadouken vorgeschlagen, wäre auch eine Möglichkeit, würde aber auch Geld kosten ...
--
powershot hat geschrieben:
Jetzt habe ich gelesen und gelesen, und meine Datei in CMYK 16bit gewandelt, abgespeichert als PDF mit Zielausgabe sRGB. Ist das jetzt drucktechnisch noch eine verwendbare CMYK? Denn hier passt das Bild bisher sehr gut.

Du hattest also CMYK in Photoshop (da scheinst du dir sicher zu sein), hast daraus 16bit CMYK gemacht (was dir erstmal für die Druckausgabe nichts nutzt. 8bit ist völlig ausreichend.) Dann hast du nach sRGB gewandelt und fragst jetzt, ob das noch CMYK ist ... Natürlich nicht, da du ja nach sRGB gewandelt hast.
--
Erste Voraussetzung, dass du überhaupt irgendwas farblich am Monitor beurteilen kannst, ist, dass der Monitor kalibrierbar und auch kalibriert ist. Wenn dem nicht so ist, ist die farblich Darstellung schon mal unsicher.
--
Wenn du eine PDF nach dem Standard pdf/x-1a erzeugst, müsste das der beste Weg sein ... (farblich funktionieren kann das natürlich nur dann, wenn die Ausgangsdaten farblich brauchbar sind ... was wieder vom Monitor, als dem, was du da siehst, abhängt ...
--
Paint ist meines Wissens ein RGB-Malprogramm und sicherlich nicht zur Beurteilung von CYMK-Daten verwendbar ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
powershot
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2016
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.09.2016 12:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

danke für die Antworten.

Nein, ich brauche natürlich keine riesen Antwort über Farbräume und dergleichen, vermutlich würde ich damit auch fast nichts anfangen können geschweige denn verstehen. Leider druckt mein voriger Dienstleister keine Etiketten auf Rolle, welche ich aber dringend brauche. Sonst jederzeit, gern für mehr Geld...


Genau, ich habe eine CMYK Datei angelegt. Dann als PDF gespeichert mit Konvertierung / Ausgabeziel sRGB. Ich frage das, weil bei Photoshop über der (PDF) Datei nach wie vor CMYK steht. Paint brachte ich hier mit ein, weil in Paint die JPG von dem misslungen Druck eben exakt so wie das Ergebnis aussieht. Bei meinen neuen ungedruckten Etiketten ist es das gleiche. Photoshop CMYK optimal, Paint einfach nur blass.

Dann scheint es der beste Weg zu sein, einfach die 30€ in neue Etiketten zu investieren und mich überraschen zu lassen.


Zuletzt bearbeitet von powershot am Mi 14.09.2016 12:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
N.RoX

Dabei seit: 05.05.2011
Ort: Reutlingen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.09.2016 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geh doch mal zu Deinem jetzigen Drucker und stell Dich neben die Druckmaschine beim Druck. Da kannst doch noch an der Farbe drehen und auch mehr oder auch weniger Farbauftrag definieren. Meine Druckerei bietet das an, so brauchst auch keinen kalibrierten Monitor.

Aber das gewünschte Ergebnis durch ein in Paint importiertes JPG an einem nicht kalibrierten Monitor zu definieren ist echt geil * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
powershot
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2016
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.09.2016 12:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

N.RoX hat geschrieben:


Aber das gewünschte Ergebnis durch ein in Paint importiertes JPG an einem nicht kalibrierten Monitor zu definieren ist echt geil * Ich geb auf... *


So ein Blödsinn. Bisher hat es immer gepasst. Jetzt passt es nicht mehr, und Paint zeigt mir genau den Mist an den die drucken. Also warum das nicht mal als Ansatz nehmen wo der Fehler liegt? Es geht hier nicht um eine minimale Abweichung sondern um ein völlig anderes Bild das nicht mehr passt. Das ist keine Frage von an der Farbe drehen oder Kalibrierung, sondern an der Ausgabe / Dateiformat. Darum frage ich hier.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.09.2016 12:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Paint kann kein CMYK darstellen, sondern nur sehr schlecht simulieren ... genauso ist es, wenn RGB-Daten als CMYK-Daten für den Druck nicht gewandelt, sondern lediglich irgendwie interpretiert werden.
Photoshop kann auch kein CMYK anzeigen, weil Monitore das nicht können, eben weil diese immer (!) RGB sind. Photoshop hat aber Algorithmen - zusammen mit der Kalibrierung -, die eine sehr gute Annäherung bringen ...
--
Darum habe ich dir vorgeschlagen, nach PDF/x-1a zu exportieren. Darin können ausschließlich CMYK-Daten sein, und CMYK-Daten ist das, was dein Dienstleister braucht ....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
powershot
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2016
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.09.2016 12:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Leider ist die schlechte Simulation genau das Druckergebnis. Es wundert mich ja auch, aber irgendwo muss man da halt dann Überlegungen anstellen woher das kommt.

Gut. Frank - vielen Dank! Ich werde das in dieses PDF Format konvertieren und drucken lassen. Im schlimmsten Fall sind 30 Euro futsch, kann man gerade noch verkraften. Obwohl, sind zwei Kisten gescheites Bier.. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen scribus - cmyk Ausgabe mit PDF/X-1a
sRGB - CMYK Farbfächer / Farbwahl
Karten-Generator/Screenshots für Druck/sRGB jps > TIFF cmyk
Corel: RGB-Ausgabe bei Bitmaps trotz CMYK-Exporteinstellung
Graustufenbild in CMYK - Daten im K Kanal- trotzdem CMYK?
Acrobat Professional / Kein CMYK zu CMYK bei Ausdrucken
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.