mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 01.10.2020 23:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fiktive Typo&Logos vom 08.02.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> fiktive Typo&Logos
Autor Nachricht
Gentle
Threadersteller

Dabei seit: 30.06.2006
Ort: Wien
Alter: 111
Geschlecht: -
Verfasst Fr 08.02.2008 02:39
Titel

fiktive Typo&Logos

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ahoi!

Ich bin derweil etwas am herumexperimentieren mit Farben und Typo. Da ich wenig Erfahrung auf dem Gebiet habe, würde ich gerne Vorschläge und Kritik hören. Wenn ich was grundlegend falsch gemacht hab, bitte laut schreien und mir auf den Kopf kloppen; ich hab derweil grad mal ein, zwei Büchlein über das Thema durchgeschmökert und mir fehlt die Typo-zentrierte Praxis.

Mich würde speziell der technische Standpunkt interessieren, ob ich irgendwo Kardinalsfehler oder typographische Todsünden begangen hab.


Alsdann, ab in die Manege:












(das lächerliche TM hab ich als gestalterisches Mittel benutzt. Die Firmen gibts nicht.)

Gentle


Zuletzt bearbeitet von Gentle am Fr 08.02.2008 02:46, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schneekind

Dabei seit: 26.06.2004
Ort: Münster
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.02.2008 10:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich kann da nicht viel zu sagen. technisch anspruchsvoll ist es nicht, es sieht nicht kacke aus und haut auch nicht um.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
robrobrob

Dabei seit: 24.08.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.02.2008 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ein logo das für nichts steht, kann irgendwie auch nicht großartig was wert sein. finde ich irgendwie.

nun okay, war das eine fingerübung für dich, hast dir ein konzept und/oder fiktiven kunden dazu ausgedacht und es anhand dessen entwickelt oder nur mit formen und farben rumgewürfelt bis was rauskam was "schön" aussieht in deinen augen!?

bei letzterem würde ich sagen mit was du deine zeit verbringst is deine sache aber das hier zu posten um feedback für zu kriegen hm was soll dir das bringen. anhand der arbeitsbeispiele mit der info kann dir niemand ein feedback auf dein können hin geben.

oder verhöckerste die dann bei bedarf an discount-logo-supermärkte!? dat mag machen wir will aber alles was nur entfernt mit der mentalität zu tun hat lehne ich als graphikdesigner zutiefst ab... aber evtl liegt hier der unterschied zwischen grafikdesignern und mediengestaltern!? wer weiss.


das hier sag ich an passender stelle gern...

"die banane hat ihre verpackung nicht um sich vom apfel zu unterscheiden, sondern weil es die beste verpackung für die banane ist"


dem nach nimm als feedback das die logos im sinne von logos unterirdisch schlecht sind.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JoeyT

Dabei seit: 05.02.2006
Ort: Berlin Jena
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.02.2008 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja er/sie hat doch geschrieben, dass es um die Farben bzw. die Typo geht.

Also ich kann dir sagen, Weiß passt zu Hellblau und die Typo is halt lahm, was soll man da schon großartig falsch machen, nur die fetten Buchstaben am Wortanfang find ich net schön. Wolltest du ungefähr sowas hören, oder eher ne fundiertere Meinung? Damit hier wer ernsthaft antwortet, der Ahnung hat, musst du schon mit was komplexerem und/oder sinnvollerem kommen. Als Studie für dich ist es ja in Ordnung aber im Showcase? naja...
  View user's profile Private Nachricht senden
creeze

Dabei seit: 24.10.2004
Ort: Bad Langensalza
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.02.2008 14:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich finde die fettgedruckten buchstaben am anfang grauenhaft, weilsie eine enorme unruhe im bild schafft und auch absolut keinen sinn ergibt und die leserlichkeit nicht unbedingt stärkt.

crz
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ElvisLebt

Dabei seit: 10.07.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.02.2008 15:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was soll das sein? Vielleicht schlechte, langweilige und noch schlechter umgesetze Typo? Farben und Grafiken ohne Aussage?
Wenn es das sein soll: Geschafft!

Ansonsten würde ich mich erstmal ernsthaft mit Typografie, Farben und Formen auseinandersetzen und nicht solche unnötigen freds eröffnen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
acvtvs

Dabei seit: 09.05.2006
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.02.2008 16:12
Titel

Re: fiktive Typo&Logos

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gentle hat geschrieben:


Das so ganz fiktive Sachen schwierig sind, zeigt dieses Bild. Wenn die Firma WHATEVER heißt, wieso sieht man 3 M’s? Damit gebe ich auch robrobrob recht, es sieht alles irgendwie nach den seelenlosen Logos ausm Logo-Discout aus. Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut * Keine Ahnung... *

Dein Textteppich hat in meinen Augen auch die meisten undurchdachten Punkte. Wieso ist der erste Buchstabe der Wörter fett? Sie unterscheiden sich schon durch die „Farbe“ und der Strichstärkenunterschied kommt nicht wirklich zu Geltung. Nur bei „Recog Nize“ stimmts dann wieder nicht Au weia!

Such Dir also lieber eine sinnvollere Aufgabe als Fingerübung. So könntest Du die Logos von ORBAN und KAVE überarbeiten mit einem CD (D)einer fiktiven Firma, was sich auch im Handbuch niederschlägt – so hättest Du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen …

Wirklich schlecht sehen Deine Sachen jedenfalls nicht aus, aber in den Details hapert es noch …
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gentle
Threadersteller

Dabei seit: 30.06.2006
Ort: Wien
Alter: 111
Geschlecht: -
Verfasst Fr 08.02.2008 16:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mir wurde gerade gesagt, bei Typo/Logo sollte man als Betrachter wissen, was der Artist machen wollte bzw. als Ziel hatte. Dann lässt es sich besser bewerten



Was ich mir gedacht habe/erreichen wollte:

Der erste Text soll eine ungewohnte Lesbarkeit geben (zwar lesbar, aber trotzdem alles zusammengeschrieben). Er soll verwirren und etwas konfus/tranceartig machen.

Das erste Logo wäre beispielsweise für eine Kreativagentur. Es vermittelt Jugend, Dynamik, und ist ein Eyecatcher. Die fettgeschriebenen Buchstaben habe ich verwendet, damit das Wort nicht als ein langes, sondern als zwei Worte wahrgenommen wird. Die Symbole sind übrigens stilisierte Wellen.

Das zweite Logo ist eher eine Spielerei, habe aber versucht, eine einprägsame und angenehme Erscheinung zu erreichen.


Oh, und das Ambigramm ... naja, erklärt sich von selbst. Soll übrigens KEIN Logo sein, einfach nur ein Ambigramm.


Gentle


Zuletzt bearbeitet von Gentle am Fr 08.02.2008 16:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Tips zur allgemeinen Gestaltung von Logos. (LOS LOGOS?)
Fiktive Speisekarte
Fiktive Hundefutterwerbung
Fiktive Brillenfirma
[SHOWCASE] (Fiktive) Werbekampagnen
Logo für fiktive Firma
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.