mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 17.08.2018 21:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: In Probezeit gekündigt - fin. Hilfe für Nachfolgebetrieb? vom 08.02.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> In Probezeit gekündigt - fin. Hilfe für Nachfolgebetrieb?
Autor Nachricht
blutengelchen
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 08.02.2010 11:32
Titel

In Probezeit gekündigt - fin. Hilfe für Nachfolgebetrieb?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

ich steh grad vor einer "kleinen" Krise :/
August 2008 hab ich meine Ausbildung zum MG Gestaltung & Technik begonnen und war seither zu 80% fürs Web tätig. Bin jetzt also im 2. Jahr. Der Betrieb hat sich leider nach und nach als die absolute Hölle herauskristallisiert. Die Gründe will ich jetzt nicht weiter vertiefen, denn darum gehts hier auch gerade nicht. Aufhebungsvertrag und beide Seiten waren froh, einander los zu sein. Während der Endphase im alten Betrieb begann mein Bewerbungsmarathon und kurz vor dem Aufhebungsvertrag hatte ich auch einen neuen Betrieb. So weit so gut.
Im neuen Betrieb begann alles ganz wunderbar - bis letzten Mittwoch, da hatte ich meine fristlose Kündigung auf dem Tisch liegen. Die Probezeit wäre noch ~3 Wochen gegangen. Ohne Angabe von Gründen und auf Nachfrage kam, er müsse keine Rechenschaft ablegen.

So. Jetzt steh ich da wie ein begossener Pudel. Beim letzten Bewerbungsmarathon kamen meine Bewerbungen und Referenzen sehr gut an, d.h. ich bin recht zuversichtlich, wieder auf die Schnelle was zu finden - ABER:
- meine Noten sind verdammt gut, daher wollte ich verkürzen und die vorgezogene Prüfung jetzt im Herbst machen. Das kann ich mir bei nem neuen Betrieb 100% abschminken. Wer stellt mich schon für die paar Monate ein?
- Wie um Himmels Willen sieht das im Lebenslauf aus, dass ich den einen Betrieb verlassen hab und mir der nächste gekündigt hat? :/

Das Hauptproblem ist aber folgendes:
In meiner Klasse hab ich rumgefragt, ob irgendwo was frei wäre. Ein Betrieb hat Interesse gemeldet, da er auch meine Fähigkeiten ganz gut kennt. Das Problem ist nur, dass die finanziell ziemlich angeschlagen sind :/ Die machen hauptsächlich Drucksachen und leben von der Laufkundschaft, die in den Laden kommt (T-Shirt-Druck, Bindungen, etc.). Der Chef meinte, er wolle schon länger Web anbieten und die eine Ausbilderin kommt ursprünglich auch aus der Flash-Ecke und hat sich dann in den Print eingearbeitet als sie nichts fand. Verkürzen könnte ich bei dem Betrieb auch. Ich hab jetzt schon so oft gehört, dass es staatliche Förderungen gäbe für Betriebe. Aber als ich beim Amt nachgefragt hab, konnten die mir nix sagen und der Berufsberater wollte mir erstmal erklären, wie ich denn die Jobbörse nutze *seufz* ... Hab mal gehört, dass es eine "Art" EQJ gibt, also wenn der Azubi in der Probezeit gekündigt wird, bekäme der Betrieb ca 350-400€ vom Arbeitsamt. Hat da jemand Erfahrung mit? Ich könnte im neuen Betrieb nämlich jeden Tag anfangen, nur das Geld ist ein riesen Problem :/ Ich will zumindest, dass meine Versicherungen usw. bezahlt werden. Vergütung ist mir ehrlich gesagt egal, hauptsache ich kann die Ausbildung fertig machen :/

Danke im Voraus Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 08.02.2010 13:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du eine vorgezogene prüfung machst und somit nur noch ein paar monate hättest (vorausgesetzt dem wird zugestimmt) kannst du auch ohne betrieb das durchziehen, musst allerdings weiterhin in die BS. erkundige dich mal bei deiner IHK.

ansonsten was spricht dagegen dich nochmal zu bewerben, evtl dann mit chance auf übernahme?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
blutengelchen
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 08.02.2010 13:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm... Die IHK meinte, ich könnte die Zwischenprüfung auf alle Fälle ohne Betrieb wahrnehmen und den praktischen Teil dann zuhause machen, wenn ich bis dahin keinen neuen Betrieb hab. Und dass ich zur Abschlussprüfung definitiv einen neuen Betrieb bräuchte. Sonst wäre ich ja ein 3/4 jahr arbeitslos und trotzdem MG * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
annini

Dabei seit: 02.01.2007
Ort: wü
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 08.02.2010 14:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich musste mir damals wegen Insolvenz meines Ausbildungsbetriebes eine neue Stelle suchen, das war Ende vom 2. Lehrjahr. Und mein neuer Arbeitgeber hat einen Zuschuss zu meinem Lohn vom Arbeitsamt bekommen, wieviel genau das war, kann ich jetzt nicht mehr sagen - der Betrag varriiert laut Frau vom Arbeitsamt auch.
Ich würd auf jeden Fall bei denen nochmal Druck machen - diesen Zuschuss gabs vor 2 Jahren, und gibts jetzt bestimmt auch noch!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Gekündigt -Arbeitszeit- Arbeitslosengeld
Im bisherigen Betrieb gekündigt, wie gehts weiter??
Gekündigt - Stimmen die Fristen in der Kündigung?
Probezeit nach Ausbildung?
Kündigen in der Probezeit
Betriebwechsel in der Probezeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.