mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25.02.2017 03:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Freie Mitarbeiterin Sa/So-Zuschlag und Nachtzuschlag vom 02.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Freie Mitarbeiterin Sa/So-Zuschlag und Nachtzuschlag
Autor Nachricht
Cantucci
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 02.04.2006 12:34
Titel

Freie Mitarbeiterin Sa/So-Zuschlag und Nachtzuschlag

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich arbeite seit einiger Zeit als freie Mitarbeiterin in einem medienunternehmen. Momentan ist sehr viel zu tun und ich habe jetzt schon paar mal bis 3 Uhr nachts gearbeitet und auch Sa. und So..
Jetzt würde mich interessieren wieviel ich da verlangen kann!
Ich habe gegört 25% mehr als sonst!
Wann fängt den Nachtarbeit an ab 24 uhr oder ab 20 Uhr???

Auf Antworten würde ich mich sehr freuen!!
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 02.04.2006 15:17
Titel

Re: Freie Mitarbeiterin Sa/So-Zuschlag und Nachtzuschlag

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cantucci hat geschrieben:
Hallo,

ich arbeite seit einiger Zeit als freie Mitarbeiterin in einem medienunternehmen. Momentan ist sehr viel zu tun und ich habe jetzt schon paar mal bis 3 Uhr nachts gearbeitet und auch Sa. und So..
Jetzt würde mich interessieren wieviel ich da verlangen kann!
Ich habe gegört 25% mehr als sonst!
Wann fängt den Nachtarbeit an ab 24 uhr oder ab 20 Uhr???

Auf Antworten würde ich mich sehr freuen!!


Als Nachtarbeit gilt die Arbeit zwischen 23.00 und 05.00 Uhr, in Bäckereien zwischen 22.00 und 05.00 Uhr, in manchen Tarifverträgen sind abweichende Zeiten vereinbart. Für Sonn- und Feiertagsarbeit gibt es überhaupt keine gesetzliche vorgeschriebenen Zuschläge, für Nachtarbeit muss ein "angemessener Zuschlag" gezahlt werden - die Höhe ist gesetzlich nicht definiert, Arbeitsgerichte orientieren sich dann gerne an Tarifverträgen und gehen von 25-30% aus - bei _regelmäßiger_ Nachtarbeit.

Nun ist das aber alles 'graue Theorie' und Du bist "freie Mitarbeiterin" - ob Du unter einen Tarifvertrag fällst, musst Du selbst herausfinden und wenn die Nachtarbeit nicht regelmäßig stattfindet, sondern eben nur fallweise und dann mit "freien Mitarbeitern" abgefangen wird, dann hast Du wahrscheinlich gar keinen Anspruch auf irgendwelche Zuschläge.

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 02.04.2006 15:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich sags mal so. ein generelles recht hast du darauf nicht. sowas existiert nur in einem angestelltenverhältnis bei nacht- oder schichtarbeit und bei überstunden.... der rest ist wohl verhandlungssache zwischen dir und deinem auftraggeber.

Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am So 02.04.2006 15:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SlipFinger

Dabei seit: 04.01.2005
Ort: Oberriexingen
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.04.2006 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du einen Vertrag mit deinem AG hast sollte es drinstehen, wenn nichts drinsteht hast du auch kein Anrecht darauf. Vorsichtig bei AG anfragen wie es mit entsprechender Vergütung für Überstunden/WE aussieht. Aber normalerweise gilt: Nix schriftlich, nix extra.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Nachtzuschlag Steuerpflichtig?
Freie Fotoschule Stuttgart
Als Angestellte, Freie oder in die Firma einsteigen???
Freie Mitarbeit ohne Vertrag
Suche Freie Stelle als Mediengestalterin
Freie Mitarbeit für Buchgestaltung; Lizenzen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.